Die IWA 2021 auf „GO“ – Vorbereitungen im Plan

© NürnbergMesse – Thomas Geiger
© NürnbergMesse – Thomas Geiger

Der Blick geht klar nach vorn: Über 900 Unternehmen haben zum jetzigen Zeitpunkt ihre Teilnahme bereits angemeldet. Die Branche trifft sich vom 12. bis 15. März 2021 im Messezentrum Nürnberg. Ein detailliertes Hygienekonzept bietet Ausstellern und Besuchern einen sicheren und erfolgreichen Besuch.

 

„Ab 1. September 2020 dürfen Messen und Kongresse in Bayern wieder durchgeführt werden. Die Grundlage hierzu ist das Hygienekonzept der Bayerischen Staatsregierung. Dessen Umsetzung bietet die Voraussetzung für eine sichere IWA OutdoorClassics 2021 hier bei uns in Nürnberg“, sagt Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse, und ergänzt:

„Die NürnbergMesse ist gut vorbereitet. Erweiterte Hygienestandards sind, wie der Name sagt, Standards. Dank des großzügigen Platzangebots im Messezentrum planen wir mit breiteren Gängen, so dass auch dort der Abstand eingehalten werden kann. Wir bieten unseren Ausstellern und Besuchern eine eigene Cateringhalle, separate Meetingmöglichkeiten für Aussteller, um Gespräche auch abseits des eigenen Standes führen zu können bei räumlichen Engpässen auf der eigenen Fläche. Darüber hinaus stellt unser Lüftungskonzept sicher, dass die Luft in allen Hallen immer frisch ist. Wir tauschen mehrfach pro Stunde die gesamte Luftmenge komplett aus und benutzen keine aufbereitete Umluft.“

 

Laut bayerischem Hygienekonzept sind Aussteller verpflichtet, Kontaktdaten mit Gesprächspartnern (bei Gesprächen ohne Mund-Nasen-Bedeckung) separat zu erfassen. Um die Aussteller hierbei technologisch zu unterstützen, stellt die NürnbergMesse das Lead-Tracking-System

„LeadSuccess" zur Verfügung. Auch bargeldloses Bezahlen, wie es aus dem öffentlichen Leben gelernt ist, wird in allen Bereichen (Gastronomie, Kioske, Parkraum) verfügbar sein und ist ein weiterer Baustein des Hygienekonzeptes.

Für Aussteller und deren Standgestaltung hat die NürnbergMesse ein separates Hygienekonzept erstellt: www.iwa.info/de/aussteller/hygienekonzept

Bei Umsetzungsfragen steht das IWA Veranstaltungsteam kompetent beratend zur Seite.

Alle Informationen zum Hygienekonzept und den Schutzmaßnahmen für Besucher und Aussteller finden Interessierte auf: www.iwa.info/de/messeinfo/schutzmassnahmen

© NürnbergMesse – Thomas Geiger
© NürnbergMesse – Thomas Geiger

Aussteller: Anmeldezahlen stimmen zuversichtlich

Dass die Branche ihrer IWA Outdoor Classics gegenüber ein großes Commitment zeigt, belegen die guten Anmeldezahlen sieben Monate vor der Laufzeit: „Die Absage der IWA 2020 hat uns alle kalt erwischt. Umso mehr freut es uns, dass bereits heute über 900 Aussteller ihre Teilnahme an der IWA 2021 zugesagt haben. Für uns ein starkes Signal, wie sehr die Branche sich wieder treffen und austauschen will, wie viel Wert und Bedeutung sie dem jährlichen Branchentreff beimisst. Dafür tun wir alles! Das Veranstaltungsteam arbeitet mit Hochdruck, Leidenschaft und Herzblut an der Vorbereitung für März 2021. Auch wenn Corona Anfang nächsten Jahres noch nicht vorbei sein wird – die IWA findet, Stand heute, statt! Mit unserem Hygienekonzept sind wir bestens vorbereitet, eine IWA auch unter Corona Bedingungen durchzuführen. Wir sind zuversichtlich, all unseren Kunden sowohl Sicherheit als auch den Erfolg bieten zu können, wie sie ihn von ihrem Branchentreff IWA kennen und schätzen! Und bei weiterer positiver Entwicklung des Infektionsgeschehens sehen wir auch eine Chance auf Lockerung der Maskenpflicht“, sagt Rebecca Schönfelder, Abteilungsleiterin der IWA OutdoorClassics.

 

Fachbesucher dürfen sich also schon jetzt wieder auf zahlreiche Exponate des klassischen Büchsenmacher- und Messerschmiedehandwerks mit jahrhundertealter Tradition und modernste Fertigungstechnologie für hochpräzise Sportwaffen und Optik freuen. „Ein Besuch der IWA wird wieder zu einem Erlebnis- und Netzwerktreffpunkt, wie wir ihn alle in diesem Jahr vermisst haben! Wir freuen uns, die Branche auf der IWA 2021 wieder zusammen zu bringen“, so Schönfelder.

 

Zutritt nur für Fachbesucher

Veranstaltet wird die IWA OutdoorClassics von der NürnbergMesse, ideelle Träger sind der Verband Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler (VDB) und der Verband der Hersteller von Jagd-, Sportwaffen und Munition (JSM). Die Veranstaltung ist ausschließlich Fachbesuchern vorbehalten; Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben keinen Zutritt. Eintrittskarten zur IWA OutdoorClassics werden nur an Besucher von entsprechenden Fachhandelsbetrieben, Fachbehörden und Sicherheitsunternehmen gegen entsprechende Legitimation abgegeben.

 

Die nächste IWA OutdoorClassics findet vom 12. bis 15. März 2021 statt. 

www.iwa.info