Glock bringt Gen5

© Glock
© Glock

Nichts ist so gut, dass man es nicht verbessern könnte. Diese Feststellung scheint auch auf die erfolgreichen Glock-Pistolen zuzutreffen. So präsentiert die österreichische Firma die für die 9 mm Luger eingerichteten Modelle 17 (Full Size) und die subkompakte 19 in der fünften Generation. Die neuen Pistolen 17 Gen5 und 19 Gen5 sind als Ergebnis der Ausschreibungen von FBI und US-Armee zu sehen. Am markantesten für die Gen5-Modelle ist der Verzicht auf die bislang bei den Gen4-Waffen vorhandenen Fingermulden auf der Griffstückfrontseite. Diese Maßnahme macht in Verbindung mit den austauschbaren Griffrücken die optimale Anpassung an die verschiedenen Nutzer sicherer. Um das rasche Einsetzen des Magazins zu erleichtern, wurde der Magazinschacht aufgeweitet. Die neuen Magazine verfügen über eine nach vorne verlängerte Bodenplatte. Ferner werden die neuen Magazine mit einem orangefarbenen Zubringer ausgestattet, was das Erkennen des Ladezustandes erleichtern soll. Neu ist auch der bei den beiden Gen5-Pistolen beidseitig vorhandene Verschlussfanghebel. Der Verschluss sowie der Lauf erhalten eine neue noch witterungsbeständigere Beschichtung (nDLC), was die Funktionssicherheit bei extremen Einsätzen verbessert. Verändert wurde auch das Laufinnenprofil. Verbaut wird ein Lauf mit hexagonalem Profil mit einem Rechtsdrall von 250 Millimeter Länge. Die neuen Modelle kommen zeitnah in den Fachhandel.

https://eu.glock.com/en