OUTDOOR Friedrichshafen – die neue Fachmesse für den Handel

 

Während der diesjährigen OutDoor im Juni wurde noch gerätselt: Wie geht es in Friedrichshafen weiter, wenn doch die europäische Leitmesse der Branche den Standort nach 25 Jahren verlässt und künftig nach München geht? Jetzt steht fest: Auch 2019 wird es am Bodensee eine Fachmesse für Outdoor-Hersteller geben! Vom 17. bis 19. September findet die OUTDOOR Friedrichshafen statt. 

 

 

 

© Felix Kästle - Messe Friedrichshafen
© Felix Kästle - Messe Friedrichshafen

„Friedrichshafen ist seit mehr als 25 Jahren Heimat und Treiber der Outdoor-Branche. Mit unserer Veranstaltung OUTDOOR Friedrichshafen zünden wir die nächste Stufe für eine echte und eigenständige Branchenplattform und gehen neue Wege“, kündigt Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann an.

„Authentisch – praxisnah – zukunftsweisend. Unter diesem Konzept organisieren wir für Sie eine Veranstaltung, die sich auf die echten Outdoor-Kernthemen konzentriert und ausschließlich an den Fachhandel richtet“, heißt es seitens des Veranstalters. Auf Ausstellerseite wird dabei besonders auf die kleinen und mittelständischen Hersteller und Marken gesetzt, ohne die die Vielfalt und Innovationskraft dieser Branche undenkbar wäre. Mit dem Termin außerhalb der Hauptverkaufssaison kommt die Messe Friedrichshafen gleichzeitig auch dem spezialisierten inhabergeführten Fachhandel entgegen, der die Kernzielgruppe bildet und in diesem Zeitfenster seine finalen Verkaufsentscheidungen zu den Produkten der kommenden Saison treffen möchte. Der Schwerpunkt des Produktangebotes liegt dabei besonders im Hartware-Segment aus den Bereichen Alpinismus, Camping und Caravaning, Wassersport sowie Outdoor-Lifestyle. 

Der Standort am Bodensee ist ohne Frage optimal für die Outdoor-Branche, was die bisherige Fachmesse hier auch unter anderem so erfolgreich gemacht hat. Denn abgesehen vom starken Wachstum des einstigen Nischenmarktes – neben den „gängigen“ Sportartikeln – ist auch die Lage mitten in der D-A-CH-Region mit See, Hinterland und Bergen wie geschaffen für eine Outdoor-Messe und bietet im Prinzip Bilderbuch-Voraussetzungen für original Outdoor-Feeling. 

Bestens gerüstet für die neue Messe: Dirk Heidrich, Projektleiter OUTDOOR Friedrichshafen und Eurobike (links), Klaus Wellmann, Geschäftsführer Messe Friedrichshafen (Mitte), Stefan Reisinger, Bereichsleiter OUTDOOR Friedrichshafen und Eurobike.
Bestens gerüstet für die neue Messe: Dirk Heidrich, Projektleiter OUTDOOR Friedrichshafen und Eurobike (links), Klaus Wellmann, Geschäftsführer Messe Friedrichshafen (Mitte), Stefan Reisinger, Bereichsleiter OUTDOOR Friedrichshafen und Eurobike.

„Wir geben echten Playern eine neue, alte Heimat – in authentischem Ambiente, mit pragmatischen Ansätzen und einer gesunden Hands-on-Mentalität. Dabei haben wir Messe komplett neu gedacht und ein Format entwickelt, welches mit Effizienz und echten Mehrwerten für Industrie und Handel punktet – beispielsweise mit preisgünstigen Komplett-Standbau-Paketen für Aussteller, Networking- und Catering Areas in allen Hallen und inkludierter Verpflegung für Aussteller und Fachbesucher“, so wirbt die OUTDOOR Friedrichshafen für ihre Premiere im September nächsten Jahres. Sie wird 2019 als Rundlauf im Ost-Trakt des Messegeländes vier Hallen (A6, A7, B4, B5), das Foyer und Freigelände sowie das Konferenzzentrum belegen. 

Zusätzliche Konzeptbestandteile liegen in den Bereichen „Weiterbildung“ mit Vorträgen und Workshops, „Trends & Innovationen“ mit der Vorstellung von Produkt- und Retail-Awards, Start-ups und Instituten sowie „Netzwerk“-Möglichkeiten bei Events und Partys in authentischer Bodensee-Kulisse.

 

Die OUTDOOR Friedrichshafen vom 17. bis 19. September 2019 startet am ersten Messetag von 12 bis 18 Uhr und öffnet an den Folgetagen von 9 bis 18 Uhr ihre Tore. Zugang erhält ausschließlich das Fachpublikum.

www.outdoor-friedrichshafen.de mvc