Messerneuheiten 2020 – 2/3

© Dawson Knives
© Dawson Knives

Das amerikanische Familienunternehmen Dawson Knives ist seit mehr als 40 Jahren in der Messerindustrie tätig. Seit diesem Jahr sind die Produkte über ACMA erhältlich. Das Serengeti ist ein leichtes Messer mit einer schlanken, leicht nach unten gezogenen Drop-Point-Klinge. Im Lieferumfang ist eine Kydexscheide enthalten. 

www.dawsonknives.com

www.acma.de 

© Emerson
© Emerson

Das Emerson Overland Renegade Fixed ist neben klassichen G-10-Griffschalen auch mit robustem Richlite-Griff erhältlich. Richlite ist ein langlebiges, vielseitiges und haltbares Material, das aus recyceltem, mit Harz angereichertem Papier und Zellstoff von Bäumen hergestellt wird. Für Freunde einer natürlichen Haptik bietet sich so der perfekte Werkstoff aus recycelten Materialien. Passend dazu findet man eine Lederscheide im Lieferumfang. Mit einer Klingenlänge von 10,9 cm ist das Messer konform zu § 42a. 

www.emersonknives.com

www.acma.de

© Fox Knives
© Fox Knives

2019 gewann Fox Knives mit dem Radius auf der Blade Show den Titel des „Best Overall Knife of the Year“. Im gleichen Zug wurde das mit Messer als bestes importiertes Messer ausgezeichnet. Das Besondere am Radius ist die Kombination aus Buttonlock und einem Daumenpin. Der Daumenpin sitzt an der linken Seite der Klingenwurzel, neben der Achsschraube. Eine halbkreisförmige Aussparung in der linken Griffschale dient als Laufschiene für den Daumenpin. Über diesen wird die Klinge geöffnet, die durch das Einrasten einer Verriegelungsstange in einer Aussparung des Liners an der Innenseite der linken Griffschale verriegelt. „Die Besonderheit der Konstruktion liegt beim Radius darin, dass der Verriegelungsknopf Teil der Klinge und kein separates Bauteil ist. Das Bauprinzip des klassischen Button Lock wird also quasi umgedreht.“ (Knife-Blog.com)

Neben der raffinierten Technik überzeugt Folder durch sein innovatives Design. Die Klingenform ist eine Mischung aus Lambfoot und Insingo. Griffschalen aus marmorierter Kohlefaser bieten sehr guten Grip. In der abgebildeten Variante sind noch Kupferelemente eingearbeitet, welche dem Messer ein gewisses Funkeln verleihen.

© Fox Knives
© Fox Knives

Unter der Marke Black Fox bietet der italienische Hersteller erschwinglichere Modelle. Aufgrund seines minimalistischen Griffdesigns gewährt das Black Fox Racli von beiden Seiten einen Blick auf sein Framelock. Eine feine Schale aus gemasertem Zebraholz ziert die vordere Griffseite. Jimpings am Rücken der Spearpoint-Klinge aus 440C bieten zusätzlichen Halt für den Daumen. Das kompakte Messer kann sowohl mittels Fangriemenöse als auch Clip getragen werden.

www.foxcutlery.com

www.boker.de

 

Das Team von Haller Stahlwaren empfiehlt zwei lieferbare Messer. Besonders schön und angenehm in der Hand liegt das Taschenmesser mit einer Klinge aus 71lagigen Rosendamast. Olivenholzgriffschalen runden die Optik ab und schmiegen sich in die Handfläche. Über einen Nagelhieb wird die Klinge mit zwei Händen geöffnet. Von einer verzierten Rückenfeder wird es in Arbeitsposition gehalten, aber nicht fixiert.

© Haller Stahlwaren
© Haller Stahlwaren

Als zweites Modell legt man uns ein Springmesser mit einseitig geschliffener Dolchklinge nahe. Strukturierte Griffschalen aus rot eloxiertem Leichtmetall bilden einen farblichen Kontrast zur schwarz beschichteten Klinge.

www.haller-stahlwaren.de

Der Autor dieses Artikels ist Adrian Hopp (ah).

Er ist in der Mai-Ausgabe 2020 in WM-Intern erschienen.