SIG Sauer gewinnt zwei Awards

Starke Feuerkraft in außergewöhnlich kompaktem Design: die neue P365. © SIG Sauer
Starke Feuerkraft in außergewöhnlich kompaktem Design: die neue P365. © SIG Sauer

Die traditionsreiche Waffenschmiede SIG Sauer ist mit zwei Awards der amerikanischen Fachzeitschrift Guns&Ammo ausgezeichnet worden. In der Kategorie „Handgun of the year 2018“ konnte sich die mikro-kompakte Pistole P365 im Kaliber 9x19 durchsetzen. Als „Innovation of the year 2018“ wurde das Optiksystem BDX prämiert.

„Die Auszeichnungen sind für uns nicht nur eine Ehre, sondern vor allem eine Bestätigung“, weiß der Geschäftsführer von SIG Sauer, Tim Castagne, zu berichten: „Durch unsere innovativen Produkte sind wir mittlerweile Impulsgeber einer ganzen Branche geworden. Und der Weg geht weiter.“

Die P365 von SIG Sauer ist eine Schlagbolzenschlosspistole aus leichtem Polymer. Sie eignet sich laut Hersteller aufgrund ihrer sehr geringen Abmessungen, ihres geringen Gewichts und der hohen Magazinkapazität von wahlweise 10+1 oder 12+1 Schuss optimal als Fangschusswaffe für die Jagd. Dank der eng an der Visierlinie ausgerichteten Seelenachse sind auch auf für Sportschützen relevante Distanzen engste Streukreise möglich. 

Das Optikpaket BDX (Ballistic Data Xchange) steht für ein Zusammenspiel von Zielfernrohr und Entfernungsmesser. Ein automatisch korrigierter Haltepunkt ermöglicht präzise Schüsse auf jeder Distanz und in jedem Terrain. 

Guns&Ammo ist eine der bekanntesten Waffenfachzeitschriften der USA. Sie erscheint monatlich und hat pro Ausgabe etwa 5,8 Millionen Leser. 

United States Coast Guard trainiert mit Druckluftpistole von SIG Sauer

© SIG Sauer
© SIG Sauer

Die US-amerikanische Küstenwache hat ihre Ausrüstung – neben der klassischen P229 im Kaliber 9x19 – um dasselbe Modell als Druckluftpistole erweitert. Die Einheit verspricht sich von der P229 ASP (AirSoft Pistol) ein realitätsnahes und gleichzeitig kostengünstiges Training.

Die P229 ASP kommt ihrem Vorbild hinsichtlich Gewicht, Abmessungen und weiteren technischen Daten sehr nah: Ein Schlitten aus Stahl, ein für die P229 typisch robuster Polymerrahmen, Durchladerillen sowie ein echter Entspannhebel sind nur einige Beispiele. Die Geschosse der P229 ASP erreichen eine Mündungsgeschwindigkeit von circa 85-100 Meter pro Sekunde und haben eine Reichweite zwischen 15 und 25 Meter. 

„Die Druckluftwaffen von SIG Sauer ermöglichen realistisches Training unter Einsatzvoraussetzungen. Grundlage dafür ist die kompromisslose Qualität, die den Vorbildern in nichts nachsteht“, so GSG-Geschäftsführer Michael Swoboda. ak

www.sigsauer.de

www.germansportguns.de

www.gunsandammo.com