S&W Club 30 Germany besucht HTBLVA-Ferlach

 © Tino Schmidt – caliber
© Tino Schmidt – caliber

Um die guten Beziehungen des Smith & Wesson Club 30 Germany mit der HTBLVA Ferlach zu vertiefen, fand eine Büchsenmacherschulung als Erweiterung zur Herbsttagung vom 27. bis 30. Oktober 2018 statt. Der letzte Besuch der Club-Mitglieder in Ferlach lag immerhin elf Jahre zurück, damals entstand das Revolvermodell HTL-Ferlach.

 

Die Schulung sollte das Interesse von jungen Menschen für Arbeiten an Kurzwaffen fördern. In vier Werkstätten der renommierten Büchsenmacherschule wurde mit der Abschlussklasse ein Grundkurs an den Modellreihen S&W 686 und 1911 durchgeführt. Unter der Anleitung der vier Dozenten Paul Frauenberg, Ralf Merkle, Otto Spatz und Thomas Spohr sowie den Mitgliedern des Club 30 arbeitete man Hand in Hand mit den 20 Schülern. So baute das Lehrer-Schüler-Team an den S&W 686 International Revolver neue Schlaghähne und Abzüge aus hochwertigem Werkzeugstahl ein. Neue Auswerfersterne wurden eingepasst und das Timing überarbeitet. Die 6“ 1911 Sparta-Pistolen (9x19) bekamen neue Club-30-Läufe mit Polygonprofil. Ebenso wurden während der zwei Tage immer wieder praktische Lösungsbeispiele für Störungen an Revolvern und Pistolen durchgenommen, um die Schüler auf ihre Zeit im Berufsleben vorzubereiten. Am Ende der Schulung konnten die Teilnehmer auf dem hauseigenen Testschießstand der Schule einen Waffentest mit den überarbeiteten Waffen durchführen.

Die Abschlussurkunden wurden am Dienstagabend beim gemütlichen Beisammensein im Gasthaus Schaidabauer in Ferlach überreicht. Alle Beteiligten waren begeistert von den beiden Tagen und der Wunsch wurde geäußert, diese Schulung in den nächsten Jahren zu wiederholen. Die überarbeiteten Waffen sind ab Frühjahr 2019 bei den Mitgliedern des Clubs verfügbar. ali

www.club30.de

www.htl-ferlach.at