Schießsport: Neues trifft besser 2/2

© Noblex
© Noblex

 

Noblex. Mit dem DocterSight G hat der Optikproduzent aus Eisfeld sein neuestes Rotpunkt-Reflexvisier auf den Markt gebracht, ganz nach dem Motto: „Bigger is better“. Denn bei dieser Version fällt in erster Linie das große Visierfenster ins Auge. Es ist um 66 Prozent größer als bei den bisherigen DocterSights. Zwei Versionen mit unterschiedlich großen Leuchtpunkten wird es geben: eine jagdliche mit 3,5-MOA-Punkt und eine für Sport- und Pistolenschützen mit großen 7 MOA. Letztere deckt 5 cm auf 25 m ab, was vor allem bei schneller Schussfolge Vorteile bringen soll. Ansonsten ist das Glas des DocterSight G wie gewohnt mit hochwertigen Belägen beschichtet, sodass es die Optik entspiegelt und diese haltbar sowie wasserabweisend macht. Das DocterSight G soll ab November 2017 ausgeliefert werden. Bis dahin gibt es weitere Einblicke unter www.noblex-germany.com

© Ruger
© Ruger
© Ruger
© Ruger

Ruger. Mit dem Modell Ruger American Rimfire Target erweitert der US-amerikanische Hersteller seine Baureihe um eine weitere Kleinkaliberversion speziell für das sportliche Schießen. Die etwa 3 kg schwere und insgesamt 94 cm lange Repetierbüchse besticht durch den neuen grau-schwarz laminierten Schichtholzschaft. Der kaltgehämmerte, 45,8 cm lange Bull-Barrel-Lauf ist freischwingend gelagert. Auf ihm sitzt eine aus Aluminium gefertigte Picatinny-Schiene zur Anbringung diverser Zieloptiken. Das Abzugsgewicht des Ruger Marksman Adjustable Trigger kann zwischen rund 1.400 g und 2.300 g justiert werden. Außer im Kaliber .22 l.r. ist die Ruger American Rimfire Target auch in den Kalibern .22 WMR sowie .17 HMR erhältlich.

Ein guter Wurf scheint Ruger auch geglückt zu sein mit der SR1911 Target. Unaufdringlich schlicht und dezent, zugleich aber auch edel wirkt die Optik der 1911er-Pistole im Series-70-Design in ihrem Low-Glare-Finish mit schwarzen Griffschalen. Der skelettierte Abzug und Hahn unterstreichen diese Note. Die Waffe mit ihrem 5-Zoll-Lauf bringt 1.105 g auf die Waage bei einer Gesamtlänge von 22 cm. Die Visierung im BoMar-Stil ist verstellbar. Die Magazinkapazität beträgt 8+1 Schuss. Mehr unter www.ruger-firearms.com

Erhältlich bei Heinz Henke und der Albrecht Kind GmbH unter

www.henke-online.de und www.akah.de

© SIG Sauer
© SIG Sauer
© SIG Sauer
© SIG Sauer

SIG Sauer. Neues zu berichten gibt es auch aus Eckernförde. Das Unternehmen hat mit dem MCX ein modulares Sturmgewehrsystem im M16/AR15-Stil auf den Markt gebracht, das sich individuell je nach Wünschen und Anforderungen des Nutzers anpassen lässt. Die Waffe verfügt über eine seitlich anklappbare Schulterstütze, die einschieb- und längenverstellbar ist, sowie einen KeyMod-Handschutz. Der Clou aber ist, dass sie mit wenigen Handgriffen vom Kaliber .223 Remington auf das inzwischen beliebte Kaliber .300 AAC Blackout umgerüstet werden kann. Dafür muss in der Praxis einfach nur der Lauf gewechselt werden. Da das Aluminiumgehäuse der MCX in den Bereichen Steuerkontur, Zuführrampe und Ladehebelverriegelung mit Stahlverstärkungen ausgerüstet ist, verspricht der Hersteller zudem eine höhere Robustheit gegenüber der Konkurrenz. Die halbautomatische Zivilversion soll im vierten Quartal 2017 erhältlich sein, vorerst jedoch nur im Kaliber .223 Remington, im folgenden Jahr dann auch in .300 AAC Blackout.

Nähere Infos zum MCX finden sich unter 

www.sig-sauer.de


Umarex. Waffenpflegemittel für die Metallteile der Waffen hat wahrscheinlich jeder Sportschütze in verschiedensten Varianten im Regal. Das neue Walther Pro Gun Care Set bietet dahingegen Pflege für alle anderen Teile rund um die Waffen. Es beinhaltet ein Lederpflegemittel, welches die natürlichen Stoffe nährt und imprägniert. Eine Kunststoffpflege gibt dem Material ein neuwertiges Aussehen zurück und schützt auch Gummiteile vor Umwelteinflüssen. Die Holzpflege regeneriert blankes und lackiertes Holz, entfernt Ausbleichungen und Wasserflecken, Grauschleier und Putzstreifen, so der Hersteller. Letztere soll sogar Kratzer abdecken. Mehr Infos zu diesem besonderen Waffenpflegeset gibt es unter

 

www.umarex.de

© Waffen Schumacher
© Waffen Schumacher

Waffen Schumacher. Die Ultimate Sniper Mount (USM), eine universelle Schnellspann-Picatinny-Montage für 1Zoll- / 30mm- / 34mm-Zielfernrohre, stellte Waffen Schumacher unter der Marke Schmeißen zur diesjährigen IWA OutdoorClassics vor. Der Schütze kann alle Höhen, Positionen und Ringabstände selbst abstimmen. Das gefederte, angeschrägte Picatinny-Gegenlager garantiert laut Herstellerangaben 100 Prozent Erstschussgenauigkeit auf unterschiedlichen Picatinny-Schienen, sodass kein Setzschuss nötig sei. Durch die integrierte Wasserwaage wird ein Verkanten verhindert. Der Lieferumfang umfasst verschiedene Höhenadapter sowie eine Picatinny-Schiene für zusätzliche Mini-Reflexvisier-Verwendung. Die Montage ist auch mit 20 MOA Vorneigung für extreme Schuss­entfernungen erhältlich. www.waffenschumacher.com

© Winchester
© Winchester

Winchester. Eine brandneue, halbautomatische Flinte im Kaliber 12/89 gab es am Stand von Winchester zu bewundern: die SX4. Winchester geht dabei sogar so weit, von der offiziell weltweit schnellsten ihrer Art zu sprechen. Zunächst einmal wurde gegenüber der SX3 die Ergonomie in einigen Punkten verbessert. Die Neue ist 100 g leichter als der Vorgänger, soll dabei aber dank neuer, breiterer Schaftkappe namens Inflex Foot Print 2 keinen höheren Rückstoß aufweisen. Ladehebel und Entriegelungsknopf wurden vergrößert. Der Pistolenschaft ist mit neuem, griffigem Fischhautmuster versehen. Auch wurde der Schwerpunkt der Waffe ein wenig vorgelagert, wodurch sie noch leichter und schneller schwingen soll. Ein Truglo-Leuchtkorn dient der schnellen Zielerfassung. Herzstück ist das Active-Valve-System, welches die Gasmenge beim Nachladen automatisch reguliert. So wird bei schweren Ladungen nur ein Teil der Gase genutzt, der Rest wird abgeleitet. Die SX4 ist in drei Lauflängen (66 cm, 71 cm und 76 cm) in den Varianten Composite Black Shadow, Field und in Camo Mobuc erhältlich. Mehr unter www.winchesterint.com. Hierzulande wird die Waffe von der Albrecht Kind GmbH vertrieben: www.akah.de

Der Autor dieses Artikels ist Daniel Guthannß (dg).

Er ist in der Juli-August-Ausgabe 2017 in WM-Intern erschienen.