Jagd neu erleben

© Zeiss
© Zeiss

Zeiss präsentiert mit dem Fernglas Victory SF und dem Spektiv Conquest Gavia 85 zwei leichte Begleiter für unvergessliche Naturmomente.

 

Das Zeiss Victory SF ist ab sofort auch in Schwarz und mit neuen Produktfeatures erhältlich. Die Fokussierung ist jetzt noch komfortabler. Das Fokussierrad ist so in die Triple-Link-Bridge eingelagert, dass der Finger ohne großes Abspreizen darauf platziert werden kann und eine natürliche Handhaltung garantiert wird. Zudem wurde eine weitere Raststufe bei der Drehaugenmuschel integriert. Dem Anwender stehen nunmehr vier Rastpositionen zur Verfügung. Das geringe Gewicht von 780 Gramm erlaubt ermüdungsfreies Beobachten auch über Stunden. Dank Ergo-Balance-Concept liegt der Schwerpunkt näher am Auge und sorgt so für eine speziell ausbalancierte Gewichtsverteilung. Mit einer Transmission von 92 Prozent ist das Glas auch in der Dämmerung für Durchblick und Sicherheit prädestiniert. Die großen Weitwinkel-Sehfelder von 120 Meter (auf 1.000 Meter) bei zehnfacher und 148 Meter bei achtfacher Vergrößerung lassen außerdem eine schnellere Zielerfassung zu. 

Spitzenoptik für den Weitschuss

Mit dem neuen Conquest Gavia 85 bietet Zeiss ein leistungsstarkes Spektiv zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Das kompakte Design und geringe Gewicht von 1.700 Gramm machen es im Flachlandrevier wie im Gebirge zu einem unverzichtbaren Begleiter. Mit der 60-fachen Vergrößerung genießen Beobachter zu jeder Zeit ein grenzenloses Naturerlebnis, bei dem jedes Detail wahrgenommen wird. Der große und ergonomische Fokussierring erlaubt überdies ein schnelles und leichtgängiges Fokussieren auch mit Handschuhen. Die universelle Stativplatte macht das Conquest Gavia 85 mit den unterschiedlichsten Stativen kompatibel; umfangreiches Digiscoping-Zubehör erweitert zusätzlich das Einsatzfeld. (ak)

www.zeiss.de/sports-optics