Optik-Neuheiten 2016

© Bushnell
© Bushnell

 

Nach wie vor sind Drückjagd- und Weitschuss-Gläser ein großes Thema in der Optik-Sparte. Die meisten Hersteller reagierten darauf mit dem Erweitern ihrer bestehenden Serien um besonders vergrößerungsstarke Zielfernrohre (zum Beispiel Zeiss, Schmidt & Bender) beziehungsweise Gläser „für den schnellen Schuss“ (zum Beispiel von Hawke und Swarovski). Auch bei den offenen Visierungen tut sich etwas! (ali)

 

Komfortabel: Das Rotpunkt-Visier First Strike HiRise von Bushnell verfügt über eine selbstständige Helligkeitsanpassung des 5 MOA Red Dot, was noch schnelleres und damit präziseres Reagieren erlaubt. Gleichzeitig schont es die Batterielebensdauer, da sich das Gerät nicht nur automatisch an das vorhandene Licht anpasst, sondern abschaltet, sobald die Schutzkappe aufgesetzt wird. Die mehrfach vergütete Optik ist komplett wasserdicht, stoßfest und 61 Gramm leicht. Bei der Verwendung mit einer Schrotflinte sorgt die mitgelieferte Visierlinienerhöhung für eine optimale Sicht.

Außerdem zeigte Bushnell auf der IWA seine vier Modelle der neuen Trophy Xtreme Zielfernrohrserie: 2,5-10x44, 4-16x44, 6-24x50 und 2,5-15x50. www.bushnell.com

Ob auf der Jagd oder auf dem Schießstand: Mit der Flinte hat das sichere Treffen oberste Priorität, bereitet aber so manchem Schützen Probleme. Für diesen Fall stellte Docter auf der IWA seine neue Quicksight-Visierung vor, die speziell für den Einsatz auf Flinten mit ventilierten Schienen konstruiert wurde. Diese Bauweise erlaubt eine extrem flache Montage. Mit einer Visierachse von nur 8,5 Millimetern über der Laufschiene ist es laut Docter das niedrigste zu montierende Reflexvisier der Welt.

www.docter-germany.de

Für den Fachhandel zu beziehen über www.waimex.com

© Docter / Noblex
© Docter / Noblex

Hawke Sport Optics hat seine bestehenden Zielfernrohrlinien erweitert, so zum Beispiel die Frontier-Serie um ein Drückjagdglas (1-6x24), das ein Sichtfeld von 36 m/100 m gewährleistet. Die Sidewinder-Serie wurde um ein 10-50x60 Modell ergänzt – es soll auch den stärksten Kalibern standhalten. Bei der Vantage-Linie wurden drei Modelle mit Seitenfokus für Parallaxenkorrektur hinzugefügt: 3-12x50, 4-16x50 und 6-24x50. Bei den Spektiven der Endurance-Serie kam ein handliches Spektiv mit geradem oder schrägem Einblick im Verstellbereich 12-36x50 hinzu. 

Hawke-Produkte sind in Deutschland über ahg Anschütz, in Österreich über Umarex und in der Schweiz über Ruag zu beziehen.

http://de.hawkeoptics.com

Für den Fachhandel zu beziehen über www.ahg-anschuetz.de

© Hawke
© Hawke

© Leica
© Leica

Mit den neuen Zielfernrohr-Modellen Visus 2.5-10x42 i LW und Visus 3-12x50 i LW, jeweils in matt oder glänzend erhältlich, stellte Leica auf der IWA Ingenieurskunst vor, die Klassik und Moderne vereint. Die hochwertige Aluminiumoberfläche der glänzenden Modelle wird über Stunden handpoliert, um die Anmutung und die Haptik edler, klassischer Zielfernrohre zu erreichen. Anschließend werden die Beschriftungen stichelgraviert und – ebenfalls von Hand – mehrfarbig ausgelegt. Die harteloxierte Aluminiumoberfläche der matten Visus-Modelle wird sandgestrahlt und ist besonders robust und widerstandsfähig gegen Verkratzen oder Abrieb.

Die Ultravid-Fernglas-serie erweiterte Leica um eine „Edition Safari“ in 8x42 und 10x42. Jede Edition dieser beiden Ferngläser ist auf 100 Exemplare limitiert und individuell bis 200 nummeriert. Sie sind mit dunkelgrünem Leder bezogen. Ein schöner, außergewöhnlicher und trotzdem funktionaler Hingucker. www.leica-camera.com

© Meopta
© Meopta

 

Meopta präsentierte auf der IWA mit seinem neuen Zielfernrohr MeoStar R2 8x56 RD ein Spezialglas für die Dämmerungs- und Nachtjagd.

 

Außerdem hat Meopta nun ein Fernglas mit integriertem Entfernungsmesser im Programm: das MeoRange 10x42 HD. Es misst Entfernungen bis zu 1.500 Metern.

www.meoptasportsoptics.com 

Für Fachhändler zu beziehen über www.frankonia-b2b.de

Die neuen Modelle der ZX5-Zielfernrohr-Linie von Minox eignen sich für die Jagd bis in die tiefe Dämmerung. Sie sind optional mit einem stufenlos verstellbaren und beleuchteten Absehen erhältlich, das sich über einen Lagesensor oder automatisch nach zwei Stunden abschaltet. Dem Anwender stehen dabei die Absehen-Varianten German 4, BDC sowie Plex zur Verfügung. Außerdem bietet Minox drei Modelle mit geringerem Objektivdurchmesser an, die speziell für die Jagdausübung am Tag geeignet sind (2-10x45, 3-15x50, 5-25x50). 

© Minox
© Minox

 

 

Auch ein neues Spektiv hatte Minox auf der IWA dabei: das MD 88W. Ausgestattet mit einem stufenlos verstellbaren Okular mit 20- bis 60-facher Vergrößerung, bietet es ein Höchstmaß an Flexibilität.

www.minox.com

© Nikon
© Nikon

 

 

Nikon präsentierte auf der IWA seine neue Generation von wasserdichten Prostaff-Ferngläsern: Die Prostaff-3S-Modelle sind kompakt und leicht und somit ideal für Freizeitaktivitäten im Freien wie Naturbeobachtungen, Bergtouren, Wanderungen oder Sportveranstaltungen. Prostaff-3S-Ferngläser sind in zwei Modellen mit 42-mm-Standardurchmesser erhältlich: 8x42 und 10x42. www.nikon.de/sportoptics

Schmidt & Bender zeigte auf der IWA seine neuen jagdlichen Zielfernrohre 3-12x54 Polar T96 und 4-16x56 Polar T96 mit einer Gesamttransmission von über 96 Prozent. Nach der Vorstellung des ersten Polar T96 im letzten Jahr kommen mit den beiden neuen Produkten nun die Ergänzungen für den Schuss auf längere Distanzen unter wechselnden Bedingungen.

Als Pendant im sportlich-taktischen Sektor präsentierte Schmidt & Bender das Long-Range-Zielfernrohr 5-45x56 PM II High Power. Mit ebenfalls über 96 Prozent Transmission bietet dieses Zielfernrohr eine brillante Optik und hohe Auflösung bis zum Sehfeldrand. Ultraflache Türme und zahlreiche Absehen runden das Gesamtbild dieses ZF ab. www.schmidtundbender.de

© Schmidt & Bender
© Schmidt & Bender

 

 

Für das taktische Segment hat die Steiner-Optik GmbH das äußerst robuste Zielfernrohr „Steiner Military M5Xi“ auf der IWA vorgestellt. Mit seiner Vergrößerung von 5-25-fach und dem weiten Verstellbereich sind laut Steiner theoretisch Ziele in einer Entfernung von über 1.500 m sauber zu erfassen. Der Fünffach-Zoom ermöglicht jedoch auch Schüsse auf kurze Distanz. Es stehen Absehen in der ersten oder zweiten Bildebene zur Verfügung. Das starke 34-mm-Mittelrohr ist schockresistent bis zu einer Belastung von 900 G und übertrifft damit härteste Mil-Spec-Anforderungen. Das beleuchtete Absehen besitzt elf Helligkeitsstufen (sieben für den Einsatz bei Dunkelheit, vier für die Verwendung bei Tageslicht). 

© Steiner
© Steiner

Auch neue Leuchtpunktvisiere gab es am Steiner-Stand zu bewundern, zum Beispiel das Modell ICS 6x40. Es verfügt über einen integrierten Laserentfernungs--

messer mit automatischer Treffpunkt-Korrektur: Durch die Eingabe der verwendeten Munition errechnet diese den genauen Haltepunkt, abhängig von der Entfernung und dem Winkel zum Ziel. Der maximale Messbereich liegt bei 800 Metern. www.steiner.de 

Für Fachhändler zu beziehen über www.manfred-alberts.de

Nach mehreren Jahren Entwicklung und einer aufsehenerregenden Werbekampagne zeigte Swarovski auf der IWA endlich sein neues Z8i-Zielfernrohr. Ein klassisches Jagd-Zielfernrohr mit echtem 8-fach-Zoom, vollgestopft mit neuester Technik, verpackt in einem schlanken und kompakten 30-mm-Mittelrohr. Per Knopfdruck kann zwischen zwei verschiedenen Absehen gewählt werden. Die kleineren Modelle sind mit dem „Flexchange“-Absehen ausgestattet: Speziell für die Drückjagd wurde das neue Absehen 4A-IF entwickelt, bei dem per Knopfdruck ein beleuchteter Ring zu- und weggeschaltet werden kann. Das Z8i gibt es in vier Varianten, von der Drückjagd bis zum Ansitz bei Dämmerung: 1-8x24; 1,7-13,3x42 P; 2-16x50 P; 2,3-18x56 P. 

Auch praktisch für Drückjagd-ZFs ist der neue TLVergrößerungshebel: Schnell und einfach montiert erleichtert er das schnelle Zoomen, während der Schütze im Anschlag verbleiben kann. 

www.swarovskioptik.com

© Swarovski
© Swarovski

Zwei Zielfernrohre wurden auf dem Stand von Zeiss besonders oft in die Hand genommen: das Victory V8 4,8-35x60 für den jagdlichen Weitschuss und der kleine Bruder, das Victory V8 1,1-8x30. Das Victory V8 4,8-35x60 ist das leistungsstärkste Zielfernrohr von Zeiss. Es bietet dem Jäger und Sportschützen eine beeindruckende, bis 35-fache Vergrößerung. Das optische System kombiniert die Eigenschaften eines Zielfernrohres mit denen eines Spektivs. 92 Prozent Lichttransmission sowie das 60-mm-Objektiv bieten die nötige Bildhelligkeit, um auch bei hohen Vergrößerungen weite Schüsse bei schwachen Lichtverhältnissen zu platzieren. Mit dem Drückjagdspezialisten Victory V8 1,1-8x30 können bei niedriger Vergrößerungsstufe sehr schnelle Schüsse auf kürzeste Distanzen abgegeben werden, die 8-fache Vergrößerung ermöglicht hingegen den waidgerechten Schuss auf größere Distanzen. Die Wetzlarer Ingenieure haben bei der Entwicklung des V8 1,1-8x30 ihr technisches Augenmerk auf die „Schnelligkeit“ des Produktes gelegt: Die 10 mm große Austrittspupille ermöglicht ein rasches Anschlagen. Selbst bei hohen Vergrößerungen hat der Schütze dank des 30-mm-Objektivdurchmessers schnell ein klares rundes Bild vor Augen. www.zeiss.de 

© Zeiss
© Zeiss

Hier geht's zu den Neuheiten zum Thema Nachtsicht.

 

Dieser Artikel ist in der Juni-Ausgabe von WM-Intern erschienen.