Sicherheit in unsicheren Zeiten – ein Auszug - 1/2

© Abus
© Abus

In Zeiten steigender Übergriffe gegen Personen und deren Besitz, in Zeiten massiver Zunahmen von Angriffen gegenüber Beamten und Rettungskräften, in Zeiten allgemeiner Unsicherheit und Corona mag es helfen, sich ein kleines Stück Sicherheit zu verschaffen. Und sei es nur jene Sicherheit, dass die Branche nicht schläft, sondern weiterhin produziert und auch Neuheiten an den Markt bringt. Hier eine kleine Übersicht:

 

Vom Schließ- und Schlossspezialisten Abus aus Wetter an der Ruhr gibt es eine kompetente Lösung, das Haus durch die Hintertür (sprich: Balkon- oder Terrassentür) mal eben kurz zu verlassen. Möglich macht dies der extern steuerbare Fenstergriff Hometec Pro FCA3000, welcher per Funk-Fernbedienung oder außen montierter Code-Tastatur ver- und entriegelt wird. Das System verspricht dabei, mit fast allen Terrassentüren kompatibel zu sein. Zur weiteren Sicherheit ist der Abus FCA3000 mit einer 110 db lauten lokalen Alarmfunktion ausgestattet. Somit lässt sich die Terrassentür zu einem passabel sicheren zweiten Ein- und Ausgang umfunktionieren. Gehandhabt wird der Umbau in der Regel mit wenigen Handgriffen. Lediglich ein paar Schrauben müssen dabei gelöst und wieder versenkt werden. Mehr über das System ABUS Hometec Pro FCA3000 findet sich unter www.abus.com

© Abus
© Abus

Ab sofort ist von B&T eine zivile Version der neuen Maschinenpistole der US-Army erhältlich, die APC9 K PRO. 2019 konnte sich der Schweizer Produzent taktischer Feuerwaffen B&T bei der Ausschreibung der amerikanischen Armee für eine neue Maschinenpistole gegen starke Konkurrenz wie SIG Sauer oder Heckler & Koch durchsetzen. Seitdem ist die APC9 K die neue Sub Compact Weapon (SCW) der US-Streitkräfte. Da die Auswahltests des Beschaffungsverfahrens extrem hart waren, ist die Siegerwaffe für andere Behörden, die kein eigenes Auswahlverfahren durchführen wollen, gewiss eine hervorragende und sichere Wahl. So hat jetzt auch die US Customs and Border Protection (Zoll und Grenzschutz) als Unterbehörde des US Department of Homeland Security (Ministerium für innere Sicherheit) die APC9 K PRO beschafft. Interessant daran ist, dass die ursprüngliche Beschaffung dabei um die Möglichkeit, die Waffe mit Griffstücken für andere Magazine auszustatten, erweitert wurde. Während die US-Streitkräfte das APC9 K mit B&T-Magazinen beschafft haben, bevorzugt die US Customs and Border Protection die APC9 K PRO entweder mit einem Unterteil, das SIG P320/M17-Magazine aufnehmen kann, oder mit einem solchen für Glock 9 x 19-mm-Magazine. Der große taktische Vorteil, den diese Varianten der bewährten APC9 bieten, ist die Tatsache, dass beim jeweiligen Beamten dann Pistolen- und MP-Magazine identisch sind, also im Einsatz zwischen den Waffen getauscht werden können. Diese Lösung wäre sicherlich auch für deutsche Behörden von Interesse, da B&T auf Anfrage von Waffenmarkt-Intern erklärt hat, bei Behördenanfragen sämtliche Versionen des APC auch in einer kompatiblen Variante bei der jeweiligen Behörde eingeführten Pistolenmagazin anzubieten. Für Sportschützen und Jäger mit entsprechender Erwerbserlaubnis sind alle halbautomatischen Varianten des APC9 PRO ab sofort wahlweise mit B&T-, Glock- oder SIG-Magazinen in Deutschland verfügbar. www.bt-ag.ch

www.frankonia-b2b.com

 

© B&T
© B&T

© Brenneke
© Brenneke

Die Munition aus dem Hause Brenneke ist insbesondere traditionellen Jägern ein Begriff. Brenneke jedoch allein auf Jagdmunition zu reduzieren, wäre dem traditionsreichen Unternehmen mit Sitz in Langenhagen nicht gerecht. Denn neben dem sportlichen Bereich ist Brenneke auch auf dem Militär- und Behördensektor aktiv. Just werden wieder taktische Neuheiten entwickelt, die jedoch leider zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht druckreif waren. Wir sind aber gespannt, was uns erwartet. Denn bisher setzte deren Munition mit Flintenlaufgeschossen Maßstäbe – so wie das EDP (Extra Deep Penetration) für den urbanen Einsatz gegen Fahrzeuge, das ATS (Anti Terror Slug) mit extra hartem, und extra schwerem Geschoss für maximale Energieabgabe und Durchschlagskraft, das THD (Tactical Home Defense) mit wenig Rückstoß für schnelle Folgeschüsse auf weiche Ziele mit hoher Mannstoppwirkung oder SFM (Special Forces short Magnum) mit hoher Durchschlagskraft, um auf weiche Ziele hinter Deckungen wie Windschutzscheiben, Autotüren oder sonstigen Barrieren zu wirken. Über die kommenden taktischen Neuheiten von Brenneke werden wir unsere Leser in den folgenden Ausgaben informieren.

www.brenneke.com

 

Daniel Guthannß
Daniel Guthannß

Ob moderne taktische Waffen, die permanent genutzt und instand gehalten werden müssen, oder alte Traditionswaffen, die nur noch selten zum Schuss kommen und jahrelang im Schrank stehen – sie alle benötigen Pflege, damit sie auch in Zukunft noch reibungslos funktionieren und insbesondere der Wert erhalten bleibt. Ein seit Jahren bewährter Anbieter für erstklassige Pflegeprodukte ist das Schweizer Unternehmen Brunox. Ein Bestseller für Reinigung und Konservierung ist die Brunox Waffenpflege-Box. In ihr findet sich ein 100-ml-Pumpzerstäuber mit Brunox Waffenpflege und eine 100-ml-Aersoldose sowie eine 100-ml-Tropf­flasche des Konservierungsmittels Lub&Cor. Zwei getränkte Waffenpflegetücher komplettieren die Box, die nach Aufbrauchen des Inhalts auch gut als kleiner Pistolenkoffer genutzt werden kann. www.brunox.swiss

© CZ
© CZ

Die tschechische Waffenschmiede CZ (Česká zbrojovka aus Uherský Brod) lud Journalisten der Branche im April dieses Jahres zu einer Online-Pressekonferenz ein. Dort präsentierte CZ den jüngsten und kleinsten Spross seiner Pistolenfamilie der P-10-Reihe, die P-10 M. Das M steht hierbei für Micro. Dabei handelt es sich um eine mit den Maßen 160 x 25 x 112 mm (LxBxH) und dem Gewicht von 525 g sehr kompakte und leichte Version der Schlagbolzenschlosspistole P-10 im Kaliber 9 mm Luger, die zur Gänze auf das tägliche verdeckte Tragen ausgelegt worden ist. Es finden sich an ihr keinerlei außen liegende Bedienelemente, selbst der Verschlussfang wurde nach innen verlegt, um eine möglichst schlanke Bauweise zu realisieren. Dennoch verspricht der Hersteller, dass man in Sachen Schießkomfort, Funktion, Präzision, Lebensdauer und Zuverlässigkeit keinerlei Abstriche gegenüber anderen P-10-Modellen in Kauf nehmen muss. Der P-10 M werden nämlich dieselben Standards und hohen Ansprüche ihrer Schwestermodelle zugrunde gelegt. Weiter wird das besonders gute Abzugsverhalten betont sowie die insbesondere in Stresssituationen wichtige intuitive Bedienbarkeit der Waffe. Der Verschluss wurde vorn und hinten mit Durchladerillen versehen, am Polymergriffstück befindet sich unter dem Lauf eine Picatinny-Schiene zur Montage diversen taktischen Zubehörs. Die Magazinkapazität in 9 mm Luger beträgt 7+1 Schuss. Eine Optics-Ready-Version der P-10 M zur einfachen Anbringung von Leuchtpunktvisieren soll ebenfalls bald verfügbar sein.

www.www.czub.cz

www.akah.de

Der Autor dieses Artikels ist Daniel Guthannß (dg).

Er ist in der September-Ausgabe 2020 in WM-Intern erschienen.