Neu von Sauer: Pistolengriffheizung für Jagdbüchsen

© Sauer
© Sauer

Auf dem Winteransitz oder der Drückjagd muss der Jäger gegen die Kälte kämpfen. Und ist der Körper noch so gut eingehüllt, bleibt die Schießhand doch meist ohne Handschuh. Die neue „Ergo Heat“-Pistolengriffheizung von Sauer hält die Finger der Schießhand warm, sodass der Schütze auch bei eisiger Kälte den Abzug sauber betätigen kann. Dies ist nicht nur angenehm, sondern ein tatsächliches Plus an Sicherheit. Auf der Drückjagd, wo es schnell gehen muss, kann der Jäger seine Sauer-Büchse während des Treibens mit bloßer Hand am wärmenden Pistolengriff halten. So ist sie schneller im Anschlag und kann mit dem nötigen Feingefühl gespannt und geschossen werden. Mit warmen Fingern lässt es sich darüber hinaus auch präziser schießen. Denn durch Kälte wird das taktile Empfinden der Finger herabgesetzt, das Feingefühl geht verloren. Dann kann es vorkommen, dass der Schuss auf einen Winterfuchs auf 100 Meter Distanz daneben geht, weil sich die Kugel zu früh löst oder der Abzug durchgerissen wird. 

Die Pistolengriffheizung Ergo Heat gibt es für die Sauer-Schäfte Classic XT, Synchro XT und Synchro XTC der Modelle S 303 und S 404. Über eine Fernbedienung oder die kostenlose App lassen sich drei Heizstufen einstellen. Der Akku wird per USB aufgeladen und hält laut Sauer in der höchsten Heizstufe rund zwei, in der niedrigsten bis zu sieben Stunden. Eine eingebaute Ergo-Heat-Heizung macht einen Schaft nur um 76 Gramm schwerer. (ali)

www.sauer.de

© Sauer
© Sauer