Behördenzuschläge für Glock und SIG Sauer

Glock17 Gen5 wird portugiesische Dienstwaffe

© Glock
© Glock

Die portugiesische Armee führt die Glock G17 der Generation 5 als neue Dienstwaffe ein. Die Österreicher konnten die Ausschreibung gegen zahlreiche Mitbewerber für sich entscheiden.

Das Modell G17 Gen5 ist durch den beidseitig bedienbaren Verschlussfanghebel ideal für den Einsatz sowohl von Rechts- als auch von Linksschützen. Weitere Features sind der GMB-Lauf (Glock Marksman Barrel), der für eine bessere Präzision sorgen soll, sowie eine modifizierte Visierung, die einen größeren Lichtspalt zwischen Kimme und Korn fallen lässt. Der orangefarbene Patronenzubringer sorgt dafür, dass der Schütze auch bei schlechten Lichtverhältnissen das leere Magazin deutlich erkennen kann.

Richard Fluer, Director of International Sales, freut sich über den aktuellen Erfolg von Glock in Portugal: „Wir werden die Missionen der portugiesischen Armee mit der neusten Generation unserer Gock17 unterstützen und damit unsere starke Position unterstreichen, die wir bereits bei verschiedenen portugiesischen Behörden innehaben.“

https://eu.glock.com

www.ruag.com 

US Marine Corps übernimmt Sig Sauer P320 als neue Dienstwaffe

Die P320-M18 als zivile Version mit schwarzen Bedienelementen. © SIG Sauer
Die P320-M18 als zivile Version mit schwarzen Bedienelementen. © SIG Sauer
Nur als schwarze Pistole in Deutschland verfügbar, aber genauso präzise und zuverlässig: die P320 Compact. © SIG Sauer
Nur als schwarze Pistole in Deutschland verfügbar, aber genauso präzise und zuverlässig: die P320 Compact. © SIG Sauer

Das United States Marine Corps (USMC) entscheidet sich für die modulare Dienstpistole P320 Modular Handgun System (MHS) als neue Dienstpistole. Im Unterschied zur US-Army, welche die Waffe bereits seit 2017 führt, wählt das USMC mit der P320-M18 die kompakte Variante der modernen Schlagbolzenschlosspistole. Mit der Entscheidung des USMC für die P320-M18 geht einher, dass ab 2020 jede Einheit der US-Army die P320 MHS als neue Dienstpistole führt. Das US-Heer, die US-Navy, die US-Air Force sowie die US-Küstenwache haben die P320 entweder als Full-Size Variante M17 oder als kompakte M18 bereits übernommen. 

Die P320-M18 zeichnet sich durch eine hohe Zuverlässigkeit aus. Erst im Februar 2019 bestand sie den Lot Acceptance Test (LAT), bei dem sich eine Dienstwaffe insgesamt zwölf Störungen bei 5.000 Schuss erlauben darf. Es wurden insgesamt drei P320-M18 mit jeweils 12.000 Schuss getestet, bei denen nicht eine einzige Störung auftrat. Die kompakte Version der P320 MHS ist in Deutschland und dem europäischen Ausland nur als schwarze Variante und nicht in FDE verfügbar. Hinsichtlich Zuverlässigkeit, Qualität und Präzision bestehen jedoch keine Unterschiede zwischen der schwarzen und der FDE-Version. ali

www.sigsauer.de

www.germansportguns.de

www.waffen-burgstaller.at