Messe Ticker

Mi

13

Mai

2020

Jede Menge Neuheiten 2020

Jede Menge Neuheiten konnten in diesem Jahr leider nicht auf der IWA OutdoorClassics aus- und vorgestellt werden. 

Hier ist eine Auswahl zu finden.


Mi

15

Apr

2020

IWA 2020 abgesagt

Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse, Rebecca Schönfelder, Leiterin IWA OutdoorClassics. © NürnbergMesse
Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse, Rebecca Schönfelder, Leiterin IWA OutdoorClassics. © NürnbergMesse

"Alles beim Alten" könnte man sagen:

Keine IWA OutdoorClassics im September 2020.

IWA 2021 zum gewohnten Termin und keine Publikumstage.

 

PM: Vor dem Hintergrund der anhaltenden Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen auf die Weltwirtschaft hat die NürnbergMesse entschieden, die IWA OutdoorClassics im September 2020 nicht durchzuführen. Die unsichere Lage stellt auch die Branche vor bis dato unbekannte Herausforderungen und führt zu einer sinkenden Investitionsbereitschaft, verbunden mit Umsatzrückgängen und Produktionsstopps. Gleichzeitig erschweren für die Messeteilnehmer vielerorts eine eingeschränkte Geschäftstätigkeit durch behördliche Anordnungen sowie internationale Reiserestriktionen die Planung und Vorbereitung ihrer Beteiligung.

 

„Wir bedanken uns ausdrücklich für die zahlreichen vertrauensvollen und konstruktiven Gespräche mit Branchenvertretern in den letzten Tagen, die uns bei der Entscheidungsfindung unterstützt haben. Unser Ziel, mit der IWA OutdoorClassics auf internationaler Ebene für Aussteller und Besucher ein besonderes Erlebnis zu schaffen und den vielfältigen Auf- und Ausbau von Geschäftsbeziehungen zu ermöglichen, lässt sich unter dem Einfluss der Corona-Krise leider nicht auf dem gewohnt hohen Qualitätsniveau realisieren“, erklärt Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse. Zur IWA OutdoorClassics 2020 waren ursprünglich rund 1.550 Aussteller aus 60 Ländern erwartet worden, über 45.500 Fachbesucher aus 120 Ländern waren 2019 zu Gast auf der IWA.

 

Save the Date: IWA OutdoorClassics im März 2021

Die nächste IWA OutdoorClassics wird vom 12. bis 15. März 2021 stattfinden. Die Veranstaltung kehrt damit zurück zum bewährten Termin im Frühjahr. „Der Bedarf an Information und Austausch wird nach dieser Krise größer sein denn je. Deshalb richten wir jetzt den Blick nach vorne und stellen die Weichen für das nächste Jahr“, so Rebecca Schönfelder, Veranstaltungsleiterin der IWA OutdoorClassics weiter. „Die IWA OutdoorClassics 2021 wird der Branche als Plattform für den globalen wirtschaftlichen Neustart dienen. „Der bereits angekündigte IWA Customer Circle wird durch Corona bedingte Reiseeinschränkungen voraussichtlich erstmals im Frühsommer 2020 zusammenkommen können, um die Weiterentwicklung der IWA OutdoorClassics zu diskutieren. Um frühzeitige Planungssicherheit für die Aussteller zu gewährleisten, findet daher die IWA OutdoorClassics 2021 als Fachmesse ohne Endverbraucherbeteiligung statt.

 

www.iwa.info

Fr

13

Mär

2020

IWA-Neuheiten – Freizeit, Tactical, Zubehör, Großhandel

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch wenn die IWA OutdoorClassics aufgrund der Coronavirus-Situation verschoben wurde, erhalten Sie hier Ihre IWA-News. So wird die Branche über diesen Weg über Neuheiten informiert.

 

Im zweiten Teil der Neuheiten, geht es um Freizeit, Tactical, Zubehör & Großhandel / Import.

mehr lesen

Mi

11

Mär

2020

IWA-Neuheiten – Jagd, Messer & Schießsport

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch wenn die IWA OutdoorClassics aufgrund der Coronavirus-Situation verschoben wurde, erhalten Sie hier Ihre IWA-News. So wird die Branche über diesen Weg über Neuheiten informiert.

 

Im zweiten Teil der Neuheiten, geht es um Jagd, Messer & Schießsport.

mehr lesen

Mo

09

Mär

2020

IWA-Neuheiten – Waffen, Munition & Optik

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch wenn die IWA OutdoorClassics aufgrund der Coronavirus-Situation verschoben wurde, erhalten Sie hier Ihre IWA-News. So wird die Branche über diesen Weg über Neuheiten informiert.

 

Im zweiten Teil der Neuheiten, geht es um Waffen, Munition und Optik.

mehr lesen

Fr

06

Mär

2020

IWA-Neuheiten - New Product Center

 

 

 

 

 

 

Auch wenn die IWA OutdoorClassics aufgrund der Coronavirus-Situation verschoben wurde, erhalten Sie hier Ihre IWA-News. So wird die Branche über diesen Weg über Neuheiten informiert.

 

Im ersten Teil der Neuheiten, sind die Exponate, die im New Product Center gezeigt werden sollten, zusammengefasst.

mehr lesen

Mo

02

Mär

2020

Neuer IWA-Termin steht fest!

© NürnbergMesse
© NürnbergMesse

Pressemitteilung:

Angesichts der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) und unter Berücksichtigung der vom Krisenstab der Bundesregierung beschlossenen Prinzipien zur Risikobewertung von Großveranstaltungen sowie der aktuellen Empfehlung der Bayerischen Staatsregierung für internationale Messen, hat die NürnbergMesse beschlossen, die

 

IWA OutdoorClassics 2020

auf Donnerstag, 3. September bis Sonntag, 6. September 2020

zu verschieben.

 

Für die Planungssicherheit aller Austeller, Besucher, Partner und Medien: Die IWA OutdoorClassics wird auch in den Folgejahren im Zeitraum Anfang September stattfinden und nicht mehr im bisherigen Zeitraum Anfang / Mitte März.

 

Die EnforceTac / U.T.SEC 2020 findet am Dienstag, 1. September und Mittwoch, 2. September 2020 statt.

 

Der Schutz der Gesundheit und Sicherheit von Ausstellern, Besuchern und Mitarbeitern hat für die NürnbergMesse höchste Priorität. Im Bewusstsein dieser Verantwortung sowie nach sorgfältiger Abwägung und Bewertung der aktuellen Situation, hat sich die Geschäftsführung der NürnbergMesse zu dieser gebotenen Schutzmaßnahme entschieden.

 

Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse: „Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Kunden, Partnern und Medienvertretern für das gezeigte Verständnis bezüglich unserer Entscheidung, die IWA OutdoorClassics 2020 zu verschieben. Wir freuen uns über das hohe Comittment in der Branche – nach intensiven Überlegungen und zahlreichen positiven Gesprächen mit nationalen und internationalen Kunden haben wir den neuen Termin Anfang September, auch für die Folgejahre, gewählt.“

www.iwa.info

Do

27

Feb

2020

IWA verschoben – Gesundheit geht vor!

© NürnbergMesse
© NürnbergMesse

Die IWA OutdoorClassics und Enforce Tac finden nächste Woche nicht statt.

 

Die NürnbergMesse GmbH hat den Verband Deutscher Büchsemacher und Waffenfachhändler (VDB) heute um 13:04 Uhr informiert, dass die IWA OutdoorClassics 2020 auf ein noch konkret festzulegendes Datum in 2020 verschoben wird.

Den Ausschlag für diese Entscheidung habe laut Veranstalter die gestrige Aussage des Gesundheitsministers Spahn gegeben, dass eine weitere Dynamik im Kontext des Corona-Virus eingetreten sei. Diese Dynamik hat nicht nur für Deutschland, sondern für die Aussteller und Besucher der IWA OutdoorClassics weltweit Bedeutung.

 

Aufgrund der Kurzfristigkeit der Entscheidung wird die NürnbergMesse GmbH erst in den kommenden Tagen darüber informieren können, zu welchem Zeitpunkt der Ausweichtermin geplant ist und wie mit Standflächen, Eintrittskarten etc. verfahren werden wird. 

 

Die Pressemitteilung der NürnbergMesse vom 27. Februar 2020 im Wortlaut:

 

Verschiebung der IWA OutdoorClassics 2020 und Enforce Tac / U.T.SEC 2020

 

Aufgrund der neuen Sachlage in Bezug auf die Verbreitung des Coronavirus hat sich die NürnbergMesse entschieden, die IWA OutdoorClassics 2020 und die Enforce Tac / U.T.SEC 2020 zu verschieben: von den geplanten Terminen 4.-5. und 6.-9. März 2020 auf ein noch konkret festzulegendes Datum in 2020.

 

Die IWA OutdoorClassics ist die führende internationale Fachmesse für Jagd und Schießsport, OutdoorEquipment sowie Ausrüstung für den Einsatz in der zivilen und behördlichen Sicherheit, Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse: „Wir hoffen auf das Verständnis in der Branche für die jetzt getroffene Entscheidung zur Verschiebung. Ziel einer jeden Messe muss es sein, für Aussteller und Besucher gleichermaßen ein besonderes Erlebnis zu schaffen und den vielfältigen Auf- und Ausbau von Geschäftsbeziehungen zu ermöglichen. Dieses Ziel lässt sich unter den derzeit gegebenen Umständen leider nicht realisieren.“

Die IWA OutdoorClassics, die vom 06. bis 09. März 2020 stattfinden sollte, wird auf einen noch konkret festzulegenden Termin in diesem Jahr verschoben: „Wir wissen um die überaus große Bedeutung der IWA für unsere Aussteller und Besucher. Umso mehr gehen wir jetzt mit Hochdruck daran, für unsere Kunden den bestmöglichen Ersatztermin für eine solch wichtige Veranstaltung zu finden,“ so Petra Wolf.

Auch die vorher stattfindende Messe Enforce Tac mit der eingebundenen U.T. SEC wird analog zur IWA OutdoorClassics verschoben.

 

www.iwa.info

www.vdb-waffen.de

 

(aktualisiert am 27. Februar 2020 18:10 Uhr)

Mi

29

Jan

2020

Der IWA-Messeplaner

Für Sie, liebe Leser, stellen wir wieder einen ganz besonderen Service zur Verfügung. Bereiten Sie sich schon im Vorfeld auf die IWA OutdoorClassics 2020 mit unserem bewährten Messeplaner vor. 

Erkunden Sie, welche Aussteller Sie interessieren und wo diese zu finden sind. Planen Sie Ihre Wege durch die Messehallen komfortabel von zu Hause aus. Das lohnt sich auf jeden Fall, denn auch in diesem Jahr belegt die Branchenleitmesse wieder elf Hallen auf dem Gelände der NürnbergMesse. 

Ein buntes Rahmenprogramm ergänzt die Präsentationen der Hersteller, hier lohnt sich mit Sicherheit der eine oder andere Punkt auch für Sie. 

 

Treffen Sie das Team des Jahr Top Special Verlages und von 

WM-Intern in Halle 3 am Stand 3-115

 

Wir freuen uns auf Sie!

Die Blätterversion

Der pdf-Download

IWA-Messeplaner
MesseplanerIWA2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.7 MB

mehr lesen

Do

28

Nov

2019

Pferd & Jagd 2019

© Messe Hannover
© Messe Hannover

Vom 5. bis 8. Dezember öffnet die Pferd & Jagd wieder ihre Pforten. Europas größte Messe für Reiten, Jagen, Angeln findet seit 1981 jährlich in Hannover statt. Im vergangenen Jahr kamen 102.100 Besucher aufs Messegelände. Die Gesamtzufriedenheit lag bei 91,5 Prozent – das ergab eine vom Dortmunder Marktforschungsinstitut Gelszus durchgeführte Besucherbefragung. Angestiegen ist die Zahl der Kauf- und Bestelltätigkeit: Insgesamt haben 89,4 Prozent der Besucher etwas gekauft oder bestellt und im Durchschnitt 485,10 Euro ausgegeben (Vorjahr: 356,30 Euro). Damit wurden auf der Pferd & Jagd rund 44 Millionen Euro umgesetzt – Essen und Trinken auf dem Gelände noch nicht eingerechnet.

Neu in diesem Jahr ist die Sonderpräsentation Jagd- und Sportwaffen | Optik, in der Unternehmen wie Zeiss, Blaser, Krieghoff, Mauser, Merkel, Sauer & Sohn, Swarovski Optik, Minox, Leica Camera, C.G. Haenel, Brenneke Ammunition, Kahles, Noblex, Anschütz und der VDB die Jagd- und Sportwaffen in Standard- und Luxusausführung sowie Munition, Optik, Spektive, Ferngläser, Zielfernrohre, Jagdmesser präsentieren.

Beliebter Treffpunkt für jeden Jäger ist der Besuch der Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN). Hier dreht sich alles um Geselligkeit und Austausch, aber auch um Information über die unterschiedlichen Projekte. Auf dem Programm, das in diesem Jahr unter dem Motto „Erlebnis Natur“ steht, wird nicht nur über das gleichnamige Natur- und Umweltschutzprojekt berichtet, das die LJN zusammen mit den großen niedersächsischen Angelverbänden angestoßen hat, informiert, hier erleben die Besucher außerdem ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Greifvogelschau, Jagdhornbläsern, Wild-Kochshows und vielem mehr. Mit dabei ist auch die Jagdkynologische Vereinigung mit über 20 Jagdhundverbänden. ak

www.pferd-und-jagd-messe.de

Mi

27

Nov

2019

Rückblick: 6. Internationale Jagd- und Schützentage auf Schloss Grünau

© Claudia Jahn
© Claudia Jahn

Obwohl der Aufbau für Aussteller und Veranstalter einer Schlammschlacht glich, überzeugte der Auftakt der Eventpartnerschaft der IWA OutdoorClassics und der Internationalen Jagd- und Schützentage bei traumhaftem Herbstwetter und malerischer Kulisse. Rund 400 renommierte Aussteller boten vom 11. bis 13. Oktober 2019 auf 10.000 Quadratmeter Hallenfläche rund um das Schloss Grünau in Neuburg a.d. Donau ein breit gefächertes Angebot zu den Themen Jagd und Schützensport. Seit dem vergangenen Jahr ist die Jagdmesse auf dem prächtigen Jagdschloss der Wittelsbacher zu Hause und beliebter Treffpunkt für Jäger, Falkner, Hundeführer und Naturliebhaber.

Die Internationalen Jagd- und Schützentage 2019 standen in vielerlei Hinsicht unter einem besonderen Stern. Das einzigartige Messekonzept, welches 2014 von Hans-Joachim Reich entwickelt wurde, fand zum ersten Mal in Kooperation mit der NürnbergMesse GmbH statt. „Damit haben wir den Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gelegt“, freut sich Hubertus Reich, Geschäftsführer der Reich Messen GmbH. Bereits im Frühjahr wird das Erfolgsmodell auf dem Wasserschloss Lembeck fortgeführt. Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung bei der NürnbergMesse, unterstreicht: „Mit der Veranstaltung erfüllt sich für uns ein großer Traum. Dank der Partnerschaft erweitert die NürnbergMesse ihr Spektrum um ein Publikumsformat der besonderen Art.“

 

Symbiose aus Tradition und Technik

Herausragende Merkmale der Internationalen Jagd- und Schützentage sind der Mix aus Klassik und Moderne und der unverwechselbare Charme des Renaissance-Schlosses. „Grünau ist definitiv die schönste Jagdmesse im deutschsprachigen Raum – nicht nur von der Örtlichkeit her, sondern auch vom Zulauf und der Reputation“, lautete das Feedback eines österreichischen Austellers. Besucher schätzten vor allem den gelungenen Spagat zwischen traditioneller Handwerkskunst und technischen Innovationen. So gaben sich in diesem Jahr unter anderem Dirndlschneider und Lederhosenmacher ein Stelldichein mit Jagdwaffen- und Optikherstellern, die neben Altbewährtem viele Neuheiten und Weiterentwicklungen präsentierten. Besonders gefragt waren Schalldämpfer, Wärmebild- und Nachtsichtoptik. Ein besonderes Schmankerl stellten darüber hinaus die „Blaser Flintentesttage“ dar, auf denen Besucher die Produkte des Premiumherstellers aus Isny direkt vor Ort in Augenschein nehmen und probeschießen konnten! Auf reges Interesse stießen in Zeiten der Schwarzwildproblematik auch die Themen Wildschadensverhütung und mobile Ansitzeinrichtungen.

 

Großes Interesse am Rahmenprogramm

Abgerundet wurden die Internationalen Jagd- und Schützentage durch ein festliches Rahmenprogramm mit Fachvorträgen, Greifvogelvorführungen, Böllerschützen, Alphornbläsern, Blaskapellen, der Drum und Pipe Band Targe of Gordon, Goaßlschnolzern und Trachtlern.

Die Internationalen Jagd- und Schützentage 2020 in Grünau finden am 09. und 10. Oktober statt.

Vom 27. bis 29. März 2020 feiern die Internationalen Jagd- und Schützentage ihre Premiere im nördlichen Teil des Kreises Recklinghausen im Lippetal im Wasserschloss Lembeck.

 

 

www.jagdundschuetzentage.de

www.iwa.info    

mehr lesen

Di

01

Okt

2019

6. Internationale Jagd- und Schützentage

© © Sauer, © Anschütz, © Blaser, © Zeiss, © Swarovski
© © Sauer, © Anschütz, © Blaser, © Zeiss, © Swarovski

Auf Schloss Grünau in Neuburg an der Donau bei Ingolstadt zeigen vom 11. bis 13. Oktober Hersteller viel Neues und Nützliches für die Jägerinnen und Jäger! Auf der Messe sind, neben einem breitgefächerten Angebot unterschiedlicher Branchen, auch die renommierten Hersteller aus der Jagdwaffen- und Optikbranche vertreten.

Die Firma Strasser zeigt beispielsweise die RS Solo Evolution Tracker:

die perfekte Waffe für den Jäger unter Extrembedingungen, egal ob Hunde- und Nachsucheführer oder Drückjagdschütze!

Anschütz wird als Highlight den neuen Großkaliber-Jagdrepetierer Modell 1782 vorstellen.

Eine Topsensation bei Blaser ist unter anderem die Möglichkeit, ausgewählte Flintenmodelle bei den exklusiv zur Messe in Grünau stattfindenden „Blaser Flintentesttagen“ zu probieren.

Am Stand von Swarovski Optik finden die Besucher das neue Z8i 3,5-28x50 P.

Dank bester Materialien und kompromissloser Fertigungsqualität gewährleistet Zeiss eine Zuverlässigkeit und Robustheit, die von Jägern auf der ganzen Welt geschätzt wird.

Mit dem neuen Helia Red Dot (RD) präsentiert Kahles erstmalig ein Reflex­visier, welches für die Bewegungsjagd ausgelegt wurde. cj

www.jagdundschuetzentage.de

mehr lesen

Mo

16

Sep

2019

Die „Jagd & Angeln 2019” – Treffpunkt für Jagd- und Naturbegeisterte!

© Agra
© Agra

Vom 4. bis 6. Oktober öffnet Ostdeutschlands größte Messe für Jagen, Angeln und Sportschießen auf dem agra-Veranstaltungsgelände Leipzig wieder ihre Pforten. Damit liegt die Jagd & Angeln zeitlich günstig zwischen der Rot- und Damwildbrunft und vor der Drückjagdsaison. Besucher und Aussteller erwartet auch in diesem Jahr ein bunter Themenmix. Der Schwerpunkt aus aktuellem Anlass: Schwarzwild. Dazu findet ein zweitägiges Symposium statt, das sich mit den Spannungsfeldern ASP, Bejagungsstrategien und Wildschadensvermeidung, aber auch mit der Verwertung befasst. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr wird es 2019 die zweite Ausgabe der sächsischen Wildgrillmeisterschaft geben, die bereits bei ihrer Premiere auf großes mediales Interesse gestoßen ist. Zu den weiteren Besuchermagneten zählen eine Hundearena, der Aquatruck – Europas größtes Angelköder-Demobecken –, Vorträge, Live-Präsentationen und Workshops. „Das umfangreiche Praxisangebot macht uns zur authentischsten Messe im Osten“, so Projektleiter Erik Ochmann, der selbst Jäger, Angler, Hundeführer und Förster ist. Das findet auch das Publikum, das sich durch einen hohen Anteil an jagdlichen Fachbesuchern auszeichnet: 97 Prozent empfehlen die Jagd & Angeln weiter. Besucher schätzen vor allem den persönlichen Kontakt zu den Ausstellern und die hohe Qualität der Angebote. Gleichermaßen positiv fällt die Resonanz der teilnehmenden Austeller, darunter alle namhaften Hersteller der Waffen- und Optikbranche, aus: 94 Prozent waren mit den Ergebnissen der Messe 2018 zufrieden! Über 

80 Prozent planen ihre Teilnahme an der Jagd und Angeln 2019!

Mit dem naturnahen agra-Gelände nahe dem Stadtzentrum steht ein attraktiver und sehr gut etablierter Veranstaltungsort mit einer guten Infrastruktur und besten Ausstellungs- und Servicebedingungen zur Verfügung. „Die Jagd & Angeln ist ein seit 29 Jahren bewährtes Messeformat! Aber darauf ruhen wir uns nicht aus, sondern entwickeln uns auf der Grundlage bewährter Inhalte dynamisch weiter. Mit dem konsequenten Ausbau des Ausstellungsangebotes, neuen fachlichen Elementen und der Einbindung jüngerer Zielgruppen setzen wir Impulse für die Zukunft!“, unterstreicht der Veranstalter. www.jagd-und-angeln.de ak    

mehr lesen

Fr

09

Aug

2019

11. Solinger Schneidwaren-Samstag

© Guede
© Guede

Pressemitteilung:

Am 7. September 2019 findet von 9.00 bis 16.00 Uhr in Solingen zum 11. Mal der Schneidwaren-Samstag statt. Fünf namhafte Solinger Familienbetriebe öffnen anlässlich des beliebten Aktionstages ihre Tore und zeigen live, wie Kochmesser, Scheren, Bestecke und Maniküre-Instrumente gefertigt werden. Neben modernen High-Tech Anlagen bei Kretzer Scheren setzen die traditionsreichen Manufakturen

Carl Mertens, Güde Messer, Niegeloh und Herder Windmühlenmesser auf traditionelles Handwerk. Besucher können an Führungen und Werksbesichtigungen teilnehmen. Zudem gibt es kulinarische Genüsse aus der Region und die Gelegenheit, in den Werksverkäufen zu Sonderkonditionen einzukaufen. Neu: Wer nicht persönlich dabei sein kann, kann die Messerfertigung bei Franz Güde jetzt auch virtuell erleben.

 

Solingen ist weltweit der wichtigste Produktionsstandort für hochwertige Schneidwaren. 600 Jahre Klingen- und Metallhandwerk prägen die Stadt bis heute. Hier modernste Technik, dort traditionelles Handwerk: In Solingen existiert beides nebeneinander. Der Strukturwandel der Jahrzehnte zwang viele Betriebe, sich zu spezialisieren. Überlebt haben nur wenige Firmen dank ihres hohen Qualitätsanspruchs, innovativer Technologien und Rückbesinnung auf traditionelle Handwerkskunst. Die Herkunftsbezeichnung „Made in Solingen“ hebt ihre hochwertigen Produkte - von Messern über Scheren bis zu Nagelfeilen - klar von internationaler Massenware ab. Seit 1995 schützt eine spezielle „Solingenverordnung“ die lokalen Schneidwaren. Als „Made in Solingen“ darf nur bezeichnet werden, was in allen wesentlichen Herstellungsstufen im alten Industriegebiet der Stadt gefertigt wird.

Fünf engagierte Betriebe, die den Ruf Solingens als renommierte Klingenstadt bis heute in die Welt tragen, ermöglichen während des Solinger-Schneidwaren-Samstags einen exklusiven Blick hinter die Kulissen ihrer Fertigungen. Auf interessierte Besucher warten spannende Manufaktur-Rundgänge; Hersteller und Handwerker sind persönlich für die Besucher da und führen durch ihre Unternehmen.

mehr lesen

Fr

12

Apr

2019

Wortgewaltige Sonderausstellung im Waffenmuseum Suhl

© Waffenmuseum Suhl
© Waffenmuseum Suhl

Waren Sie auch schon einmal dort, wo sich Fuchs und Hase „Gute Nacht“ sagen? Oder haben jemanden dahin geschickt, wo der Pfeffer wächst? Nein? Dann auf nach Suhl! Dort, hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen … ach falsch, das war ja etwas anderes. Also auf ins grüne Herz Deutschlands zum Südhang des Thüringer Waldes, denn das Waffenmuseum Suhl hat sprichwörtliche Redensarten ins Visier genommen und lädt ein zu einer interaktiven Entdeckungsreise durch unseren Alltagssprachgebrauch.

 

Redensarten, Sprichwörter und geflügelte Worte begleiten uns durch unser Leben, sie bereichern unsere Sprache auf bildhafte Weise, indem wir Positives wie Negatives einfach durch die Blume sagen. Wir verwenden sie täglich, oftmals, ohne dass es uns bewusst wird. Welche Bedeutung ursprünglich dahintersteckt, wissen wir meist gar nicht mehr, und nur selten bleibt die Zeit, solchen Dingen auf den Grund zu gehen. Dabei nutzen wir alle jeden Tag im Durchschnitt einhundert Redewendungen.

Haben Sie nicht mal wieder Lust auf ein Kaffeekränzchen? Was möchten Sie trinken? Kaffee? Tee? Kakao? – Es ist schon klar, dass Sie nicht durch letzteren gezogen werden wollen. Doch anstatt hier eine Milchmädchenrechnung aufzumachen, möchten wir Ihnen lieber reinen Wein einschenken. Ein bisschen Geduld müssen Sie aber haben, da hilft nur Abwarten und Tee trinken. Oder eben Kaffee. Am besten zeitgemäß, also echter Bohnenkaffee, frisch aufgebrüht von einem qualifizierten Barista. Wobei die neueste Mode ja nun auch schon wieder kalter Kaffee ist. Glauben Sie nicht?

Es war das Trendgetränk des letzten Sommers: Cold Brew Coffee. Bei dieser Zubereitungsmethode, die bereits im 17. Jahrhundert nachweisbar ist, wird der Kaffee kalt aufgesetzt und soll dadurch nicht nur aromatischer, sondern sogar bekömmlicher sein. Mit dem schalen Geschmack von kaltem Kaffee hat das nun aber gar nichts zu tun. In der bekannten Redensart wird diese Eigenschaft analog zu der Uninteressantheit einer Darstellung gesetzt. Logisch, dass kalter Kaffee daher für die meisten wohl eher unspannend ist. Wenn Sie dennoch nach einer Alternative suchen, bestenfalls koffeinfrei, dann nehmen Sie doch Muckefuck. Der ist als Ersatz für echten Bohnenkaffee im Allgemeinen zwar auch nicht gut gelitten; hergestellt aus gerösteten Pflanzenteilen, wie beispielsweise Gerste, Malz, Roggen, Eicheln oder Zichorien, hat er jedoch bestimmt alles Zeug zum Trendsetter, wenn dieser alte Hut mit neuem Namen versehen zum letzten Schrei aufsteigt.

Echter Bohnenkaffee, der bekömmlich, weil sehr dünn geraten, ist gemeinhin unter der Bezeichnung „Blümchenkaffee“ bekannt. Der Begriff ist negativ konnotiert, weil darin einst ein Missverhältnis zwischen dem teuren Porzellan und dem sparsam verwendeten Kaffeepulver gesehen und dies als Zeichen von Geiz gewertet wurde. Dabei hat das Blümchen im Kaffee einen durchaus bemerkenswerten Ursprung. Es ist auf die Meißener Porzellanmanufaktur zurückzuführen, die dieses in der Biedermeierzeit sehr beliebte Motiv am Boden der Tasse zu Beginn des 19. Jahrhunderts eingeführt hat. Sicherlich sind Ihnen auch noch andere Redewendungen bekannt, die sich mit diesem alten Handwerk assoziieren lassen. Sie kennen doch bestimmt den „Elefant im Porzellanladen“ oder den berühmten Sprung in der Schüssel, und Sie wissen, dass Vorsicht die Mutter der Porzellankiste ist.

mehr lesen

Fr

29

Mär

2019

45. Waffen-Sammlerbörse Luzern feiert sein Jubiläum

© ZT Fachmessen
© ZT Fachmessen

 

Vom 29. bis 31. März 2019 treffen sich Jäger, Sammler und Schützen zur 45. Internationalen Waffen-Sammlerbörse in Luzern. Mit dem Jahrgang 1973 reiht sie sich als älteste Waffenbörse der Schweiz mit Kultstatus ein. Unter Kennern ist die in Luzern gelegene Traditionsmesse zweifellos der wichtigste Liebhaber-Treffpunkt im Jahr.

www.waffenboerse-luzern.ch

© ZT Fachmessen
© ZT Fachmessen

 

 

 

Bogen- und Armbrustschießen

Spannkraft, Körperbeherrschung und Konzentration kennzeichnen diese Sportart. Das Strebel Bogensport-Team lädt an seinem Stand zum Probeschiessen ein. Moderne High-Tech-Geräte und traditionelle Holzbögen stehen dem Publikum zur Verfügung und dürfen unter Anleitung ausprobiert werden.

mehr lesen

Mi

27

Mär

2019

Museumstour Deutschland

© Landesmuseum Würtemberg
© Landesmuseum Würtemberg

Neben dem wohl bekanntesten Waffenmuseum Deutschlands in Suhl, Europas einzigem Spezialmuseum für Handfeuerwaffen, gibt es auch andernorts zahlreiche Sammlungen und Ausstellungen, die einen Ausflug lohnen. Wir präsentieren Ihnen in loser Folge die interessantesten Orte, an denen Sie waffenhistorische Zeitzeugnisse entdecken können.

 

Landesmuseum Württemberg

Für Kurzentschlossene ist noch bis zum 28. April die Sonderausstellung „Faszination Schwert“ im Alten Schloss in Stuttgart zu sehen.

Seit dem 13. Oktober 2018 wird erstmals die gesamte Erfolgsgeschichte des Schwertes vom 

2. Jahrtausend vor Christus bis hin zu den heutigen Schwertern in Serien und Computerspielen vorgeführt. Das Schwert als ein Zeichen der Macht erfährt dabei immer wieder neue Definitionen: Es ist unter anderem als tödliche Waffe, Grabbeigabe, Prestigeobjekt oder auch als wertvolles Markenprodukt konnotiert. Gezeigt werden nicht nur einzigartige Objekte, wie z. B. 3.600 Jahre alte Originale, und beeindruckende Repliken, sondern auch Kunstwerke, Handschriften, Hollywood-Plakate sowie Merchandisingprodukte der Gegenwart.

Insgesamt nennt das Landesmuseum Württemberg über 1.000 Schwerter aus vier Jahrtausenden sein Eigen. Viele Stücke aus dieser Sammlung sind dauerhaft im Alten Schloss zu sehen. Darüber hinaus umfassen die Bestände der Waffensammlung rund 500 Schutzwaffen (Harnische, Helme, Schilde usw.), gut 600 Blankwaffen (Schwerter, Säbel, Spieße usw.) und rund 420 Schusswaffen (Kanonen, Gewehre, Armbrüste usw.), die unter anderem aus der herzoglichen Kunstkammer, dem Württembergischen Armeemuseum oder der Königlichen Gewehrkammer stammen. Viele dieser Objekte wurden zwischen dem 16. und dem 19. Jahrhundert in Südwestdeutschland hergestellt oder dort verwendet. Ergänzend dazu finden sich im Militaria-Bestand rund 500 Uniformen und Kopfbedeckungen, etwa 250 Blatt Militärgrafik sowie rund 200 Fahnen und Fahnenfragmente, aber auch das Offizierssilber ehemaliger württembergischer Regimenter.

© Verlag wbg Theiss
© Verlag wbg Theiss

 

 

 

Das Buch zur Ausstellung

Hardcover, 112 Seiten, 97 Farb- und 

9 S/W-Abbildungen, 

Format: 21 x 28 cm, wbg Theiss,

Darmstadt 2018.

www.wbg-wissenverbindet.de/13524/faszination-schwert

 

 

mehr lesen

Mo

11

Mär

2019

Die IWA 2019 – der letzte Tag

Und schon beginnt der letzte IWA-Tag. Wir streifen noch einmal durch die Hallen und fangen ein paar Messeimpressionen ein.

mehr lesen

So

10

Mär

2019

Die IWA 2019 – 3. Tag

Auf zum 3. Messetag!

Wir sind noch ein bisschen malad von der Feierei zum Ausstellerabend, aber wir sind ja nicht aus Zucker ;-)

mehr lesen

Sa

09

Mär

2019

Die IWA 2019 – 2. Tag

Neuer Tag, neues Glück. Schauen wir mal, was der zweite IWA-Tag zu bieten hat.

mehr lesen

Fr

08

Mär

2019

Jetzt geht's los! Die IWA 2019

Endlich ist es soweit. Die IWA OutdoorClassics 2019 hat ihre Tore geöffnet. Begleiten Sie uns durch die Messehallen und entdecken Sie mit uns interessante Neuheiten.

Und Mädels, nicht vergessen: Ab 17 Uhr findet bei uns in Halle 3, Stand 335 der 4. Frauenpower-Stammtisch statt. Kommt vorbei und netzwerkt mit uns. Wir freuen uns auf euch!

mehr lesen

Fr

08

Mär

2019

Die große IWA-Vorschau

Die interessierten Daheimgebliebenen können hier durch die IWA-Neuheiten unserer März-Ausgabe blättern.

mehr lesen

Do

07

Mär

2019

IWA 2019 – die letzten Vorbereitungen

Morgen geht's los. Heute wird noch fleißig am Messestand gearbeitet. Die Kaffeemaschine wird installiert und der Secco kaltgestellt. Am Nachmittag stürzen wir uns in die Enforce Tac und frühen Abend in die Eröffnungsfeier der diesjährigen IWA.

mehr lesen

Mi

06

Mär

2019

Hermann Historica: 78. Auktion

Prinz Heinrich von Preußen (1862 - 1929) – Silbermodell der  SMS Kaiser Friedrich III.  Startpreis: 200000 Euro. @ Hermann Historica
Prinz Heinrich von Preußen (1862 - 1929) – Silbermodell der SMS Kaiser Friedrich III. Startpreis: 200000 Euro. @ Hermann Historica

Mit einer zweitägigen Auktion am 14. und 15. März, in der gleich drei hochkarätige Spezialkataloge zum Aufruf kommen werden, startet Hermann Historica in sein Auktionsjahr 2019. Neben kostbaren Objekten aus königlichem und kaiserlichem Besitz kann eine Auswahl besonderer Sammlungsstücke aus fünf Jahrhunderten der Büchsenmacherkunst angeboten werden.

Bei den antiken Schusswaffen findet sich mit einem signierten Steinschloss-Doppelwender aus der Salzburger Werkstatt Cornelius Cletts ein wahrer Sammlertraum. Der um 1660 gefertigte Wender ist auf den Schlössern mit feinem Rankendekor graviert. 

Eine ganz andere Ästhetik zeigend und früheren Datums ist ein Radschloss­puffer der kursächsischen Leibtrabanten, gefertigt von Zacharias Herold in Dresden. Von diesen Puffern sind nur rund zwölf dieser Machart bekannt. Die Waffe ist aufwendig geschnitten und teils vergoldet, der Vollholzschaft ist mit gravierten und geschwärzten Einlagen aus Bein belegt und die Silber­auflagen sind mit geätzten Ranken dekoriert. 

Eine Ganzmetall-Steinschlossflinte von Johann Glett aus Passau, eines Nachfahren der ursprünglich in Suhl ansässigen Büchsenmacherdynastie Glett bzw. Klett, wurde 1680/90 gefertigt. Diese Waffe ist auf dem Schloss mit der Darstellung von Hunden und Jägern graviert, mehrfach signiert und der eiserne Abzugsbügel ist mit geschnittenem Akanthusdekor versehen.

Interessant ist auch der Prototyp einer gemarkten Mauserpistole Nickl mit Bescheinigung über Nichtbeschuss. Von Joseph Nickl bei Mauser entwickelt, ging die Waffe im Unternehmen nicht in Produktion. 

Hermann Historica wird 2019 Präsenzauktionen in den Monaten März, Mai, Oktober und Dezember sowie mindestens drei Onlineauktionen durchführen. www.hermann-historica.com

Fr

01

Mär

2019

Gut vorbereitet zur IWA 2019

Auch 2019 wird die IWA OutdoorClassics elf Messehallen der NürnbergMesse belegen. Aus rund 1.500 Ausstellern gilt es die relevanten auszuwählen, die für Sie als Fachbesucher von Interesse und einen Besuch wert sind. Dabei sollen Ihnen die Vor-IWA-Berichte und natürlich der bewährte Messeplaner von Waffenmarkt-Intern eine Hilfe sein.

 

Wie jedes Jahr liegt in unserer Februar-Ausgabe der Messeplaner zur IWA bei. Neben einem Überblick über das Messegelände und die einzelnen Themenbereiche der IWA sind alle Messehallen mit deren Belegung sowie eine alphabetische Ausstellerliste, mit Halle und Standnummer enthalten. Die punktuellen Werbepartner sind auf den Hallenplänen und in der Ausstellerliste farbig markiert. 

 

www.wm-intern.net/2019/01/31/ihr-plan-für-die-iwa-outdoorclassics-2019

Beim letztjährigen IWA-Besuch war der Messeplaner ein treuer Begleiter und hat gute Dienste geleistet – das sieht man ihm auch an. © WM-Intern
Beim letztjährigen IWA-Besuch war der Messeplaner ein treuer Begleiter und hat gute Dienste geleistet – das sieht man ihm auch an. © WM-Intern
mehr lesen

Mo

25

Feb

2019

EnforceTac & U.T.SEC 2019

© NürnbergMesse
© NürnbergMesse

Am 6. und 7. März feiert die Spezialmesse EnforceTac ihre achte Ausgabe im Messezentrum Nürnberg. Auf der Internationalen Fachmesse für Führungs- und Einsatzmittel der Behörden mit Sicherheitsaufgaben werden alljährlich die neuesten Trends der Law-Enforcement-Branche vorgestellt. Parallel finden die Europäische Polizeitrainer Fachkonferenz (EPTK) mit Vorträgen und Trainings zum Thema Aus- und Weiterbildung sowie die U.T.SEC – Summit for Drones, Unmanned Technologies & Security statt. Die Schirmherrschaft der Enforce Tac hat das deutsche Bundesinnenministerium übernommen.

2019 wird die Enforce Tac erstmals in Halle 12, Eingang West, ausgerichtet – ebenerdig und mit noch mehr Raum für Aussteller und ihre Präsentationen. Denn zum jetzigen Zeitpunkt liegt die gebuchte Fläche deutlich über dem Endstand von 2018. Im vergangenen Jahr nahmen rund 3.400 Fachbesucher das Angebot der 243 Aussteller aus aller Welt wahr.

Durch den Umzug der EnforceTac in die unmittelbar angrenzende Halle der U.T.SEC ergeben sich verstärkte Synergien: „Zur dritten Ausgabe der U.T.SEC wollen wir den Networking-Gedanken weiter stärken“, so Thomas Preutenborbeck, Executive Director Exhibitions bei der NürnbergMesse. „Im Gespräch mit Ausstellern, Besuchern und Verbänden bei den beiden vorhergehenden Veranstaltungen hat sich gezeigt, dass der Bedarf an Information und Austausch unter Fachleuten auf diesem noch recht jungen Gebiet sehr hoch ist. Zudem erschien eine engere Verbindung zur parallel stattfindenden Fachmesse EnforceTac und damit der Fokussierung auf die Zielgruppe der Sicherheitsbehörden als sehr wichtig für alle Beteiligten.“ ak

www.enforcetac.com

www.utsec.de

mehr lesen

Mi

13

Feb

2019

IWA OutdoorClassics und Enforce Tac 2019: Förderung junger Unternehmen

© NürnbergMesse
© NürnbergMesse

Der Gemeinschaftsstand „Innovation made in Germany“ ermöglicht es jungen Unternehmen, sich auf der IWA OutdoorClassics und Enforce Tac in Nürnberg der Fachöffentlichkeit vorzustellen und Produktinnovationen zu präsentieren. Die Unternehmen erhalten zudem Exportberatung durch den AUMA, den Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der deutschen Wirtschaft. 

Einen Großteil der Kosten für die Messebeteiligung erstattet das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Gefördert werden können Unternehmen, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Firmensitz und Geschäftsbetrieb liegen in der Bundesrepublik Deutschland,
  • das Unternehmen wurde innerhalb der letzten zehn Jahre gegründet und
  • es erfüllt die aktuell gültige EU-Definition für ein kleines Unternehmen, das heißt, es hat weniger als 50 Mitarbeiter und eine Jahresbilanzsumme bzw. einen Jahresumsatz von höchstens 10 Millionen Euro. 

Aussteller am Gemeinschaftsstand „Innovation made in Germany“ erhalten folgende Leistungen: 

  • Standfläche mit einheitlichem Standbau und Grundmöblierung, 
  • einheitliche Standbeschriftung, Beleuchtung, kostenfreier Stromanschluss, 
  • AUMA-Gebühr, 
  • Marketing-Services, 
  • Reinigung und Entsorgung, 
  • Standbauversicherung und -bewachung, 
  • Nutzung der Gemeinschaftsflächen inkl. Besprechungsecken,
  • Hostessenbetreuung, 
  • Lagerkabine, 
  • Kaffeeküche, 
  • Telefon und Internetzugang.

Weitere Informationen und Kontakte für interessierte Unternehmen gibt es unter 

www.iwa.info/de/aussteller/teilnahme/foerderung-junger-unternehmen bzw.

www.enforcetac.com/de/aussteller/teilnahme/foerderung-junger-unternehmen.

www.iwa.info

www.enforcetac.com    

Fr

01

Feb

2019

Frauenpower-Stammtisch: Save the Date!

Am 8. März ist internationaler Frauentag – und Frauenpower-Stammtisch in Hardys Café.

mehr lesen

Do

31

Jan

2019

Ihr Plan für die IWA OutdoorClassics 2019

Auch 2019 wird die IWA OutdoorClassics elf Messehallen der NürnbergMesse belegen. Aus rund 1.500 Ausstellern gilt es die relevanten auszuwählen, die für Sie als Fachbesucher von Interesse und einen Besuch wert sind. Dabei sollen Ihnen die Vor-IWA-Berichte und natürlich der bewährte Messeplaner von Waffenmarkt-Intern eine Hilfe sein.

 

Wie jedes Jahr liegt in unserer Februar-Ausgabe der Messeplaner zur IWA bei. Neben einem Überblick über das Messegelände und die einzelnen Themenbereiche der IWA sind alle Messehallen mit deren Belegung sowie eine alphabetische Ausstellerliste, mit Halle und Standnummer enthalten. 

Firmen, die mit einer Anzeige neben einem Hallenplan vertreten sind, sind im Plan und in der Ausstellerliste farbig hervorgehoben – so sind sie auf einen Blick zu finden.

Und wenn wir schon bei der Messeplanung sind, ein wichtiger Hinweis in eigener Sache: Direkt neben dem IWA-Forum, in der Halle 3 Stand 335 finden Sie den neuen Standplatz von Waffenmarkt-Intern aus der Neumann-Neudamm GmbH.

Riskieren Sie einen Blick in die mediale Zukunft sowie auf unsere digitalen Media-Wände und besuchen uns auf der IWA-OutdoorClassics.

Dort hat unser Hardy wieder sein Café für die Branche geöffnet.

Am IWA-Freitag, dem internationalen Frauentag (8. März 2019), finden sich dort bitte die Powerfrauen zum Stammtisch ein!

Mutige Männer sind ebenfalls willkommen.

www.iwa.info 

Ihr Messeplaner zum Blättern

Der Messeplaner zum Download

Messeplaner IWA OutdoorClassics 2019
Entspannt die IWA OutdoorClassics 2019 besuchen: Bereiten Sie Ihren Messebesuch in Nürnberg mit dem bewährten Messeplaner von Waffenmarkt-Intern vor. Er enthält alle Messestände eingetragen in den Hallenplänen und als alphabetisch sortierte Liste. Ideal als Orientierung für Smartphone und Tablet oder klassisch als gedruckte Version – kostenfrei erhältlich in Halle 3 am Stand 335, dem Stand der Neumann-Neudamm GmbH und von WM-Intern.
MesseplanerIWA2019-Screen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.4 MB

mehr lesen

Fr

11

Jan

2019

„OutDoor by ISPO“ in München

© Messe München
© Messe München

OutDoor oder OUTDOOR – die Verwirrung ist vorprogrammiert, denn 2019 wird es gleich zwei Fachmessen für diese boomende Branche der Freizeitsportler und Naturliebhaber geben: Während sich am „alten“ Standort am Bodensee die OUTDOOR Friedrichshafen etablieren möchte (wir berichteten in Ausgabe 10/2018), ist die OutDoor nach München umgezogen und wird dort vom 30. Juni bis 3. Juli 2019 unter dem neuen Markennamen „OutDoor by ISPO“ erstmals stattfinden. 

 

Dabei verbirgt sich hinter „OutDoor by ISPO“ ein ganz neues Konzept: Es handelt sich nämlich um „die ganzjährige Plattform für eine neue Outdoor-Bewegung, kombiniert mit der jährlich international größten Fachmesse für die Outdoor-Branche“, heißt es seitens der Messe München. Sie wird in enger Partnerschaft mit dem Branchenverband European Outdoor Group (EOG) durchgeführt. ISPO Business Solutions erweitern also das Portfolio, denn mit dieser 365-Tage-Plattform stehen Marken und Herstellern ganzjährig digitale und analoge Kanäle für den Austausch mit ihren Kunden zur Verfügung. 

Die OutDoor by ISPO ist somit eine international übergreifende Plattform für die Outdoor-Branche, die Inhalte kreiert, Beziehungen fördert, Begeisterung für Outdoor-Themen weckt und neue Möglichkeiten schafft. „Das neue Konzept greift aktuelle Anforderungen auf und bietet Mehrwert für alle Marktteilnehmer: ob Start-up, mittelständisches Unternehmen oder globale Marken“, führte Markus Hefter, Projektleiter der OutDoor by ISPO, während der Launch Conference im Juni diesen Jahres aus. Kern der jährlich stattfindenden Fachmesse sind demnach die etablierten Outdoor-Themen wie Bergsteigen oder Klettern. Hinzu kommen jedoch Segmente, die für den Konsumenten heute schon längst Outdoor sind, darunter Urban Outdoor, Yoga, Wellbeing, Running und Trailrunning sowie Mountainbiking. Weitere Segmente sind unter anderem Reisen, Surfen und Wassersport, Outdoor Digital mit Wearables sowie ein Bereich für textile Innovationen und Start-ups. 

Für die erste Veranstaltung haben sich bereits zahlreiche Aussteller aus bisher 25 Ländern angemeldet, darunter unter anderem Arc‘terix, Maloja, Mountain Hardware, Jack Wolfskin, Ortlieb, Petzl, Scott, Sining Rock, Tatonka und Vaude sowie die Oberalp-Gruppe mit ihren Marken Dynafit, Salewa, Pomoca und Wild Country. Eine wöchentlich aktualisierte Übersicht der angemeldeten Marken und Hersteller ist online verfügbar. 

Die OutDoor by ISPO ist Branchentreffpunkt aber nicht nur für große, sondern auch für kleine Marken und spricht somit alle Unternehmensgrößen an. Mit dem Angebot „Outdoor Easy“ richtet sie sich besonders an Aussteller mit kleinem Budget und ermöglicht mit einem flexiblen und kostengünstigen Standbaukonzept einen unkomplizierten Messeauftritt. Das Konzept beinhaltet ein kosteneffizientes Komplettpaket und bietet eine offene und einladende Flächengestaltung, ergänzt durch eine gute Platzierung in der Halle. 

 

Während die Fachmesse wie gewohnt nur für Fachbesucher geöffnet sein wird, sind Verbraucher bei den parallel stattfindenden „OutDays Munich“ willkommen. Geplant sind zur Messelaufzeit vom 30. Juni bis 3. Juli 2019 daher zahlreiche Events in der Innenstadt. 

www.ispo.com/outdoor mvc

© Messe München
© Messe München

mehr lesen

Mi

09

Jan

2019

Es geht auf die IWA zu!

© Screenshot www.iwa.info
© Screenshot www.iwa.info

 

 

 

 

Vom 8. bis 11. März 2019 ist es wieder soweit: Die IWA OutdoorClassics öffnet ihre Tore zum 46. Mal. In Nürnberg präsentieren die Unternehmen ihre Neuheiten aus den Bereichen Schusswaffen, Munition, Optik, Bekleidung, Outdoor-Equipment, Jagdzubehör, Geschenkartikel, Bogensport, Messer sowie ziviler und behördlicher Sicherheitsbedarf.

 

Wie jedes Jahr bietet die IWA jenseits der nach jetzigem Stand fast 1.500 Aussteller auch ein interessantes Rahmenprogramm: 

NEU: Retail 4.0

mehr lesen

Mo

05

Nov

2018

OUTDOOR Friedrichshafen – die neue Fachmesse für den Handel

 

Während der diesjährigen OutDoor im Juni wurde noch gerätselt: Wie geht es in Friedrichshafen weiter, wenn doch die europäische Leitmesse der Branche den Standort nach 25 Jahren verlässt und künftig nach München geht? Jetzt steht fest: Auch 2019 wird es am Bodensee eine Fachmesse für Outdoor-Hersteller geben! Vom 17. bis 19. September findet die OUTDOOR Friedrichshafen statt. 

 

 

 

© Felix Kästle - Messe Friedrichshafen
© Felix Kästle - Messe Friedrichshafen

„Friedrichshafen ist seit mehr als 25 Jahren Heimat und Treiber der Outdoor-Branche. Mit unserer Veranstaltung OUTDOOR Friedrichshafen zünden wir die nächste Stufe für eine echte und eigenständige Branchenplattform und gehen neue Wege“, kündigt Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann an.

„Authentisch – praxisnah – zukunftsweisend. Unter diesem Konzept organisieren wir für Sie eine Veranstaltung, die sich auf die echten Outdoor-Kernthemen konzentriert und ausschließlich an den Fachhandel richtet“, heißt es seitens des Veranstalters. Auf Ausstellerseite wird dabei besonders auf die kleinen und mittelständischen Hersteller und Marken gesetzt, ohne die die Vielfalt und Innovationskraft dieser Branche undenkbar wäre. Mit dem Termin außerhalb der Hauptverkaufssaison kommt die Messe Friedrichshafen gleichzeitig auch dem spezialisierten inhabergeführten Fachhandel entgegen, der die Kernzielgruppe bildet und in diesem Zeitfenster seine finalen Verkaufsentscheidungen zu den Produkten der kommenden Saison treffen möchte. Der Schwerpunkt des Produktangebotes liegt dabei besonders im Hartware-Segment aus den Bereichen Alpinismus, Camping und Caravaning, Wassersport sowie Outdoor-Lifestyle. 

Der Standort am Bodensee ist ohne Frage optimal für die Outdoor-Branche, was die bisherige Fachmesse hier auch unter anderem so erfolgreich gemacht hat. Denn abgesehen vom starken Wachstum des einstigen Nischenmarktes – neben den „gängigen“ Sportartikeln – ist auch die Lage mitten in der D-A-CH-Region mit See, Hinterland und Bergen wie geschaffen für eine Outdoor-Messe und bietet im Prinzip Bilderbuch-Voraussetzungen für original Outdoor-Feeling. 

mehr lesen

Mo

29

Okt

2018

Adihex 2018

Ende September war es wieder soweit: Das Organisations- und Presseteam der IWA OutdoorClassics hat ausgewählte Pressevertreter zur Fach­exkursion eingeladen. Das diesjährige Ziel waren die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Im Fokus der Reise lag der Besuch der Jagdmesse Adihex in Abu Dhabi. Diese war dem Staatengründer Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan, der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre, gewidmet. Neben vielen Messeständen, die Falken und deren Zubehör anboten, wurde in einer riesigen Fotogalerie der Verdienste Scheich Zayeds für die Falknerei gedacht. Produkte, die zum Aufenthalt in der Wüste nötig sind, waren an den Messeständen genauso präsent wie Institutionen, die über Umweltschutz, wirtschaftliche Belange sowie Tierzucht- und Pflege, speziell der Falken, informierten. In der „Waffenhalle“ waren auch deutsche Aussteller wie Merkel, Blaser gemeinsam mit Rigby, Trompeter & Ritchi, Hans Wrage mit Sauer und Ballistol zu finden. Auffallend war, dass viele Kinder, teilweise ganze Schulklassen, die Messe besuchten. In der „Arena“ wurden den Besuchern verschiedene Shows geboten, so trat ein amerikanischer Pferdeflüsterer auf, es gab eine Papageienshow, Hunde- und Pferdevorführungen sowie eine Kamelauktion. Ein weiteres Highlight der Reise war der Besuch der Scheich-Zayed-Moschee. 

Abu Dhabi ist die Hauptstadt der VAE. Die Stadt liegt auf einer Insel, wurde 1761 gegründet und bestand bis zu den Ölfunden in den 1960er Jahren aus einfachen Bauten, die teilweise nicht über Elektrizität oder eine Kanalisation verfügten. Fischfang, Dattelanbau und Perlentauchen waren die Haupteinnahmequellen der Menschen dort. Seit den Erdölfunden ist die Stadt um ein Vielfaches gewachsen. Um Platz für weiteres Wachstum zu haben, werden künstliche Inseln im Küstenvorland aufgeschüttet. Die VAE erschließen sich zunehmend weitere Wirtschaftszweige wie Tourismus, Logistik, Transport, Handel und Finanzen, um genügend wirtschaftliches Potenzial zu haben, wenn das Öl einmal zu Ende geht. Die VAE bestehen aus sieben Emiraten und haben eine Gesamtbevölkerung von 9,9 Millionen Einwohnern, wovon 83 Prozent Ausländer sind.

www.adihex.com

www.nuernbergmesse.de

www.iwa.info

Die Firma Trompeter & Ritchi stellt mittlerweile seit 8 Jahren anlässlich der Messe ADIHEX in Abu Dhabi aus. 

In den jährlich präsentierten Kollektionen werden handgefertigte Jagd- und Sammler-Messer, feinste Handgravuren und Scrimshaw-Arbeiten angeboten.

„Es brauchte sicherlich viel Geduld, Ausdauer und Beharrlichkeit, um sich auf diesem Markt zu etablieren“, so Richard Maier von Trompeter & Ritchi. „Eine Auslandsmesse wie diese ist natürlich auch mit schier unendlicher Vorarbeit und Investitionen verbunden. Allerdings hat man hier auch die Möglichkeit, spezielle Dinge zu präsentieren und sein ganzes Können darzustellen. Insgesamt sind wir mittlerweile gut aufgestellt und sehen neuen Projekten und Aufgaben entgegen. Was uns in den Vereinigten Arabischen Emiraten immer wieder beeindruckt, ist die unbeschreibliche Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Menschen hier, welche wir immer wieder erleben dürfen“.

www.trompeter-ritchi.de

mehr lesen

Mo

22

Okt

2018

Unser Jahresplaner

Wissen, welche Termine anstehen – gut sichtbar und immer präsent.

Das ist möglich mit dem Jahresplaner, der für alle WM-Intern-Abonnenten kostenfrei in jeder Oktober-Ausgabe beiliegt.

Im Format DIN A2 kann er jede Büro- und Werkstattwand zieren und anstehende Termine für alle verkünden.

Wichtige Messen, wie die Shot-Show, die IWA OutdoorClassics und die Jagd & Hund, sind bereits eingetragen. Die Kalenderfelder sind für eigene Einträge geeignet.

Das ganze Jahr auf einen Blick.

Der Jahresplaner 2019

Das PDF zum Download

Jahresplaner 2019
Jahresplaner2019-Screen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 908.5 KB

mehr lesen

Mi

10

Okt

2018

Büchsenmacher-Meisterkurs geplant

@ WM-Intern
@ WM-Intern

 

Die Handwerkskammer Südthüringen plant für 2019 einen Meisterkurs im Büchsenmacher-Handwerk. Dazu gibt es die Informationsveranstaltung

„Meister im Büchsenmacher-Handwerk“

am 20. Oktober 2018.

 

Dazu lädt die Handwerkskammer Südthüringen um 10:00 Uhr ein in das

BTZ Rohr-Kloster

Kloster 1

98530 Rohr-Kloster

Theoriegebäude

Raum OG 4

 

Informiert wird über den Inhalt des Kurses, des Ablauf des Meisterkurses und die Meisterprüfung.

Aus organisatorischen Gründen, wird bis zum 13. Oktober 2018 gebeten um eine Anmeldung bei Tina Gellert unter

Telefon: +49 36844 47-139 oder

per E-Mail: tina.gellert@hwk-suedthueringen.de.

 

www.hwk-suedthueringen.de

mehr lesen

Fr

07

Sep

2018

Messe „Security Essen“ mit neuer Struktur

Lösungen für Zutrittskontrolle, Sicherheitstechnik und Videoüberwachung zeigen PCS und Partner in Halle 3. © Messe Essen
Lösungen für Zutrittskontrolle, Sicherheitstechnik und Videoüberwachung zeigen PCS und Partner in Halle 3. © Messe Essen

Die „Security Essen“ ist die internationale Leitmesse der zivilen Sicherheit. Sie findet alle zwei Jahre in der Messe Essen statt, in diesem Jahr vom 

25. bis zum 28. September. Gezeigt werden Innovationen und Lösungen in den Bereichen Cyber-Security und Wirtschaftsschutz, Zutrittslösungen, mechanische Sicherungssysteme und Perimeter, Videoüberwachung, Sicherheitsdienstleistungen und Brandschutz. Die thematischen Schwerpunkte liegen dieses Jahr auf Sicherheitslösungen für die Transport- und Logistikbranche sowie auf der Sicherung von Flug-, Seehäfen und des öffentlichen Personennahverkehrs.

Erstmals findet die Security Essen in den modernisierten Hallen der Messe Essen statt und ist nun in sechs Themenbereiche unterteilt. Diese orientieren sich fortan noch stärker am Angebot der Aussteller: Dienstleistungen, Zutritt, Mechatronik, Mechanik und Systeme, Video sowie Brand, Einbruch und Systeme. Als Reaktion auf die sich verändernden Herausforderungen bilden die Bereiche Cyber-Security und Wirtschaftsschutz einen weiteren Schwerpunkt, dem erstmals eine eigene Halle gewidmet wird.

Begleitet wird die digitale Fokussierung durch ein neues Rahmenprogramm: So richten das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und der Bundesverband Sicherheitstechnik die auf Anwender zugeschnittene Cyber Security Konferenz aus, komfortabel und schnell erreichbar direkt im Messegeschehen. Parallel dazu findet der Gesprächskreis Innere Sicherheit statt mit Teilnehmern aus Polizei, Wissenschaft, Justiz, Politik, Kommunen und der Sicherheitswirtschaft. In Halle 8 erwartet die Besucher ein großer Sonderschaubereich unter dem Leitmotto „Public Security Forum“, in dem Live-Szenarien für den Schutz des öffentlichen Raumes gezeigt werden. 

1. Essener Sicherheitskonferenz

mehr lesen

Fr

31

Aug

2018

Ankündigung Internationale Jagd- und Fischereitage

Neuer Standort der Jagd- und Fischereitage im Jagdschloss Grünau bei Ingolstadt. © Reich Messen
Neuer Standort der Jagd- und Fischereitage im Jagdschloss Grünau bei Ingolstadt. © Reich Messen

 

In diesem Jahr wird die Veranstaltung allerdings nicht wie bisher im Residenzschloss Ellingen stattfinden, sondern im Wittelsbacher Jagdschloss Grünau, das sich in Neuburg an der Donau in der Nähe von Ingolstadt befindet. 

„Dass es einen noch schöneren und vor allem geeigneteren Platz für die Durchführung der 5. Internationalen Jagd- und Fischereitage geben würde, hätten wir nicht für möglich gehalten. Aber mit dem Jagdschloss Grünau haben wir jetzt den idealen Standort gefunden! Das wunderschöne Schloss in zentraler Lage ist bestens erreichbar und verfügt über große Ausstellungsflächen“, so Hubertus Reich, Geschäftsführer der Reich Messen GmbH, und er ergänzt: „Es ist schon ein Wermutstropfen, wenn man namhaften Firmen aus dem In- und Ausland absagen muss, weil einfach kein Platz mehr ist! Jetzt können wir bis zu 350 Aussteller unterbringen und das Renommee der Messe noch einmal deutlich steigern! Mit über 250 Anmeldungen haben wir bereits, ein halbes Jahr vor Beginn der Messe die Gesamtzahl der Aussteller in Ellingen übertroffen!“

Besonders die gute Erreichbarkeit und die Größe der Ausstellungsfläche seien wichtige Faktoren für die Wahl gewesen, betont Hubertus Reich. Zudem werden wieder viele internationale Aussteller erwartet. Dies verdankt die Messe vor allem der regen Teilnahme von Jagdreiseveranstaltern aus aller Welt. 

 

Neben der Präsentation auf den Messeständen werden Tradition und Brauchtum, Kunst und Kultur in Grünau groß geschrieben. Mit einem attraktiven Rahmenprogramm werden die Besucher unterhalten. © Reich Messen
Neben der Präsentation auf den Messeständen werden Tradition und Brauchtum, Kunst und Kultur in Grünau groß geschrieben. Mit einem attraktiven Rahmenprogramm werden die Besucher unterhalten. © Reich Messen

Darüber hinaus stehen tägliche Vorführungen mit Greifvögeln und über 

30 Jagdhundrassen, letztere sind in diesem Jahr in einer eigens eingerichteten Halle zu sehen, auf dem Programm. Neben Büchsenmachern und Malern zeigen auch Präparatoren ihr Handwerk, darunter eine Ausstellung mit großen Haien, Süß- und Salzwasserfischen des Präparators Hofinger aus Österreich. Voll in Fahrt können Besucher außerdem im Geländeparcour der Firma Audi kommen. Last but not least sorgen unter anderem die Oberpfälzer Parforce Hornbläser, die in diesem Jahr die bayrische Meisterschaft gewonnen haben, und Trachtengruppen für gute Unterhaltung. ako

www.jagdundfischereitage.de

mehr lesen

Mi

11

Jul

2018

Unser Sommerfest 2018

© WM-Intern
© WM-Intern

Traditionell am 1. vollen Juli-Wochenende lädt die Neumann-Neudamm GmbH zum Sommerfest unter der Federführung der JANA Jagd+Natur ein.

Bei herrlichem Sommerwetter stellten Unternehmen der Branche auch 2018 ihre Produkte aus, lockte JANA mit Schnäppchen, mehreren Tombolas mit tollen Preisen, einem abwechslungsreichen Kuchenbuffet, Kinderaktionen und tierischen Besuchern die interessierte Kundschaft an. Wildbratwurst und -burger sowie verschiedene Jagdhornbläser-Gruppen rundeten den Sommerspaß ab. Besucher und Aussteller waren sich einig: ein gelungenes Fest! www.neumann-neudamm.de

www.jana-jagd.de    

cj  

mehr lesen

Fr

22

Jun

2018

Es ist wieder so weit: Sommerfest in Melsungen!

© WM-Intern
© WM-Intern

Wie jedes Jahr am ersten vollen Juli-Wochenende laden die JANA Jagd+Natur und Waffenmarkt-Intern in der Neumann-Neudamm GmbH zum großen Sommerfest ein. Rund um das Neumann-Neudamm-Verlagsgebäude in Melsungen, Schwalbenweg 1, gibt es am 7. und 8. Juli, neben einem Riesenangebot an Jagdbüchern und DVDs, ein reiches Sortiment an Jagdausrüstung im JANA-Shop zu entdecken. Besucher erwartet ein buntes, unterhaltsames Rahmenprogramm mit Vorführungen und Jagdhorn-Aufführungen sowie eine Tombola mit attraktiven Preisen. Wie immer ohne Nieten. Führungen durch die Deutsche Jagdbibliothek und der Shuttle-Service zum nahe gelegenen Schießstand, wo Jagdwaffen verschiedener Hersteller getestet werden können, gehören genauso zum Programm wie viele Hersteller, die an eigenen Ständen ihr Sortiment präsentieren. Selbstverständlich ist auch wieder fürs leibliche Wohl gesorgt. 

Kommen Sie doch einmal vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

www.neumann-neudamm.de

www.jana-jagd.de

www.wm-intern.net

mehr lesen

Mi

11

Apr

2018

So war die IWA OutdoorClassics 2018

© NürnbergMesse
© NürnbergMesse

Die IWA 2018 ist Geschichte. Es gab wieder viel zu entdecken. In 11 Messehallen trafen an vier Tagen Anfang März fast 47.000 Besucher auf 1.158 Aussteller. Aufgrund strengerer Zugangsregeln nahm die Besucherzahl leicht ab. Viele Aussteller begrüßten diese Neuerung, da die Fachgespräche eine höhere Qualität aufwiesen. 

Aussteller aus fast 60 Ländern und Fachbesucher aus rund 130 Ländern machten die 45. IWA OutdoorClassics noch internationaler als im Vorjahr. In diesem Jahr kamen acht von zehn Ausstellern und fast zwei Drittel der Fachbesucher aus Ländern außerhalb Deutschlands nach Nürnberg.

Neben den Produktneuheiten ist die IWA OutdoorClassics auch ein wichtiger Branchentreffpunkt, der Herstellern, Großhändlern und Fachhändlern die Möglichkeit bietet, effizient in persönlichen Kontakt zu treten und zu bleiben.

Beliebt zum Networking ist der Ausstellerabend, der in diesem Jahr unter dem Motto „Winterspiele“ stand. Gutes Essen, Livemusik und allerlei wintersportliche Aktivitäten wie Eislaufen, Eisklettern, Biathlon, Bobfahren oder Snowboarden luden die Gäste zum Feiern ein.

Save the Date:

Die IWA OutdoorClassics 2019 findet von Freitag, 8. März bis Montag, 11. März 2019 im Messezentrum Nürnberg statt.

mehr lesen

Fr

09

Mär

2018

Die IWA 2018 ist eröffnet

Der Startschuss zur 45. IWA OutdoorClassics ist gefallen.

Der Besucherandrang ist groß – wie nicht anders erwartet.   

 

Das Team von Waffenmarkt-Intern und des Verlages J. Neumann-Neudamm freut sich darauf, mit seinen Besuchern im Foyer 3A (Übergang zwischen den Hallen 3A und 4A) auf den 40. Geburtstag des Insider-Magazins für den Handel der Branche anzustoßen. 

 

Kommen Sie vorbei!

Wir freuen uns auf Sie.

mehr lesen

Do

08

Mär

2018

40 Jahre Waffenmarkt-Intern!

Das wird gefeiert! 

Kommen Sie zu uns an den Stand und stoßen Sie mit uns in Hardy's Café an.

Sie finden uns im Foyer 3A (Übergang zwischen den Hallen 3A und 4A).

An jedem Messetag ab 16:30 Uhr lassen wir die Korken knallen – auf 40 Jahre Informationen für den Handel und das Handwerk in der Branche.

 

Feiern Sie mit uns!

Das Team von Waffenmarkt-Intern freut sich auf Sie.

 

Mi

07

Mär

2018

Make it happen :-)

mehr lesen

Mo

05

Mär

2018

Bereiten Sie sich auf die IWA vor

Am 9. März öffnet die IWA OutdooClassics wieder ihre Tore. Für eine effiziente Messeplanung gibt es hier den bewährten IWA-Messeplaner zum Download und online Blättern. Ein gedrucktes Exemplar kann man kostenfrei auf unserem Messestand im Foyer 3A (Übergang zwischen den Hallen 3A und 4A) abholen.

 

Termine zum Vormerken und Weitersagen:

Freitag, 9. März, ab 17 Uhr: 3. Frauenpower Stammtisch 

Mädels, kommt einfach vorbei und netzwerkt mit.

 

Freitag, 9. März, Samstag, 10. März und Sonntag, 11. März, jeweils ab 17 Uhr: 

Wir feiern 40 Jahre WM-Intern! Feiern Sie mit!

mehr lesen

Fr

09

Feb

2018

11 Hallen zur IWA OutdoorClassics 2018

Vom 9. bis 12. März 2018 ist es wieder so weit, die NürnbergMesse öffnet die Pforten zur 45. IWA OutdoorClassics. Durch elf Messehallen wird das internationale Publikum strömen, um sich über die Neuheiten der Branche zu informieren. Die Aussteller sind thematisch in folgende Gruppen unterteilt: Target Sports, Nature Activities und Protecting People. Ein wie immer umfangreiches Rahmenprogramm, beispielsweise mit dem New Product Center, der Demonstration Area, der Archery Shooting Range und der Bloggerlounge, lädt die Besucher auch jenseits der Messestände zum Testen und Schauen ein.

Auch der Marktplatz der Büchsenmacher I Gunmaker Market – eine Kooperation der NürnbergMesse mit dem Verlag J. Neumann-Neudamm – wird wieder im Übergang zwischen den Hallen 3A und 4A (Foyer) angeboten. Hier können Büchsenmacher ihren IWA-Messeauftritt realisieren – ohne großen Aufwand als günstiges Komplett-Paket! Die Anmeldung zur Teilnahme am Marktplatz der Büchsenmacher ist noch bis zum 31. Dezember möglich. 

Gleich nebenan öffnet unser Hardy wieder sein Café, in dem der 40. Geburtstag von Waffenmarkt-Intern gefeiert wird, sich am Messefreitag ab 17 Uhr der Frauenpower-Stammtisch trifft und auch sonst jede Menge Austausch stattfindet. Kommen Sie vorbei!

 

Zur Vorbereitung auf Ihren Messebesuch können Sie hier den bewährten Messeplaner online durchblättern oder als pdf-Datei herunterladen.

 

www.iwa.info

www.neumann-neudamm.de

www.wm-intern.de

mehr lesen

Mi

31

Jan

2018

Gold wert: Messeplaner zur IWA und Hohe Jagd & Fischerei

 

Fahren Sie gut vorbereitet zu den Messen.

 

Planen Sie Ihre Wege und Termine mit dem Messemagazin zur Hohe Jagd & Fischerei und dem IWA-Messeplaner. Hier in der digitalen Fassung zum online Blättern und als pdf-Download. So können Sie Ihr Tablet oder Smartphone schon vor den jeweiligen Terminen "messefest" machen.

 

Das gedruckte Messemagazin für die Hohe Jage & Fischerei (22. bis 25. Februar 2018) erhalten Sie an den Eingängen der Messe. www.hohejagd.at

 

Waffenmarkt-Intern feiert sein 40. Jubiläum. Kommen Sie vorbei und feiern Sie mit. Im Übergang zwischen den Hallen 3A und 4A (Foyer 3A) laden wir Sie von Freitag bis Sonntag ab 16:30 Uhr ein, mit uns anzustoßen. 

Am besten gleich auf Seite 10 in Ihrem Messeplaner vermerken. Die Teams von WM-Intern und des Verlages Neumann-Neudamm freuen sich auf Sie.

 

Der gedruckte Messeplaner zur IWA OutdoorClassics (9. bis 12. März 2018) liegt jedes Jahr der Februar-Ausgabe von Waffenmarkt-Intern bei und ist auch auf dem Messestand zwischen den Hallen 3A und 4A kostenfrei erhältlich. www.iwa.info

mehr lesen

Mi

29

Nov

2017

Der Marktplatz der Büchsenmacher 2018

Zur IWA OutdoorClassics 2018 wieder im Übergang zwischen den Hallen 3A und 4A (Foyer 3A)


11 Hallen zur IWA OutdoorClassics 2018

Vom 9. bis 12. März 2018 ist es wieder so weit, die NürnbergMesse öffnet die Pforten zur 45. IWA OutdoorClassics. Durch elf Messehallen wird das internationale Publikum strömen, um sich über die Neuheiten der Branche zu informieren. Die Aussteller sind thematisch in folgende Gruppen unterteilt: Target Sports, Nature Activities und Protecting People. Ein wie immer umfangreiches Rahmenprogramm, beispielsweise mit dem New Product Center, der Demonstration Area, der Archery Shooting Range und der Bloggerlounge, lädt die Besucher auch jenseits der Messestände zum Testen und Schauen ein.

Auch der Marktplatz der Büchsenmacher I Gunmaker Market – eine Kooperation der NürnbergMesse mit dem Verlag J. Neumann-Neudamm – wird wieder im Übergang zwischen den Hallen 3A und 4A (Foyer) angeboten. Hier können Büchsenmacher ihren IWA-Messeauftritt realisieren – ohne großen Aufwand als günstiges Komplett-Paket! Die Anmeldung zur Teilnahme am Marktplatz der Büchsenmacher ist noch bis zum 31. Dezember möglich. 

Gleich nebenan öffnet unser Hardy wieder sein Café, in dem der 40. Geburtstag von Waffenmarkt-Intern gefeiert wird, sich am Messefreitag ab 17 Uhr der Frauenpower-Stammtisch trifft und auch sonst jede Menge Austausch stattfindet.

Kommen Sie vorbei!

www.iwa.info

www.neumann-neudamm.de

www.wm-intern.de

Informationen

WM-Intern-Mediadaten-MDB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 374.7 KB

Sie wollen dabei sein?

Wenn Sie sich für eine Präsentation auf dem Marktplatz der Büchsenmacher I Gunmaker Market interessieren, wenden Sie sich bitte an

Manuela Bache unter

manuela.bache@wm-intern.de 

oder telefonisch unter

02103-2509-155.

Anmeldeformular

2018-Anmeldeformular-MDB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 660.0 KB

mehr lesen

Fr

07

Apr

2017

IWA OutdoorClassics 2017 – Neuheiten und Fazit

 

 

 

Die IWA 2017 wartete wieder mit Rekordzahlen bei den Ausstellern, den Besuchern und der "abzuarbeitenden" Fläche auf. Jede Menge Neuheiten und tolle Produkte wurden gezeigt. Eine kleine Auswahl durfte WM-Intern bereits im Vorfeld der Messe in den Ausgaben Februar und März zeigen.

 

Wie das Fazit zur IWA bei den Ausstellern ausfällt kann man in unserer April-Ausgabe nachlesen – oder hier …

 

Was unser Erdmännchen Hardy zu sagen hat, kann hier gelesen werden.


mehr lesen

Do

02

Mär

2017

Alle sind am werkeln ...

Do

02

Mär

2017

Hardys Café

Besuch' mich im Übergang zwischen den Hallen 3A und 4A (Foyer 3A).

 

Ich freu' mich drauf und gebe einen aus!

 

 

Schöne bunte Karten gibt's bei mir auch. Natürlich bin ich auf jeder drauf …