VDB-Seminarreihe ADR: Gefahrgut im Waffenfachhandel

Das Thema ADR/Gefahrgut betrifft jedes Unternehmen der Branche, welches beispielsweise mit Munition, Abwehrsprays oder Waffenpflege-Ölen (Gefahrgut) im Ladengeschäft handelt, diese versendet oder zur Vernichtung annimmt.

Das Thema Gefahrgut ist existenzbedrohend, da Verstöße im schlimmsten Fall in Verbindung mit § 328 Abs. 3 Nr. 2 StGB mit bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe oder einer Geldstrafe belegt werden können.

Deshalb hat der VDB eine Gefahrgut-Unterweisung speziell für den Waffenfachhandel und Büchsenmacherbetriebe konzipiert. Hier bekommt der Fachhandel Wissen vermittelt, das auf seine Bedürfnisse zugeschnitten und im Berufsalltag anwendbar ist. Damit schützen Sie ihr Unternehmen bei behördlichen Kontrollen vor hohen Bußgeldern, denn jede Person, die im Unternehmen mit Gefahrgut in Berührung kommt (zum Beispiel Absender, Beförderer, Empfänger [Paketannahme], Verlader, Verpacker, Befüller, Entlader) muss diese Unterweisung nachweisen.

Inhalte des Seminars

1. Basiswissen ADR, Gefahrstoffverordnung, Gefahrgutverordnung

2. Pflichten, Anforderungen, Ausnahmen der Beteiligten

3. Dokumentationspflichten, Prozesse, Versand: Gefahrgut vs. LQ, Gefahrgutunfälle, Beförderungspapiere, Sicherheitsdatenblätter.

Die Kosten belaufen sich für VDB-Mitglieder auf 129 Euro. Nichtmitglieder können zum Preis von 249 Euro teilnehmen. Detaillierte Informationen und das Anmeldeformular stehen unter folgendem Link zum Download bereit: 

http://tinyurl.com/ycwhhbou

www.vdb-waffen.de

© VDB
© VDB