12. Leistungswettbewerb der Deutschen Büchsenmacher-Gilde

© Deutsch Büchsenmacher-Gilde
© Deutsch Büchsenmacher-Gilde

 

Die Deutsche Büchsenmacher-Gilde hat ihren zwölften Leistungswettbewerb für Auszubildende im Büchsenmacherhandwerk durchgeführt. Die kleine, jedoch sehr aktive Schar der Gilde-Mitglieder widmet sich der traditionellen handwerklichen Herstellung von Waffen aus besten Materialien auf hohem Qualitätsniveau. 

Dazu ist es zwingend notwendig, dass der Nachwuchs von erfahrenen Meistern ausgebildet wird. Um den Leistungsstand der Nachwuchskräfte im fairen Wettstreit zu messen, trug auch in diesem Jahr die Deutsche Büchsenmacher-Gilde wieder ihren Leistungswettbewerb aus.

Austragungsort war 2017 das SBBZ Suhl. Am 19. und 20. Juni trafen sich zwölf Lehrlinge in der traditionsreichen Büchsenmacherstadt Suhl und stellten sich der Aufgabe, einen Klappdeckel für ein Schaftmagazin anzufertigen, funktionsgerecht einzubauen und das Ganze in einem Holzkantel einzupassen. 

Alle zwölf Auszubildende – drei Teilnehmer von der HTBLVA Ferlach, vier Schüler vom Bildungszentrum Suhl und fünf Lehrlinge mit dem dualen Ausbildungssystem Betrieb/Berufsschule Ehingen – legten den Juroren ihr Werkstück vor. Die Jury ermittelte die drei ersten Plätze. Ausgezeichnet wurde für den ersten Platz Mathias Wedenig. Der zweite Platz ging an Thomas Schrödl. Den dritten Platz errang Lukas Bobna-Litic. Alle drei Sieger kommen von der HTBLVA Ferlach.

© Deutsche Büchsenmacher-Gilde
© Deutsche Büchsenmacher-Gilde

Die Übergabe der Preise erfolgte im Rahmen eines Abendessens im Suhler Waffenschmied. Unterstützt wurde der Nachwuchswettbewerb von den Firmen Albrecht Kind, Manfred Alberts, Alljagd, Blaser, Katzenmeier, Krieghoff, Recknagel, RUAG sowie Swarovski. 

www.buechsenmachergilde.de

hjh