Sonderpreis für HTL Ferlach für neue Designkonzepte

Das Siegerteam (von links): Mag. Silke Bergmoser (Schulleiterin), Laura Wiedenig, Peter Mörtlitz (HTL Ferlach), Taminee Schönfelder, Alexander Lenert (Carl Walther), Andrei Aschauer, Wulf-Heinz Pflaumer (Carl Walther). © Carl Walther
Das Siegerteam (von links): Mag. Silke Bergmoser (Schulleiterin), Laura Wiedenig, Peter Mörtlitz (HTL Ferlach), Taminee Schönfelder, Alexander Lenert (Carl Walther), Andrei Aschauer, Wulf-Heinz Pflaumer (Carl Walther). © Carl Walther

Ein Diplomarbeitsteam der Euregio HTBLVA Ferlach (Österreich) präsentierte beim nationalen Wettbewerb „Young Austrian Engineers CAD Contest 2019“ drei Designkonzepte für Luftgewehre der Carl Walther GmbH. Unter 100 Einreichungen wurden diese mit einem Sonderpreis belohnt und in Ferlach den Student*innen Laura Wiedenig, Taminee Schönfelder und Andrei Aschauer feierlich überreicht. 

Direktorin Magister Silke Bergmoser von der höheren technischen Lehr- und Versuchsanstalt Ferlach (HTL Ferlach) ist sehr stolz auf ihr junges Diplomteam. „Es zahlt sich immer wieder aus, jungen Menschen und ihrer Arbeit mit Leidenschaft zu begegnen“, so die Direktorin. 

Der geschäftsführende Gesellschafter der Carl Walther GmbH, Wulf-Heinz Pflaumer (er ist selbst Absolvent der HTL Ferlach), brachte zusammen mit dem Entwicklungsteam aus Ulm persönlich seine Glückwünsche und seinen Dank zum Ausdruck. Die Förderung der HTL Ferlach ist eine Herzensangelegenheit von Wulf-Heinz Pflaumer und auch dessen Sohn Eyck Pflaumer. Die prämierten Designkonzepte: 

1. Austria Edition 

Hierfür standen ein mit Swarovski-Kristallen besetztes Edelweiß sowie die Farben der österreichischen Nationalflagge Pate. Auf beiden Seiten des Gewehrschaftes wurde der Platz für tauschbare Inlays aus Metall gewählt, die individuell designt werden und in diesem Fall die Nationalfarben, ein eingraviertes „I am from Austria“ sowie das Walther-Firmenlogo zeigen.

2. Franziska Peer Edition 

Franziska Peer, der weltbekannten Sportschützen-Ikone Österreichs, widmeten die Studenten eine Designvariante. Der Tiroler Adler und die österreichischen Nationalfarben schaffen das Umfeld für eine gravierte Originalsignatur. 

3. Technische Edition 

Mit dem neu entwickelten Verstellmechanismus kann mithilfe eines in der Länge verstellbaren Zusatzgewichtes am Schaft der Schwerpunkt des Luftgewehres individuell und sehr einfach per Klickverstellung angepasst werden.

 

Die Designkonzepte der HTL Ferlach werden weitestgehend von der Meister-Manufaktur der Carl Walther GmbH für die Produktion übernommen und zukünftig für die individuelle Anpassung der Luftgewehre LG400 verwendet. Die bereits auf der IWA 2019 gezeigten Mustervarianten für Inlays sorgten unter ambitionierten Schützen für große Begeisterung. Sie bieten neben der persönlichen Gestaltung des Gewehrschaftes auch die Möglichkeit für Länderkennungen, Vereinsfarben oder auch offizielle Wettkampf-Kennzeichnungen. ali 

www.carl-walther.de

www.htl-ferlach.at