Axt, Messer, selber machen

Workshop Messermachen für Anfänger

Schritt für Schritt zum eigenen Messer

 

Autoren: Dirk Burmeister und Stefan Steigerwald

Die Autoren zeigen hier, wie ein feststehendes Messer gebaut wird. Vom Entwurf auf Papier über alle Schritte der Bearbeitung der Klinge bis zu Montage und Feinschliff wird mit vielen Abbildungen und Beschreibungen das Vorgehen erklärt.

Die Herstellung von zwei unterschiedlichen Typen, Flachangelmesser und Steckangelmesser, wird von A bis Z anschaulich dargestellt.

Dieses Buch eignet sich hervorragend für Einsteiger in die Messermacherei, da es zum Nachmachen keiner Vorbildung bedarf und lediglich eine kleine Auswahl an Werkzeugen benötigt wird.

Wieland Verlag, 128 Seiten, zahlr. Farbfotos, broschiert, Format: 17,9 x 23,3 cm, ISBN 978-3-938711-81-1 www.wieland-verlag.com

 

Der Mann und seine Axt

 

Autor: Carsten Bothe

„Der Mann und seine Axt“ – ein Buch für jeden, der sich für dieses facettenreiche Werkzeug interessiert und damit arbeitet. Carsten Bothe erklärt auf 

80 Seiten, was es zu diesem Arbeitsmittel zu wissen gibt: die Entwicklung der Axt, ihre verschiedenen Arten, die Wahl des richtigen Modells für den jeweiligen Zweck, Handhabung, Technik und Pflege. Alle wesentlichen Aspekte werden mit Texten und zahlreichen Bildern in Einzelschritten erläutert.

„Und wenn man sich den Siegeszug der schwedischen Firma Gransfors Bruks anschaut, dann ist man gewillt zu sagen, dass die Axt wieder einen festen Platz in vielen Geräteschuppen und/oder im Rucksack eines jeden Waldläufers gefunden hat“, führt der Autor aus.

Heel Verlag, 80 Seiten, zahlr. Farbfotos, Hardcover, Format: 18,3 x 22,5 cm, ISBN 978-3-95843-177-5

www.heel-verlag.de

Meine Schnitzwerkstatt: mit Opinel Kinderschnitzmesser

 

Autorin: Astrid Schulte 

Pfeil und Bogen, Rennautos, Schmuck oder Katamaran: Mit reich bebilderten, ausführlichen Anleitungen lernen Kinder, wie man sicher und einfach die tollsten Sachen schnitzt. Wie hält man das Messer, wie sitzt man richtig und worauf muss man achten? Regeln und Technik für sicheres Schnitzen werden verständlich erklärt. Dazu erfahren Kinder viel über die Natur, denn ein Extra-Teil zeigt, welches Holz man zum Schnitzen verwenden kann und woran man die Bäume erkennt. Zum Buch gehört ein hochwertiges Opinel-Kinderschnitzmesser mit Feststellring und abgerundeter Klinge – genau das Richtige für kleine Schnitzfreunde!

Kosmos Verlag, 80 Seiten, Spiralbindung, Format: 22,8 x 23,3 cm, 

ISBN 978-3-440-14554-8 www.kosmos.de

© Dirk Lösel
© Dirk Lösel

Ein Erfahrungsbericht

 

Wer wäre besser geeignet, die Anregungen aus dem Buch zu testen, als Dirk Lösel, Vertriebsleiter bei Herbertz. Der 10. Geburtstag seiner Tochter hatte das Motto: „Wir schnitzen uns ein Monster”. 

Bevor er die Messer ausgab, wies er die angehenden kleinen Schnitzprofis auf einige Regeln hin, denn schließlich ist auch ein Kindermesser scharf: Arretierung, vom Körper wegschnitzen, nicht mit dem Messer rumlaufen, Abstand zum Nachbarn halten – alles das will verstanden sein, damit einem gelungenen, unfallfreien Freizeitspaß nichts im Wege steht. Sieben Kindern half Lösel anschließend mit Gartenschere, Säge oder Astzange beim „Kürzen der zu langen Antennen“ und bot, wo es nötig war, eine helfende Hand.

Lediglich ein Pflaster für eine minimalste Schnittwunde wurde gebraucht, die piksigen Nadeln der ausrangierten Weihnachtsbaumspitzen machten den Kindern mehr zu schaffen. Die geplanten

1,5 Stunden reichten kaum, denn alle waren mit Begeisterung bei der Sache und hatten sich im Handumdrehen die zweite Baumspitze vorgenommen. Daher lautet Dirk Lösels Fazit: „Es war FANTASTISCH, die Kinder hatten Riesenspaß. Dieses Buch ist absolut empfehlenswert!”