125 Jahre Diana

Martin Zedler mit der „echten“ Diana auf dem Messestand der diesjährigen IWA OutdoorClassics. © WM-Intern
Martin Zedler mit der „echten“ Diana auf dem Messestand der diesjährigen IWA OutdoorClassics. © WM-Intern

Wir befinden uns im Jubiläumsjahr des Unternehmens. Seit 125 Jahren sind Diana-Luftgewehre am Markt. Zu diesem speziellen Jubiläum, den aktuellen Veränderungen und den zukünftigen Vorhaben haben wir Martin Zedler, Geschäftsführer bei Diana befragt:


WM-Intern: Welche besonderen Produkte oder Aktionen gibt es zum Jubiläum?  

Martin Zedler: Diana wurde am 1. Oktober 1890 gegründet. Deshalb würdigen wir dieses Jubiläum mit einem ganz besonderen Modell: die „One of One“. Dabei handelt es sich um das exklusivste, jemals von Diana hergestellte Luftgewehr. Basis bildet das neue Modell 340 N-TEC, welches statt einer herkömmlichen Spiralfeder mit einer Gasdruckfeder ausgestattet ist. Der Zylinder der „One of One“ ist von Hand graviert. Eichenlaub- und Blattarabesken umrahmen unser Logo, das Motiv der Jagdgöttin Diana, welches in einer Massivgold-Platte eingerahmt wurde. Eine weitere Besonderheit ist der handgefertigte Wurzelmaserschaft aus einem über 300 Jahre alten kaukasischen Nussbaum mit aufwändiger, vielfacher Hand-Ölpolitur.


WM-Intern: Und wer wird der glückliche Besitzer sein? 

Martin Zedler: Das wissen wir noch nicht, denn wir werden die „One of One“ meistbietend versteigern! Die Versteigerung startet zum 125. Geburtstag von Diana am 1. Oktober 2015 bei eGun und läuft 30 Tage. Der Erlös aus der Versteigerung wird ohne Abzug für die Ausrüstung der Wildhüter im Selous Wildreservat verwendet, die dort gegen die Elefanten- und Nashornwilderer kämpfen. Der Selous in Tansania ist von der Wilderei besonders betroffen. Ein Notprogramm, das vom Internationalen Jagdrat (CIC) koordiniert wird, hat im letzten Jahr mit dazu beigetragen, dass die Elefantenpopulation zumindest wieder stabilisiert werden konnte. 


WM-Intern: Und was können wir im Jubiläumsjahr noch von Diana erwarten? 

Martin Zedler: Es gibt das Jubiläumsmodell 340 N-TEC Anniversary. Dieses Modell ist ebenfalls mit der neuen Gasdruckfeder ausgestattet und hat eine Jubiläumsgravur auf dem Zylinder. Ein hochwertiger Nussbaumschaft mit Lasermaserung in Wurzelholzoptik sowie ein vergoldeter Abzug runden das Bild ab. Erhältlich ist dieses Modell ab August. UVP 599 Euro.


WM-Intern: Ende letzten Jahres ist Diana zu German Sport Guns (GSG) übergegangen (WM-Intern 11/2014). Welche Veränderungen ergeben sich daraus? 

Martin Zedler: Zunächst einmal sind wir nach Ense, den GSG-Standort, gezogen. Das ist nur die erste, sichtbare Veränderung. Langfristig können wir durch die Einbettung Synergieeffekte realisieren, welche uns in die Lage versetzen, mehr Ressourcen in die Entwicklung zu investieren. 

Wir können auf ein erfahrenes und engagiertes Konstruktionsteam zurückgreifen und in den nächsten Jahren neue, moderne und innovative Produkte auf den Markt bringen.


WM-Intern: Werden auch nach dem Umzug weiterhin alle bisherigen Modelle hergestellt? 

Martin Zedler: Unser Luftgewehrsortiment wird unverändert weiterhin produziert. Wie bereits in der Vergangenheit werden wir die Entwicklungen am Markt beobachten, Detailverbesserungen einfließen lassen und unser Produktportfolio an den Wünschen der unterschiedlichen Märkte ausrichten.


WM-Intern: Welche Vorhaben sollen in naher Zukunft umgesetzt werden? 

Martin Zedler: Wir möchten mit neuen Modellen und frischen Ideen wieder mehr Interesse auf die Marke Diana lenken. Darüber hinaus möchten wir auch unser Sortiment an Zubehör und Accessoires ausbauen.  

www.diana-airguns.de

Das Diana Jubiläumsmodell 340 N-TEC Anniversary. © Diana Airguns
Das Diana Jubiläumsmodell 340 N-TEC Anniversary. © Diana Airguns