Nikons Monarch 7i VR Entfernungsmesser

© Nikon
© Nikon

 

Beim neuen Laser-Entfernungsmesser von Nikon kommt erstmals ein optischer Bildstabilisator zum Einsatz. Dadurch reduziert der Monarch

7i VR effektiv die durch Handbewegungen verursachten Vibrationen des Sucherbildes auf 1/5 oder weniger. Das Bild im Sucher bleibt stabil, was das Zielen vereinfacht. Die Messdistanz beträgt bis zu 915 Meter und das Ergebnis wird innerhalb nur etwa einer halben Sekunde angezeigt. 

Helle und klare Bilder sind laut Hersteller mit mehrschichtvergüteten Linsen und einer leistungsstarken 6-fachen Vergrößerung garantiert. Der Monarch 7i VR Laser-Entfernungsmesser hat ein kompaktes Gehäuse und ist mit seiner wasserdichten und beschlagfreien Bauweise, beispielsweise durch das regenfeste Batteriefach, auch bei widrigen Bedingungen einsetzbar. (ako)

www.nikon.com