WM-Intern News


 

Waffenmarkt-Intern

Das Branchen Magazin für den Handel


Seit 40 Jahren unterstützt WM-Intern den Handel der Jagd-, Messer-, Schießsport- und Security-Branche. Gegründet 1977 von Karlfranz Perey, weiterverlegt und weiterentwickelt von Maggy Moldenhauer, vormals Spindler.

Seit 2013 gehört Waffenmarkt-Intern dem Verlag J. Neumann-Neudamm an, und damit hat Heiko Schwartz das Magazin als Verleger übernommen.

Mit neuer Inspiration sowie vielen Ideen geht WM-Intern in eine spannende Zukunft.

Gehen Sie mit!

In unserer Oktober-Ausgabe:

  • Produktempfehlungen fürs Sortiment:
    Das Weihnachtsgeschäft läuft an.
  • News und Infos aus den Unternehmen – Events für Händler und Mitarbeiter!
  • Kalender für die Kunden und der Jahresplaner für Büro und Werkstatt.
  • Der Werkstatt-Insider:
    Tuning der Glock (Teil 2)

WM-Intern SzeneNews: Immer aktuell mit den neuesten Infos

Fr

20

Okt

2017

VDB-Seminarreihe ADR: Gefahrgut im Waffenfachhandel

Das Thema ADR/Gefahrgut betrifft jedes Unternehmen der Branche, welches beispielsweise mit Munition, Abwehrsprays oder Waffenpflege-Ölen (Gefahrgut) im Ladengeschäft handelt, diese versendet oder zur Vernichtung annimmt.

Das Thema Gefahrgut ist existenzbedrohend, da Verstöße im schlimmsten Fall in Verbindung mit § 328 Abs. 3 Nr. 2 StGB mit bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe oder einer Geldstrafe belegt werden können.

Deshalb hat der VDB eine Gefahrgut-Unterweisung speziell für den Waffenfachhandel und Büchsenmacherbetriebe konzipiert. Hier bekommt der Fachhandel Wissen vermittelt, das auf seine Bedürfnisse zugeschnitten und im Berufsalltag anwendbar ist. Damit schützen Sie ihr Unternehmen bei behördlichen Kontrollen vor hohen Bußgeldern, denn jede Person, die im Unternehmen mit Gefahrgut in Berührung kommt (zum Beispiel Absender, Beförderer, Empfänger [Paketannahme], Verlader, Verpacker, Befüller, Entlader) muss diese Unterweisung nachweisen.

Inhalte des Seminars

1. Basiswissen ADR, Gefahrstoffverordnung, Gefahrgutverordnung

2. Pflichten, Anforderungen, Ausnahmen der Beteiligten

3. Dokumentationspflichten, Prozesse, Versand: Gefahrgut vs. LQ, Gefahrgutunfälle, Beförderungspapiere, Sicherheitsdatenblätter.

Die Kosten belaufen sich für VDB-Mitglieder auf 129 Euro. Nichtmitglieder können zum Preis von 249 Euro teilnehmen. Detaillierte Informationen und das Anmeldeformular stehen unter folgendem Link zum Download bereit: 

http://tinyurl.com/ycwhhbou

www.vdb-waffen.de

mehr lesen

Mi

18

Okt

2017

12. Leistungswettbewerb der Deutschen Büchsenmacher-Gilde

© Deutsch Büchsenmacher-Gilde
© Deutsch Büchsenmacher-Gilde

 

Die Deutsche Büchsenmacher-Gilde hat ihren zwölften Leistungswettbewerb für Auszubildende im Büchsenmacherhandwerk durchgeführt. Die kleine, jedoch sehr aktive Schar der Gilde-Mitglieder widmet sich der traditionellen handwerklichen Herstellung von Waffen aus besten Materialien auf hohem Qualitätsniveau. 

Dazu ist es zwingend notwendig, dass der Nachwuchs von erfahrenen Meistern ausgebildet wird. Um den Leistungsstand der Nachwuchskräfte im fairen Wettstreit zu messen, trug auch in diesem Jahr die Deutsche Büchsenmacher-Gilde wieder ihren Leistungswettbewerb aus.

Austragungsort war 2017 das SBBZ Suhl. Am 19. und 20. Juni trafen sich zwölf Lehrlinge in der traditionsreichen Büchsenmacherstadt Suhl und stellten sich der Aufgabe, einen Klappdeckel für ein Schaftmagazin anzufertigen, funktionsgerecht einzubauen und das Ganze in einem Holzkantel einzupassen. 

Alle zwölf Auszubildende – drei Teilnehmer von der HTBLVA Ferlach, vier Schüler vom Bildungszentrum Suhl und fünf Lehrlinge mit dem dualen Ausbildungssystem Betrieb/Berufsschule Ehingen – legten den Juroren ihr Werkstück vor. Die Jury ermittelte die drei ersten Plätze. Ausgezeichnet wurde für den ersten Platz Mathias Wedenig. Der zweite Platz ging an Thomas Schrödl. Den dritten Platz errang Lukas Bobna-Litic. Alle drei Sieger kommen von der HTBLVA Ferlach.

mehr lesen

Mo

16

Okt

2017

DIANA Challenge 2017 – Das Schießsporterlebnis für jedermann!

 

Das traditionsreiche Unternehmen Diana, mit jetzigem Sitz im sauerländischen Ense, bietet in Zusammenarbeit mit dem Schützenverein Hagen-Unterberg 1895 e. V. und dem Schießsportspezialisten RI Sport 2017 die erste DIANA Challenge für jedermann an. Zu diesem Event sind alle Sportschützen, Hobbyschützen und Schießsportbegeisterte ab 16 Jahre, am Samstag, den 21. Oktober 2017 in das Schützenheim des Schützenvereins Hagen-Unterberg 1895 e. V. eingeladen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Geschossen wird mit Freizeitgewehren aus dem Diana-Sortiment, die am Veranstaltungsort zur Verfügung stehen. Begleitet wird dieses Event von einem abwechslungsreichen und interessanten Rahmenprogramm rund um das Thema „Schießen mit Druckluftwaffen“. Attraktive Preise warten auf alle Teilnehmer und die bestplatzierten Schützen. Das Teilnehmerfeld ist begrenzt. Die Startgebühr beträgt 10 Euro, Jugendliche von 16 bis 18 Jahren zahlen 5 Euro. Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen. Der genaue Ablauf und die Teilnahmeunterlagen sind auf www.diana-airguns.de hinterlegt. Die Firma Diana und ihre Partner freuen sich schon jetzt, viele Schießsport-Fans in Hagen begrüßen zu dürfen. cj 

mehr lesen

Fr

13

Okt

2017

ERA-Silencer für weitere Kaliber

© Recknagel
© Recknagel

Der erst wenige Monate auf dem Markt erhältliche Schalldämpfer von Recknagel, der ERA®-Silencer Modell SOB1, wird jetzt um mehrere Kaliber erweitert: Ab September 2017 gibt es ihn auch für .22 Hornet, .222 Rem. und .223 Rem. Trotz der kompakten Abmessungen und dem geringen Gewicht besitzt der ERA®-Silencer eine sehr gute Dämpfungsleistung von etwa –32 dB. Durch die Over-Barrel-Bauweise ragt der Schalldämpfer nur um 145 mm über den Lauf hinaus, sodass die Balance und die Führigkeit der Waffe weitestgehend gewährleistet bleiben. Eine zusätzliche Besonderheit stellt die auswechselbare Gewindebuchse dar. Durch diese kann der ERA®-Silencer auch auf anderen Waffen gleichen Kalibers mit unterschiedlichen Mündungsgewinden verwendet werden. Bisher ist der ERA®-Silencer für die Kaliber .30 (7,62 mm), .323 

(8 mm) und .375 (9,3 mm) erhältlich.

www.recknagel.de

mehr lesen

Mi

11

Okt

2017

Schützenhilfe für Büchsenmacher-Azubis

Die neuen Büchsenmachergesellen der Berufsfachschule für Büchsenmacher und Graveure in Suhl. In der Mitte: VDB-Geschäftsführer Ingo Meinhard und Schulleiterin Ina Stade. © Umarex
Die neuen Büchsenmachergesellen der Berufsfachschule für Büchsenmacher und Graveure in Suhl. In der Mitte: VDB-Geschäftsführer Ingo Meinhard und Schulleiterin Ina Stade. © Umarex

 

Eine Delegation von 24 leitenden Angestellten des Ulmer Waffenfabrikanten Carl Walther reiste am letzten Juni-Wochenende nach Suhl, um gleich mehrere Termine wahrzunehmen: eine mehrstündige Strategietagung zur Planung der nächsten Monate stand an, ebenso aber auch das Anfeuern der mit Walther-Sportwaffen ausgestatteten Sportler auf der Doppelweltmeisterschaft Target Sprint sowie Gewehr und Pistole nach olympischen Regeln (für beide Veranstaltungen war Walther neben RWS Hauptsponsor).

Walther-Geschäftsführer Alexander Lenert brachte aus Ulm konkrete Ideen mit: Bei der Freisprechung der frischgebackenen Gesellen in der Suhler Berufsfachschule für Büchsenmacher und Graveure am letzten Schultag kündigte er gemeinsam mit Wulf-Heinz Pflaumer an, künftig „Schützenhilfe“ für die Büchsenmacher-Ausbildung zu leisten. Denn auch in der industriellen Fertigung werden Kenntnisse des alten Handwerks benötigt, und einige Suhler Absolventen arbeiten heute schon mit Erfolg im Konzern. Angedacht ist etwa, Praktikumsplätze samt Unterbringung in den Werken Ulm oder Arnsberg anzubieten. Ingo Meinhard, der Geschäftsführer des Verbandes der Büchsenmacher und Waffenfachhändler e. V. (VDB), hielt die Laudatio auf die neuen Büchsenmacher, und auch Schulleiterin Ina Stade freute sich über die künftige Kooperation mit Walther und Umarex.

mehr lesen