Nachtsicht und Wärmebild: Wenn die Nacht zum Tag wird

© Alpha Photonics
© Alpha Photonics

Im Dunkeln sehen können – ein Traum eines jeden Jägers und Objektbeobachters. Möglich macht dies moderne Restlicht-, Infrarot- oder Wärmebildtechnik. Wir stellen die aktuellen Geräte vor.

 

Das Vorsatz-Nachtsichtgerät Lynx 1 x 53 für Tageslichtgeräte von Alpha Photonics wird mit einer Clip-On-Mechanik angebracht und ist daher mit fast allen gängigen Tageslichtoptiken wie Ferngläsern, Spektiven, Foto- und Videokameras etc. kombinierbar (mit M49 x 0,75 Innengewinde). Der wirksame Okulardurchmesser liegt bei 34 Millimetern, die innere Objektiveinstellung/Feinfokussierung reicht von zehn Meter bis unendlich. Das Lynx 1 x 53 besitzt eine automatische Helligkeitsregulierung (ABC) und einen Überstrahlungsschutz vor starken punktuellen Lichtquellen (BSP). Eine manuelle Helligkeitsregulierung (EGAC) ist optional lieferbar. Das Lynx 1 x 53 Nachtsichtvorsatzgerät weist keine Verbotsmerkmale wie Absehen oder schusswaffenspezifische Montagen auf und besitzt einen positiven BKA-Feststellungsbescheid. Das Gerät wird bei Alpha Photonics Ltd & Co KG in Deutschland montiert, hier kann auch weiteres Zubehör erworben werden.  

www.alpha-photonics.com

 

 

Das Modell Prometheus von Armasight ist eine Langwellen-Infrarot-Wärmebildkamera, die ungekühlt bei Tag und Nacht eingesetzt werden kann. Das robuste, CNC-gefräste Gehäuse besteht aus einer Flugzeug-Aluminium-Legierung und wiegt daher nur 550 Gramm. Der verbaute Thermosensor ist ein Flir Tau-2 17 µm. Die Prometheus-Kamera gibt es in zwei Ausführungen: mit einer Bildwiederholungsfrequenz von 9 Hz und mit 30 Hz. 

www.armasight.com

www.akah.de

© DDoptics
© DDoptics

Eine kompakte und wasserdichte Wärmebildkamera für Jagd, Tierschutz und den Sicherheitsbereich hat die DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG entwickelt. Mit der „Nachtfalke IR 50“ lassen sich Gebäude überwachen, um sie vor unbefugtem Zutritt zu schützen und mithilfe einer Drohne unter anderem Rehkitze aufspüren, um sie vor dem Mähtod zu retten. Die Reichweite beträgt bis zu 800 Meter, ein Lithium-Ionen-Akku gewährleistet sechs Stunden Dauerbetrieb, per WiFi können Bilder bis zu 40 Meter kabellos auf Smartphones oder Tablets übertragen werden. Die passende App gibt es für alle herkömmlichen Android-/IOS-Endgeräte. In der Darstellung kann sich der Anwender Wärmequellen in drei verschiedenen Modi zeigen und bei Bedarf zwei-, drei- oder vierfach vergrößern lassen. Via Adapter lässt sich die wasser- und staubdichte, IP66-klassifizierte Wärmebildkamera an ein Spektiv montieren. Zudem ist sie mit einem integrierten Laser ausgestattet, mit dem bei Dunkelheit Wild markiert werden kann.

www.ddoptics.de

© Flir
© Flir

Die Firma Flir hat ab sofort zwei kompakte und leichte Wärmebildkameras im Programm: Scout II und Scout III. Beide Modelle liefern bei Tag und Nacht gestochen scharfe Wärmebilder – selbst in absoluter Dunkelheit. Sehr praktisch bei der nächtlichen Nutzung ist die Taschenlampenfunktion. Das Gehäuse ist robust und wetterfest, die Energie liefert ein integrierter Li-Ionen-Akku. Die Scout III unterscheidet sich zur Scout II durch eine höhere Bildwiederholungsfrequenz von 30 bzw. 60 Hz (je nach Ausführung) und einem Videoausgang zum Verbinden mit externen Geräten. Beide Modelle gibt es in jeweils drei Ausführungen mit verschieden hohen Auflösungen, Reichweiten, Zoombereichen und Sehfeldern. Zu beziehen sind Flir- und Armasight-Produkte über die Albrecht Kind GmbH.

www.flir.de 

www.akah.de

© Jahnke
© Jahnke

Die Baureihe DJ-8 NSV Premium Plus von Jahnke Nachtsichttechnik wird ab sofort mit Auto-Gating ausgestattet. Diese Technologie wurde entwickelt, um die Leistungsfähigkeit von Bildverstärkerröhren unter schwierigen Lichtbedingungen zu erhöhen und die Lebensdauer zu verlängern. Helle Lichtquellen wie Autoscheinwerfer, Mündungsfeuer, Gewitterblitze etc. führen bei herkömmlichen Bildröhren zu einem Herunterfahren der Leistung, um die Bildröhre zu schützen. Leistungsverlust für die Dauer der Überbelichtung ist die Folge. Auto-Gating erlaubt durch schnelles Ein- und Ausschalten der Spannung des Bildverstärkers die Leistung auf bis zu 90 Prozent zu halten und verlängert so auch die Lebensdauer des Nachtsichtgerätes. Auto-Gating liefert daher stets besten Kontrast und beste Auflösung auch in kritischen Situationen. www.nachtsichttechnik-jahnke.de

© Leupold
© Leupold

Das neue Wärmesichtgerät von Leupold, der LTO-Tracker, erlaubt es Jägern, ihre Umgebung genauer zu beobachten und die Nachsuche bei Nacht zu erleichtern. Mit einer Länge von 14,2 Zentimeter und einem Gewicht von weniger als 284 Gramm ist der LTO-Tracker ein kleines und handliches Wärmesichtgerät, das auch in die Hosentasche passt. Der sechsfache digitale Zoom, das 21-Grad-Sichtfeld, bis zu zehn Stunden Dauerbetrieb und die Einsatzmöglichkeit bei Tag und Nacht sind nur einige Features des Geräts. Der LTO-Tracker verfügt über sechs unterschiedliche Farbpaletten. Eine klare Identifizierung einer Wildart ist bis maximal 100 Meter möglich. 

www.leupold.com

www.helmuthofmann.de

 

© Minox
© Minox

Mit dem neuen NV 351 erweitert Minox sein bestehendes Nachtsichtgerät-Segment um ein weiteres Produkt. Die Lichtverstärker-Röhre des NV 351 sorgt für Durchblick und Orientierung selbst bei mondloser Nacht – alleine mit dem Licht der Sterne. Mit der 2,5-fachen Vergrößerung und einer Reichweite von bis zu 70 Metern können selbst entfernt liegende Objekte bei Nacht deutlich angesprochen werden. Auch an Brillenträger wurde bei der Entwicklung des NV 351 gedacht, denn das Okular wurde so konstruiert, dass das komplette Sehfeld überblickt werden kann. Besonders leicht und kompakt, ermöglicht das NV 351 eine geräuschlose und diskrete Beobachtung – selbst mit einer Hand. Dank seiner robusten und wetterbeständigen Bauweise trotzt es allen Witterungsbedingungen und Temperaturschwankungen von –30° bis +50° Celsius.

www.minox.com


© Zavarius
© Zavarius

Gut und günstig nachts sehen können: Der sensible CMOS-Sensor des Nachtsichtgerätes DN-600 von Zavarius liefert scharfe Graustufen-Bilder auf dem großzügig dimensionierten, binokularen LCD-Sucher. Bei Dämmerung beträgt die Reichweite bis zu 300 Meter, im Dunkeln bis zu 100 Meter. In sieben Stufen lässt sich bei Bedarf Infrarot-Licht dazuschalten. Für noch mehr Details kann einfach der 2-fach digitale Zoom zugeschaltet werden. Das DN-600 ist dank der abnehmbaren Objektiv-Schutzkappe mit IR-Filter auch tagsüber als normales Fernglas benutzbar. 

www.zavarius.de

www.pearl.de

Die Autorin dieses Artikels ist Adina Lietz (ali).

Er ist in der September-Ausgabe 2017 in WM-Intern erschienen.