Fr

11

Nov

2016

Jagdsortiment: Bekleidung, Optik, Zubehör 2/2

© Minox
© Minox

 

 

 

Die neue Wildkamera Minox „DTC 450 slim“ ist, wie der Zusatz „slim“ im Produktnamen schon verrät, extrem dünn: Mit ihrer einzigartigen flachen Form von nur 2,7 cm Tiefe, einer leicht gebogenen Kontur und ihrem Gehäuse im Camouflage-Look, ermöglicht sie eine noch unauffälligere Überwachung. Durch die Auflösung von satten 12 Megapixel erreicht die Kamera eine sehr gute Bildqualität in detailgetreuer Schärfe, Kontrast und natürlicher Farbwiedergabe. Videoaufnahmen erfolgen in HD-Auflösung mit einer Länge von 10 bis 60 Sekunden. Der leistungsstarke Infrarot-Blitz mit einer Reichweite von bis zu 15 Metern liefert auch in der Dunkelheit oder Dämmerung verlässliche Aufnahmen. 

www.minox.com

 

 

 

Seit Kurzem bietet Niggeloh verschiedene Gewehrgurte auch in dem neuen Realtree-Design „Xtra“ an: den Gewehrgurt „Automatic“ sowie die beiden „Universal“-Modelle (mit und ohne Schnellverschlüsse). Außerdem ist das beliebte Hundeführgeschirr „Follow Trail“ aus Neopren, Cordura und Gurtband ab sofort auch in der Größe L zu haben, passend für zum Beispiel große Vorstehhunde und Retriever. 

www.niggeloh.de

© Niggeloh
© Niggeloh

 

 

 

 

 

Seit August gibt es von Nikon eine neue Monarch-Spektiv-Serie. Diese besteht aus vier Spektiven (als Nachfolgemodelle der ED82/EDIII-Fieldscopes) und drei Okularen. Das optimierte Fokussystem ermöglicht eine schnellere und zuverlässigere manuelle Scharfstellung. Die MEP-Okulare nutzen ein neues optisches System und zeichnen sich durch ein Bildfelddehnungs-Linsensystem aus, das bei einem großen Abstand der Austrittspupille im gesamten Sehfeld für eine konstant hohe Detailschärfe sorgt. Beim Anschluss an ein Monarch-Spektiv ist jedes dieser MEP-Okulare wasserdicht. www.nikon.de

© Nikon
© Nikon

© Outchair
© Outchair

 

 

 

Der mobile Sitz „Bottom Heater“ von Outchair mit eingebauter Sitzheizung ist fast überall einsetzbar und dank seiner Rückenlehne äußerst bequem. Die integrierte dreistufige Heizung sorgt für warmen Rücken und warmes Gesäß. Der „Bottom Heater“ wird mit einem kompakten und sehr leichten 7,4 Volt Lithium-Ionen-Akku betrieben. Dies reicht für einen Heizbetrieb von vier bis sechs Stunden. Die Wärmepads sind nach ca. zwei bis drei Minuten auf Betriebstemperatur. Die Strahlungswärme sorgt dafür, dass die Sitz- und Rückenfläche umso wärmer wird, je länger man darauf sitzt. Der leistungsfähige Akku hat einen USB-Anschluss, es ist also auch möglich, am Stuhl das Smartphone aufzuladen. Den „Bottom Heater“ gibt es exklusiv bei der ahg Anschütz GmbH. 

http://outchair.com

Die britische Outdoor-Firma Shooterking hat es geschafft, original DuPont-Cordura mit zwei Arten Mossy-Oak-Tarndruck zu versehen. Es entstand ein höchst robustes, abrieb- und dornenfestes Gewebe. Dieses wurde für die „Country Blaze“-Jacke verwendet; sie ist 100 Prozent wasser- und winddicht sowie hoch atmungsaktiv, besitzt wasserdichte Reißverschlüsse, zwei tiefe Beuteltaschen mit Magnetverschluss, zwei Wärmetaschen, eine wasserdichte Rückentasche und warme Stulpen. Dazu passend gibt es die Hose „Country Blaze“ mit zwei Beuteltaschen, einer Messertasche, vorgeformten Knien, zwei Gesäßtaschen mit Reißverschluss, einem Kupferring für die Hundeleine und verstellbarer Beinweite. www.shooterking.co.uk

 

© Shooterking
© Shooterking

Jagdliches für die Frau

© Waidfrau
© Waidfrau

 

Die Frauenquote auf Jagd steigt und steigt. Waffenhersteller wie Blaser und Co. haben darauf mit speziellen Büchsen reagiert, die Bekleidungshersteller ziehen mit funktionaler Jagdkleidung für die Jägerin nach. Zum Beispiel mit der Durchgeh-Kombi „Swenja“ (Jacke) plus „Ronja“ (Hose) von Waidfrau. Beides besteht aus extrem reißfestem Material und ist daher besonders widerstandsfähig beim Durchkämmen von Dickung und Gestrüpp. Atmungsaktive Wind- und Wasserdichtheit wird hier mit einer femininen Schnittführung kombiniert, die aktive Drückjagd-Jägerin profitiert außerdem von einem hohen Tragekomfort durch guten Sitz. Raffinierte Funktionsdetails wie Patronenschlaufen, Ärmeltasche, ausklappbare Rückentasche (als Sitzunterlage nutzbar), schnelltrocknende Ärmelbündchen und vorgeformte Knie könnten Swenja und Ronja zu echten Lieblingsstücken machen. www.waidfrau.de

© Shooterking
© Shooterking

 

 

 

Die vollelastischen Damen-Jagdhosen von Shooterking haben einen tollen Sitz, machen eine klasse Figur und sind durch das dehnbare Material sehr bequem. Die brandneue „Rip-Stop-Hose“ besitzt einen Anti-Zecken- und Anti-Mückenschutz. Knie- und Gesäßbereich sind aus vierfach elastischem Cordura für optimale Beweglichkeit, Passform und Abriebfestigkeit gefertigt. Zwei tiefe Pattentaschen, eine Messertasche und zwei Gesäßtaschen mit Reißverschluss machen die „Rip-Stop“ zu einem beliebten Jagdbegleiter. 

Die Shooterking-Cordura-Jagdhose (in uni oder zweifarbig) besitzt elastische Corduraeinsätze. Dieses Material ist federleicht, dabei jedoch dornen- und abriebfest. 

www.shooterking.co.uk

Die Autorin dieses Artikels ist Adina Lietz (ali).

Er ist in der September-Ausgabe 2016 in WM-Intern erschienen.