Österreichisches Bundesheer und Ruag Ammotec besiegeln Partnerschaft

Ruag Ammotec und das Österreichische Bundesheer arbeiten ab sofort noch enger zusammen. Offiziell besiegelt wurde die formelle Partnerschaft am 7. November 2018 in der Heerestruppenschule in Bruckneudorf (Burgenland) mit einem militärischen Festakt. 

Diese enge Kooperation von Industrie und Militär dient der systematischen Stärkung des Verständnisses für die militärische Landesverteidigung, indem der Erfahrungsaustausch auf unterschiedlichsten Ebenen stattfindet.

Georg Coester, Geschäftsführer von Ruag Ammotec Austria, freut sich entsprechend über die nun weiter gestärkte Achse zwischen den heimischen Streitkräften und Österreichs Marktführer im Vertrieb von Munition: „Für Ruag Ammotec Austria ist diese Partnerschaft einzigartig. Beide agieren als langfristige, verlässliche Partner, die wechselseitig vom Know-how profitieren, gemeinsam Projekte vorantreiben und mit den Soldaten der Heerestruppenschule hochkarätige Veranstaltungen organisieren werden. Die Bündelung unserer Stärken und Aktivitäten wird mit Sicherheit erheblich zur Verbreiterung des Verständnisses der militärischen Landesverteidigung in der Bevölkerung beitragen.“ cj

www.ruag.com  

Obstlt. Roland Schantl (links), Kdt. Institut Jäger, mit Georg Coester, Geschäftsführer Ruag Ammotec Austria. © Ruag
Obstlt. Roland Schantl (links), Kdt. Institut Jäger, mit Georg Coester, Geschäftsführer Ruag Ammotec Austria. © Ruag
Hochrangige Repräsentanten nahmen die formelle Kooperationsunterzeichnung vor (von links): Brig. Jürgen Baranyai, Kdt. Heerestruppenschulen, Obstlt. Roland Schantl, Kdt. Institut Jäger, und  Georg Coester, Geschäftsführer Ruag Ammotec Austria. © Ruag
Hochrangige Repräsentanten nahmen die formelle Kooperationsunterzeichnung vor (von links): Brig. Jürgen Baranyai, Kdt. Heerestruppenschulen, Obstlt. Roland Schantl, Kdt. Institut Jäger, und Georg Coester, Geschäftsführer Ruag Ammotec Austria. © Ruag