Messerneuheiten 2020 – 1/3

© Almarknives
© Almarknives

Gesprächen mit verschiedenen Kontakten im Markt zufolge lief 2019 das Behördengeschäft besser als das reguläre Endkundengeschäft. Ein möglicher Grund ist die Verunsicherung der Verbraucher durch monatelange Diskussionen zu Gesetzesänderungen und Verbotszonen. Ein Blick auf die Neuheiten zeigt jedoch keine massive Trendwende zu „Stummel-Messern“ oder zum Verzicht auf Einhandmesser oder federunterstützte Mechanismen. Aber der Großteil der vorgestellten Modelle ist in Deutschland „führbar“ und diese Auswahl fand nicht allein durch die Redaktion, sondern auch gemeinsam mit den Herstellern statt. Das Bewusstsein für die deutsche Marktsituation wächst somit auch bei internationalen Lieferanten. Wir sind zuversichtlich, auch in Zukunft etwas Passendes für unterwegs zu finden.

 

Das Quicksilver Slimline Ultralight von Al Mar macht seinem Namen alle Ehre. Der skelettierte Titangriff und das insgesamt schlanke Design machen das Messer besonders leicht. Die Talonklinge aus D2 öffnet über Flipper auf Kugellagern und arretiert über Framelock. www.almarknives.com

www.acma.de

© Benchmade
© Benchmade

Für alle Prepper, die es noch robuster mögen, ist das neue Benchmade Bailout genau das Richtige. Ausgestattet mit waldgrün eloxierten Alu-Griffschalen und einer Tantoklinge aus CPM-M4 ist dieses Einhandmesser nicht so leicht kleinzukriegen. Als i-Tüpfelchen wird die Klinge mit einer grauen Cerakotebeschichtung versehen und am Griffende findet man eine Fangriemenöse mit Glasbrecher. Allerdings sollte man sein Diamantschleifgerät nicht vergessen, falls man das Messer doch mal nachschärfen muss. 

www.benchmade.com

www.acma.de

© Böker
© Böker

Böker gibt wieder ein hervorragendes Beispiel, wie man einer Serie Leben einhaucht. Dabei findet man immer wieder die gleichen bekannten Modelle, allerdings mit neuen, erlesenen Materialien und einer spannenden Geschichte. Nach dem Jubiläum letztes Jahr richtet sich dieses Jahr der Blick auf Schloss Burg, das Wahrzeichen des Bergischen Landes. Im Rahmen von Renovierungsarbeiten werden massive Eichenholzbohlen ausgetauscht. Da der Firmensitz der Solinger Messermanufaktur in der Nähe der Burg ist und man in engem Kontakt steht, konnte Böker Bestände der historischen Eichenholzbohlen erlangen. Diese werden zu Messerschalen auf sieben beliebten Modellen verarbeitet. Als Beispiel zeigen wir hier das klassische Böker Barlow mit überlangen Neusilberbacken und einer Klinge aus Kohlenstoffstahl O1 mit Acid Wash Finish. www.boker.de

© Buchner Großhandel
© Buchner Großhandel

Buchner Großhandel empfiehlt unter anderem das verfügbare Klappmesser BLACK ICE America. Auch wenn das Staatsoberhaupt der USA umstritten ist, weckt das facettenreiche Land noch immer Faszination und Sehnsucht. Das Gebrauchsmesser mit klassischer Spearpoint-Klinge aus 3Cr13 Stahl wird mit zwei Händen über Nagelhieb geöffnet und arretiert über Framelock. Während eine Griffseite aus mattem Stahl das Framelock birgt, präsentiert die andere Seite eine Beschalung aus Holz mit gelasertem Stars-and-Stripes-Motiv. www.buchner-grosshandel.de

© Condor
© Condor

Nach dem Erfolg des Condor Terrasaur im vergangenen Jahr stellt der südamerikanische Hersteller nun ein baugleiches Outdoor-Messer mit Clippoint-Klinge vor. Die Angel geht vollständig durch den texturierten Polymergriff und steht hinten als optionale Hammerfläche ein kleines Stück über. Wie das Vorgängermodell ist das Condor Bushglider in vier Farben erhältlich.

www.condortk.com

www.acma.de

www.boker.de

 

© CRKT
© CRKT

Es ist eine  Leistung, ein Klappmesser mit einem von Paracord umwickelten Griff zu entwerfen. Dank des Deadbolt-Systems konnte der Designer TJ Schwarz diese Idee bei CRKT umsetzen. Im Gegensatz zu einem Framelock oder Linerlock wirkt Deadbolt® nur auf den Drehzapfen. Entriegelt wird die bauchige, satinierte Klinge aus D2 einfach über den zentralen Knopf im Klingenlager. Somit weist der Großteil des Griffs keine beweglichen Teile auf, die durch das Paracord eingeschränkt werden könnten. Das Ergebnis ist ein kompaktes, praktisches Outdoor-Messer, das sehr gut in der Hand liegt.

www.crkt.com

www.boker.de

© Cold Steel
© Cold Steel

Das Cold Steel Kiridashi basiert auf dem gleichnamigen japanischen Messerdesign mit der abgeschrägten, geraden Schneide. Nach Angaben des Herstellers ist es besonders leicht, dünn und handlich, dennoch sehr robust. Bei dem für den Griff verwendeten Griv-Ex™-Material handelt es sich um den gleichen glasfaserverstärkten Kunststoff, aus dem Cold Steel seine Trainingswaffen fertigen lässt. Als Arretierung kommt auch hier ein Tri-Ad® Lock zum Einsatz.

www.coldsteel.com

www.battlemerchant.com

Der Autor dieses Artikels ist Adrian Hopp (ah).

Er ist in der Mia-Ausgabe 2020 in WM-Intern erschienen.