Jetzt wird's bunt: Paintball persönlich 2/2

Erster Spieltag der 2. Bundesliga. Bild: www.artrockers.de
Erster Spieltag der 2. Bundesliga. Bild: www.artrockers.de
Während des Spiels. Bild: www.artrockers.de
Während des Spiels. Bild: www.artrockers.de

So bunt geht's bei Paintball zu. Bild: fotosergio - Fotolia
So bunt geht's bei Paintball zu. Bild: fotosergio - Fotolia

 

In Ergänzung zum Artikel „Paintball professionell“ hat unsere Redakteurin Michaela Rudnick den Profi-Paintballer Jens Hilbrands interviewt.

Jens Hilbrands ist 33 Jahre alt und spielt mit seinem Team Dwerkaten Aguafiestas mittlerweile in der 2. Bundesliga Paintball. Zurzeit liegt das Team dort auf dem dritten Platz.

 

Wie kamen Sie zum Paintball, was ist die Faszination?

Seit neun Jahren spiele ich Paintball. Seitdem bin ich einer der Verantwortlichen für das Team Dwerkaten Aguafiestas. Ich bin über einen Freund zum Paintball gekommen, nachdem ich vorher mehrere Jahre erfolgreich Motorsport betrieben habe. Die Faszination liegt für mich darin, dass Paintball ein Team-Extremsport ist.

 

Erkennt die Öffentlichkeit Paintball mittlerweile als Sportart an oder kommt es hin und wieder immer noch zu Missverständnissen?

Durch Veranstaltungen wie die DPL (Deutsche Paintball Liga) und deren medialer Präsenz wächst das Interesse der Öffentlichkeit an unserem Sport Schritt für Schritt.

 

Sie sind mit Ihrem Team in die 2. Bundesliga aufgestiegen, Glückwunsch hierzu. Kann man damit bereits etwas Geld verdienen, werden Sie von Sponsoren komplett ausgestattet?

Trotz unseres Aufstiegs in die 2. Bundesliga Ende 2013 ist es immer noch schwer, externe Sponsoren zu gewinnen. Dies bedeutet, dass man den Sport zum größten Teil selbst finanziert. Nichtsdestotrotz sind wir mit unseren Förderern JE Paintball, Paintball Arena Schleswig und Paintball Channel sehr zufrieden.

 

Welche Herstellerfirmen bevorzugen Sie als Profi?

Da wir den Sport semiprofessionell betreiben, können wir uns das beste Equipment aussuchen. Hierbei vertrauen wir auf die Bekleidung von Mofa Customs und Markierer von Planet Eclipse.

 

Wo sehen Sie Paintball in zehn Jahren?

Für die Zukunft wünschen wir uns, dass sich mehr Firmen und Spieler für Paintball begeistern lassen, um ein breiteres Publikum zu erreichen.

 

 

Wir wünschen Jens Hilbrands weiterhin viel Erfolg mit seinem Team – vielleicht dann in der 1. Liga.