WM-Intern News

 

Waffenmarkt-Intern

Das Branchen Magazin für den Handel


Seit fast 40 Jahren unterstützt WM-Intern den Handel der Jagd-, Outdoor-, Messer-, Schießsport- und Security-Branche. Gegründet 1977 von Karlfranz Perey, weiterverlegt und weiterentwickelt von Maggy Moldenhauer, vormals Spindler.

Seit 2013 gehört Waffenmarkt-Intern dem Verlag J. Neumann-Neudamm an, und damit hat Heiko Schwartz das Magazin als Verleger übernommen.

Mit neuer Inspiration sowie vielen Ideen geht WM-Intern in eine spannende Zukunft.

Gehen Sie mit!

In unserer Juli-August-Ausgabe:

  

  • News im Bereich der  Schießsport-Ausrüstung und neue Disziplin-Ansätze.
  • Den Nachwuchs fördern, die Unternehmen unterstützen – europaweit.
  • Fachliteratur: ausgewählte Lektüre für Chefs, Angestellte und Einzelkämpfer.
  • Der Werkstatt-Insider


Sagen Sie uns Ihre Meinung!

 

Und zwar

hier

 

Wir sind gespannt :-)

WM-Intern SzeneNews: Immer aktuell mit den neuesten Infos

Mo

29

Aug

2016

Optik-Neuheiten 2016

 

Nach wie vor sind Drückjagd- und Weitschuss-Gläser ein großes Thema in der Optik-Sparte. Die meisten Hersteller reagierten darauf mit dem Erweitern ihrer bestehenden Serien um besonders vergrößerungsstarke Zielfernrohre (zum Beispiel Zeiss, Schmidt & Bender) beziehungsweise Gläser „für den schnellen Schuss“ (zum Beispiel von Hawke und Swarovski). Auch bei den offenen Visierungen tut sich etwas! (ali)

 

Komfortabel: Das Rotpunkt-Visier First Strike HiRise von Bushnell verfügt über eine selbstständige Helligkeitsanpassung des 5 MOA Red Dot, was noch schnelleres und damit präziseres Reagieren erlaubt. Gleichzeitig schont es die Batterielebensdauer, da sich das Gerät nicht nur automatisch an das vorhandene Licht anpasst, sondern abschaltet, sobald die Schutzkappe aufgesetzt wird. Die mehrfach vergütete Optik ist komplett wasserdicht, stoßfest und 61 Gramm leicht. Bei der Verwendung mit einer Schrotflinte sorgt die mitgelieferte Visierlinienerhöhung für eine optimale Sicht.

Außerdem zeigte Bushnell auf der IWA seine vier Modelle der neuen Trophy Xtreme Zielfernrohrserie: 2,5-10x44, 4-16x44, 6-24x50 und 2,5-15x50. www.bushnell.com

mehr lesen

Fr

26

Aug

2016

Reizvoller Kombisport für jedermann – Schießen und Laufen


Das Sportschießen ist eine facettenreiche Sportart. „Ziel ist es, die Mitte einer Schießscheibe durch Einklang von Körper (statischem Aufbau und Körperbeherrschung) und Geist (innere Ruhe und Kontrolle von äußeren Einflüssen) zu treffen. Dies erfordert Training, sowohl körperliches als auch mentales.“ (Wikipedia) Geschossen wird dabei in den verschiedenen Disziplinen mit unterschiedlichen Waffen. 

 

Ob Flinte, Gewehr oder Pistole, ob Druckluft, Klein- oder Großkaliber, ob Wurfscheibenschießen, Laufende Scheibe, liegender oder stehender Anschlag – die Vielfalt macht diesen Präzisionssport, der unter anderem auch Konzentrationsfähigkeit verlangt, aus. Wem das allein jedoch nicht genug der sportlichen Herausforderung ist, der kann sich in Kombisportarten versuchen, bei denen das Schießen nur eine von mehreren Disziplinen ist. Die Wintersportart Biathlon, die das Schießen mit dem Skilanglauf kombiniert, dürfte – auch dank recht erfolgreicher deutscher Athleten – im Allgemeinen bekannt sein, doch auch Sommerbiathlon, Target Sprint oder Moderner Fünfkampf beinhalten das Schießen. 

Beim Modernen Fünfkampf beispielsweise ist das Pistolenschießen eine der fünf Disziplinen neben dem Degenfechten, Freistilschwimmen, Springreiten und Querfeldeinlauf, die in der Regel alle an einem Tag absolviert werden. 1912 erstmals olympisch, sollte damit die Tradition des antiken Pentathlon (Laufen, Speer, Diskus, Weitsprung, Ringen) wiederaufgenommen werden, um der Spezialisierung im Sport mit einem besonders vielseitigen Wettkampf entgegenzuwirken. So wurden hier sehr unterschiedliche und teilweise konträre Sportarten miteinander verbunden: „Zu den athletischen Disziplinen Schwimmen und Laufen gesellen sich das von der Konzentrationsfähigkeit bestimmte Schießen und das die schnelle Aktion und Reaktion verlangende Fechten. Praktisch als Krönung muss der Athlet dann beim Reiten Mut und Einfühlungsvermögen auf einem zugelosten Pferd beweisen“, fasst es der Deutsche Verband für Modernen Fünfkampf treffend zusammen. „Im Jahr 2009 wurde mit der Kombination aus Schießen und Laufen zum so genannten Combined eine spannende Abschlussdisziplin geschaffen. Hier gilt es vor allem, trotz hohem Puls eine ruhige Hand zu bewahren“, erzählt Medienwart Tobias Bürger. Und so befindet sich die komplexe Sportart stets im Wandel: Während anfangs mit Militärpistolen oder Revolvern, später dann mit Sportpistolen bzw. der olympischen Schnellfeuerpistole im Kaliber .22 auf teils bewegliche Figuren- oder Silhouettenwendescheiben geschossen wurde, schoss man ab Ende der 1980er Jahre mit einer 4,5 mm Luftpistole in stehender Position auf ein 10 Meter entferntes statisches Ziel. Seit 2011 werden Laserpistolen verwendet. Gemäß dem seit 2014 gültigen Reglement laufen die Athleten direkt nach dem Start zum Schießstand und müssen mit der Laserpistole (Multimedia-Pointer) fünf Ziele in 10 Metern Entfernung in maximal 50 Sekunden treffen. „Zwischen den einzelnen Schüssen muss die Pistole kurz den Tisch berühren“, so Bürger. Wie oft geschossen wird, spielt dabei keine Rolle, nach den 50 Sekunden wird weitergelaufen – egal ob es fünf Treffer gab oder nicht. Danach folgt ein 800 Meter langer Rundkurs. Dies wiederholt sich drei Mal, bevor die Fünfkämpfer nach insgesamt 3.200 Metern und viermaligem Schießen die Ziellinie überqueren. Wer hier als erster ankommt, hat den gesamten Wettkampf gewonnen. www.dvmf.de 

mehr lesen

Mi

24

Aug

2016

20 Jahre Passion Bogenschießen

 

Der Verlag Angelika Hörnig feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Das in Ludwigshafen am Rhein ansässige Familienunternehmen publizierte in zwei Jahrzehnten über 40 Bücher zum Thema Bogenschießen – davon ein Dutzend auch in Fremdsprachen und als Lizenzausgaben im Ausland – sowie 80 Ausgaben des Magazins „Traditionell Bogenschießen”. 

„Bogenschießen und Bogenbauen boomt zurzeit international, aber nirgendwo hat es sich so stark entwickelt wie im deutschsprachigen Raum. Ich denke schon, dass wir mit dem Magazin und unserem Buchprogramm maßgeblich dazu beigetragen haben”, sagt Herausgeberin und Verlegerin Angelika Hörnig, die selbst seit 1988 Bogenschützin ist. Das WM-Intern-Team gratuliert herzlich zum Jubiläum. (ak)

www.bogenschiessen.de  

mehr lesen

Mo

22

Aug

2016

Anschütz Modell 1517 gewinnt Editor’s Choice Award

 

Die begehrte Auszeichnung Editor's Choice Award geht in diesem Jahr an Anschütz  für das Modell 1517 mit Nusslochschaft im Kaliber .17 HMR. Damit konnte sich Anschütz gegen namhafte Konkurrenten durchsetzen. Der Award wird von dem US-Magazin Outdoorlife vergeben. Die Verleihung der Auszeichnung an Jochen Anschütz fand im Rahmen der 145. NRA Annual Meetings and Exhibits in Louisville, Kentucky, statt.   

Für Sportschützen und Jäger bietet Anschütz das Baukastensystem, mithilfe dessen sich individuelle Bedürfnisse erfüllen und Produkte je nach Anforderung zusammenstellen lassen. (ako)

www.anschuetz-sport.com  

mehr lesen

Fr

19

Aug

2016

Für Reenactment-Fans

 

 

 

 

Dieser Toilettenpapierhalter im altertümlichen Ritter-Design ist der letzte Schrei im Badezimmer eines echten Gothic- oder Mittelalter-Fans. Jeder WC-Besucher wird garantiert staunen oder sogar neidisch werden auf das witzige Bad-Accessoire, das optisch ausgesprochen edel wirkt und das „stille Örtchen“ förmlich in einen Rittersaal verwandelt. Der nützliche Eyecatcher ist aus hochwertigem Resin, die Maße ca. 30 x 22 x 18 cm. Kunststoffstange für Toilettenpapierrolle inklusive (ohne Klorolle). Einfache Wandmontage durch zwei Löcher auf der Rückseite. Eine tolle Geschenkidee für alle Liebhaber von ausgefallenem Badzubehör. Erhältlich über Caramel Media.

www.caramelmedia.de

mehr lesen