40 Jahre Firma Demgen – 40 Jahre FAW08

Johannes Demgen, der Firmengründer. © FAW08
Johannes Demgen, der Firmengründer. © FAW08

Seit dem 1. August dieses Jahres blickt die Firma Demgen auf ihr 40-jähriges Firmenbestehen zurück, denn genau am 1. August 1980 gründete Johannes Demgen in Oberhausen sein Unternehmen für den Vertrieb von Rostschutzmitteln. Ihm war die Problematik der Rostanfälligkeit von Jagdwaffen nach deren Einsatz, oftmals bedingt durch mangelnde Zeit zur Waffenpflege, sowohl aus Schilderungen von Jagdkameraden als auch aus eigener Erfahrung als Jäger bestens bekannt. Daraus reifte bei dem Firmengründer der Gedanke, das FAW08-Pflegetuch zu entwickeln, ein getränktes Spezialtuch auf biologischer Basis (kein Silikon) für die Waffen- und Metallpflege. Dabei steht F für Filming, A für Antirust, und W für Waterproof. Durch das Aufbringen des FAW08-Schutzfilms in zwei bis drei Tausendstel Millimeter „Stärke“ und das Ausdünsten der FAW08-Tränkung bei der Einlagerung im Tuch können sämtliche rostanfällige Metalle – auch Gold, Silber und Kupfer – vor Feuchtigkeit geschützt werden. Wenig später kamen als Weiterentwicklung die FAW08-Spezial-Waffenpflegefutterale hinzu, die für den aktiven Rostschutz bereits beim Einlegen der Waffe in das Futteral sorgen. 

Evelyn Demgen. © FAW08
Evelyn Demgen. © FAW08

Dem passionierten Jäger und Hundeführer lag aber ebenso die Versorgung des Jagdhundes am Herzen. So entwickelte er den Hundeversorgungskoffer „CHARLYBOX“, eine Reisebox bestehend aus einem Napfteil mit zwei Mulden und einem 2 l fassenden Wassertank. Die „CLEANBOX“ – als Ergänzung des Produktsortiments – folgte zeitnah. Sie besteht aus einem 8 l Wassertank mit Dosierverschluss und innenliegender Seife, Bürste sowie einem Handtuch. Die abnehmbare Außenschale dient dabei wahlweise zur Wasserversorgung des Hundes oder auch zum Händewaschen. Als mobile und multifunktionale Versorgungsbox für Mensch und Tier avanciert sie ganz besonders momentan, während der aktuellen Corona-Pandemie mit dem erhöhten Bedarf an Handhygiene, zu einem gefragten Begleiter für unterwegs. 

Nach dem Umzug des Unternehmens innerhalb Oberhausens im Jahre 1985 in größere Geschäftsräume verstarb der Firmengründer 1989 leider viel zu früh mit nur 59 Jahren. Die Geschäfte wurden zunächst von seinem Sohn Klaus Demgen und seit 1992 dann in erster Linie durch die Schwiegertochter Evelyne Demgen, die den Bereich der Sportschützen und Sicherheitsdienste seitdem durch die zusätzliche attraktive FAW08-Blackline-Serie anspricht, in Wesel weitergeführt. Hier, in der Hansestadt am Niederrhein, befindet sich der Firmensitz bis heute und agiert nach der Philosophie „Höchste Ansprüche an die Qualität und Funktionalität unserer Produkte zum Wohl und zur Zufriedenheit unserer Kunden“. mvc

www.faw08.de