HANDEL Produkte für die Zielgruppe Frau: Das macht eine gute Figur

© AKAH
© AKAH

Produkte speziell für Frauen – sind die überhaupt nötig? Reicht es nicht, wenn frau einfach Herrenprodukte in S oder M kauft? Leider nein, denn wie wir alle wissen: Frauen sind anders als Männer! Scherz beiseite – tatsächlich macht es Sinn, Frauen mit für sie passenden Produkten auszustatten. Denn eine schlabberig sitzende Jacke kann weder ihre volle thermoregulierende Eigenschaft noch ihre Schutzfunktion entfalten. Und auch, wenn eine Drückjagdjacke nicht das kleine Schwarze ist: Soweit möglich, möchte frau in einem solchen Kleidungsstück wenigstens vernünftig aussehen.

 

Für die Jägerin

Mehrere neue Damenjacken und eine Weste gibt es von Baleno. Ideal für wärmere Tage ist die Fleeceweste Sally. Sie besitzt einen Stehkragen, einen Reißverschluss mit Kinnschutz und macht dank Kunst­leder­besatz auch optisch etwas her. Ist es etwas kälter, bietet sich die modische, leicht taillierte Fleecejacke Sarah an. Sie gibt es in Braun und Grün. 

Ebenso schick geht es mit der Steppjacke Hepburn weiter, einer Steppjacke mit Kunstlederbesätzen im englischen Stil. Der Bund kann durch Druckknöpfe in der Weite reguliert werden. Sie besitzt zwei Pattentaschen und eine Innentasche, ist atmungsaktiv und winddicht. Das aktuelle Highlight von Baleno ist die Jacke Pembroke: Sie besteht aus laminiertem, federleichten Trikot-Trägerstoff und ist damit geräuschlos, wasserdicht, atmungsaktiv und dehnbar. Das Karodesign sieht schick aus, der verdeckte Vorderreißverschluss mit Druckknöpfen, zwei große Taschen mit Reißverschluss, zwei Pattentaschen und eine Innentasche machen die Pembroke zu einem modischen und zugleich praktischen Begleiter. 

www.akah.de


Die funktionale Damen-Thermo-Jagdhose Stretch Trosa von Nordforest Hunting punktet mit angenehmer Wärme und einem jagdlich durchdachten Konzept. Der Komfortbund besitzt seitlich elastische Zonen und auch im Gesäß- und Kniebereich befinden sich Stretchpartien. Der Kniebereich ist vorgeformt. Die Materialkombination aus robustem und elastischem Material in Verbindung mit dem weichen Thermofutter und der wind- und wasserdichten Membran sorgt für uneingeschränkten Trage- und Bewegungskomfort.

Dazu passt zum Beispiel die Damen-Drückjagdjacke Predator One, ebenfalls von Nordforest Hunting. Trotz hohem Schutzfaktor und funktionalem Komfort besitzt sie einen femininen Stil. Die wind- und wasserdicht laminierte Jagdjacke ist mit wärmendem 3M-Thinsulate gefüttert. Uneingeschränkte Bewegungsfreiheit macht sie optimal für Bewegungsjagden. Ausgestattet ist die Predator One mit zwei gefütterten Brusttaschen, zwei Balgtaschen mit Druckknopf-Patte und herausklappbarer Patronenhalterung sowie einer Reißverschluss-Handytasche und einer beidseitig geknöpften Hasentasche. Die Ärmelabschlüsse lassen sich mit Klettverschlüssen in der Weite regulieren und sind mit Stormcuffs mit Daumendurchgriff ausgestattet.

www.nordforest.com

www.dominicus.de

 

© Grube
© Grube

© Sauer
© Sauer

Neben den bekannten Artemis-Waffen von Sauer für Damen oder zierliche Personen, den Modellen S 404, S 101 und der Bockflinte, hat Sauer mit der 2019 eingeführten S 303 auch eine Selbstladebüchse passend für diese Zielgruppe im Programm. Denn hier ist der Hinterschaftanschluss der gleiche wie bei der S 404. Damit ist die 303 Artemis die erste Selbstladebüchse von Sauer, die speziell auf die Körpermaße von Damen und zierlichen Personen zugeschnitten ist. Insgesamt werden bei der Artemis-Reihe die Schäfte nicht einfach nur gekürzt, sondern im Ganzen an kleinere Körpermaße angepasst. Ergänzt werden die Artemis-Modelle mit einem schlankeren Pistolengriff, damit ihn auch zierlichere Hände gut und sicher umfassen können. Zudem ist der Abstand zwischen Pistolengriff und Abzug um 2 cm kürzer als beim Standardschaft. 

Ab 2021 ist die S 404 Artemis in der Basisversion nicht mehr mit Laserline-Maserung auf dem Schaft erhältlich, sondern in Holzklasse 2. Gegen Aufpreis kann die S 404 Artemis darüber hinaus in den Holzklassen 3 bis 10 bestellt werden. www.sauer.de

Eine technische Shelljacke für Jägerinnen ist die „Advance“ von Hawker. Sie ist mit einer wind- und wasserdichten Membran ausgestattet und die Nähte sind innen wie außen getapt. Die Jacke liegt dicht am Körper an und sowohl die Membran als auch das Obermaterial sind dehnbar. An der Innenseite ist die Jacke mit einem weichen Polyesterfutter mit Wabenstruktur ausgestattet, die dafür sorgt, dass Luft und Feuchtigkeit zirkulieren und dadurch besser verdampfen können. Dies macht die Jacke zu einem besonders atmungsaktiven Modell mit ausgezeichneten temperaturregulierenden Eigenschaften. Optimal zur Advance-Jacke passt die ebenfalls wind- und wasserdichte, atmungsaktive und dehnbare Advance-Hose. An der Vorderseite ist die Hose von den Knien bis zu den Knöcheln verstärkt. Die Öffnung an den Knöcheln kann mit einem elastischen Band angepasst werden, das an der Hoseninnenseite versteckt ist, damit man nicht an Zweigen hängen bleibt. 

 

Ob solo oder als Zwischenschicht eignet sich die Hawker Hybrid Lady Jacke. Sie ist eine isolierende, leichte Jacke mit aktiver Passform und synthetischem Futter, das anders als Daunen auch im nassen Zustand nichts von seinen Isoliereigenschaften verliert. Das ultraflexible Fleecematerial an Rücken und Unterarmen sorgt für maximale Bewegungsfreiheit und eine optimale Passform. Das Futter besteht aus einem extrem weichen Fleecestoff. Das Modell ist sehr leicht und atmungsaktiv. Die „Hybrid Lady“ ist feminin geschnitten und besitzt zwei Fronttaschen. 

www.seeland.com

Natürliche Wärme aus Schweden: Die Full Zip Jacke (400g/m) von Woolpower wärmt mit hochwertigem Merino-Frotté und ist der ideale Begleiter auf jeder Outdoor-Tour. Das natürliche Material nimmt die Feuchtigkeit des Körpers auf und gibt sie nach außen ab. Dank perfekter Passform und nahtfreiem Rundstrickverfahren schmiegt sich das Material optimal an den Körper und erhöht den Tragekomfort. Jede Jacke trägt im Etikett den Namen ihrer Näherin oder des Nähers. Ganz neu sind die Farben rust red, autumn red und forest green. Die Jacken sind unisex in den Größen von XXS bis XXXL erhältlich, wobei XXS ungefähr der Damenkonfektionsgröße 36 entspricht.

www.woolpower.se

www.scandic.de

© Woolpower
© Woolpower

© Gehmann
© Gehmann

Für die Sportschützin

Die Firma Gehmann hat neues, pinkfarbenes Zubehör für die Sportschützin im Programm: In der Diabolo Match-Box 798P finden 100 Diabolos ein sicheres Zuhause. Der Deckel ist mit Schaumstoff ausgelegt. Ebenfalls in der Farbe Pink gehalten ist das Stirnband mit Augenblende, Modell 444P. Hierbei handelt es sich um ein hochwertiges Stirnband mit verschiebbarer und auswechselbarer Augenblende. Die Farbe der Blende ist wählbar zwischen transparent oder grau, regelkonform nach DSB Sportordnung, 30 mm breit und ohne Seitenteile. Das Stirnband ist aber auch mit Seitenteil erhältlich.

www.gehmann.com

© Gehmann
© Gehmann
© Grube
© Grube

Für die Försterin

Die Damen-Waldarbeitsjacke „Stretch Woman“ von Profiforest zeichnet sich durch den speziellen Damenschnitt aus. Bei der Arbeit im Wald kommt es auf gute Beweglichkeit und eine optimale Passform an. Diesen Anforderungen wird die Jacke dank des Vier-Wege-Stretchmaterials gerecht, welches außerdem besonders strapazierfähig, wasser- und schmutzabweisend ist. Reißfestes Cordura an Schultern und Bund verstärken die „Stretch Woman“ an den wichtigen Stellen, Ventilationsgewebe und Belüftungsöffnungen sorgen für ein ausgeglichenes Innenklima auch bei intensivem Arbeiten. 

www.profiforest.eu

www.dominicus.de

Die Autorin dieses Artikels ist Adina Lietz (ali).

Er ist in der Januar-Ausgabe 2021 in WM-Intern erschienen.